Anzeige:
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ambitionierter Newbee hat ein paar Fragen

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    0

    Ambitionierter Newbee hat ein paar Fragen

    Hallo zusammen :-)

    Ich bin dabei fleissig Linux und Co. zu büffeln. Ich gehe da etwas psycho vor. Ich hab mir die Vorbereitungsbücher vom Galileo Verlag geholt.
    LPIC1+2. Ich lerne also hauptsächlich damit. Ich hab vorher auch schon bisserl mit der Shell rumgespielt. Möchte das jetzt aber ernsthaft angehen.
    Das Ziel ist erstmal die LPIC1 zu schaffen.
    Aktuell ist es so, dass ich manche Sachen gut gut kapiere und bei anderen Dingen gehen sie nicht so recht in den Kopf bzw. es dauert etwas.

    Richtig gut wäre, wenn es eine Art Mentorenschaft gäbe. Also erfahrene Linux-User, die einen an die Hand nehmen und Aufgaben stellen. "Hier...so..jetzt mach mal sauber hier...räum da auf..tu jenes...etc.." Gibt es sowas ?
    Also kein reines Online-Training, wie es angeboten wird, sondern punktuelle Führung in gewissen Dingen. Weiss auch nicht, wie ich es besser beschreiben kann.

    Vielleicht habt Ihr ein paar Ideen oder Tipps, wie ich da vorgehen kann. Wo ich mich hinwenden kann.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.389
    Früher gab es mal die Linux-Paten - das Projekt ist aber AFAIK tot.

    Ggf. schau mal nach, ob es in Deiner Gegend eine LUG oder zumindest einen Stammtisch gibt. Ggf. auch vom CCC.

    ... und dann stellt sich natürlich immer noch die Frage, was Du denn mit der LPIC anfangen willst...
    Ich bin root - ich darf das.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    0
    Hallo marce,

    danke schon mal für deine Antwort :-)

    Ich sitze "leider" in den Bergen. Da is nix mit Stammtischen o.ä. Das is alles zu weit weg.
    Bin eh Onliner durch und durch und würde das gerne online machen.
    Genau sowas suche...einen Linux-Paten. Vielleicht kann ich ja im Gegenzug auf was für ihn/sie tun.

    Die Frage nach LPIC ist berechtigt. Es geht primär um ein Ziel und den Weg dahin. Desweiteren sind solche Zertis wie LPIC ja nich verkehrt.
    Ich hab Fetzenwissen in verschiedenen Bereichen und will jenes jetzt nachhaltig und dauerhaft zusammenfügen.
    Ich komme z.B. ganz gut mit Scripten zurecht..Bash-Skripte schreiben z.B....hab mich auch bißchen mit Python befasst.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.389
    Hm, für mein Empfinden bist Du dann beim LPIC falsch. Abgesehen davon, daß das "für die Praxis" meist gar nicht so relevant ist, den Fetzen Papier zu haben. Da haben hier aber andere evtl. mehr dazu zu sagen. Oder zielst Du beruflich zukünftig in die Ecke und hättest das gerne als Joker in der Hinterhand?

    Grundlegende Frage vorab: "An sich" bist Du aber schon Linux-Nutzer, sprich tagtäglich nutzt Du das System schon? Ggf. wäre ein "normales" Linux-Anwender-Handbuch für den Einstieg besser geeignet? Weil, wenn man so ein System erst mal eine gewisse Zeit richtig nutzt ist das Wssen, das man für die LPIC braucht als Nebeneffekt automatisch gleich mit erledigt...
    Ich bin root - ich darf das.

  5. #5
    Universaldilletant Avatar von fork
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.031
    Sinn von LPIC

    LPIC Zertifikate haben eine Gültigkeit von 5 Jahren. D. h. wenn Du LPIC 300 dauerhaft haben möchtest, dann musst Du alle 5 Prüfungen spätestens alle 5 Jahre wiederholen. D. h. du hast jährliche Kosten von 100 EUR pro Jahr für Deine LPIC-Zertifizierung oder mehr wenn Du nicht nur die 300 haben willst, sondern vielleicht auch noch die 303+304 dazu. Die Kosten steigen natürlich auch, falls man noch die eine oder andere Prüfung versemmelt.

    Die 101er/102er Prüfungen fand ich Pille-Palle(Hatte damals aber auch schon mehrere Jahre Erfahrung), die 2xxer schon nicht mehr so. Die 3xxer kenne ich gar nicht.

    Für mich selbst will ich in einer Bewerbungsphase die Zertifizierungen haben. Ein anderer Grund wäre es, wenn ein Arbeitgeber damit werben möchte, dass er Personal in hohen LPIC-Stufen im Einsatz hat bzw. höhere Service-Stufen mit höher zertifiziertem Personal anbietet.

    Nachtrag: Patenschaft

    Das, was die Linux-Patenschaft angeht, so kann man den gleichen Effekt bestimmt auch in einem Linuxforum wie diesem hier haben. Wenn man seine Fragen und Aufgaben hier ordentlich reinstellt, dann bekommt man sehr viel zum Thema: So erledigt man es am geschicktesten. Üblicherweise bekommen die meisten davon mehr als Sie wollen, da Sie nur Ihr Problem gelöst haben möchten.

    Wenn Du aber wirklich Basiswissen aufbauen willst, dann werden Dir die vielen Nebenkommentare zum guten Stil sehr helfen.
    Geändert von fork (06.03.17 um 13:45 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    0
    Es geht sicherlich auch um was als Joker in der Hinterhand zu haben. Ich denke, dass die Welt immer technischer wird und die (nahe) Zukunft eine Welt der Techniker sein wird. Alles wird digital und automatisiert und ich sehe gute Linuxkenntnisse - eventuell in Kombo mit einer mächtigen Sprache wie Python - als sehr gute Basis für die Zukunft.
    Und LPIC an sich ist halt ein gutes Ziel. Auch wegen gerade genanntem. Es ist ein Ziel mit einer Zertifizierung am Schluss, die international anerkannt ist.

    Zur Patenschaft...geil wäre halt, wenn sich jemand annehmen würde. Ich habe sicherlich auch was zu geben. Dieses Tauschen von Informationen...Fähigkeiten finde ich generell ne gute Sache..auch ausserhalb der Linux/IT-Welt. :-)

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Früher (sic) als Linuchs noch zickig war, konnte man auch sehr gut via Forum lernen. Zwei Terminals und bis auf "gewisse" Befehle in einem "man [Befehl]" und im anderen sofern es ging einfach den Befehl komplett per c/p rein und ENTERn.

    Tja - Linuchs ist inzwischen handzahm...
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    889
    Wir betreiben einen Server auf dem wir kostenlos Voicesupport bieten.

    Wenn du ein Mikro -egal ob Headset, Webcam oder ein "richtiges"- hast, würde ich dir empfehlen Mumble zu installieren.
    Das gibt es für jede Distribution.

    Dann kannst du dich damit auf unseren Server computer.krauttranslate.de verbinden.
    Der Nickname ist frei wählbar, alles andere bleibt Standard.
    Einfach immer ja und Amen sagen.
    Da die Übertragung natürlich verschlüsselt erfolgt, wird er auch ein paar Fragen nach Zertifikaten stellen.
    Der Mumbleclient erzeugt bei dir ein Zertifikat, was dann künftig beim Verbinden zu unserem Server zur verschlüsselten Übertragung verwendet wird. Dazu musst du dann noch unser selbstgebasteltes Zeriktifikat akzeptieren.
    Danach geht alles leichter, weil mit Sprache der Support einfach sehr viel effizienter ist.

    Wir machen auch gemeinsame Screen-Sessions.
    In einer einzigen Konsole tippen wir zusammen.
    Da jeder sieht, was der andere tippt, ist das zusammen mit der Mumble Voicekonferenz wohl die effizienteste Methode wirklich Hands-On zu lernen.

    Du kommst dazu mit Mumbel auf unseren Server, wir nennen dir dann Server und Passwort, wohin du dich dann mit SSH verbindest.
    Und dort gucken wir, was du alles falsch machst und werden dich sofort korrigieren.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    0
    Danke für die Infos und das Angebot. Is ne geile Community hier. Werde mich noch bisserl weiter reinwurschteln und mich dann melden. Danke !

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.14, 11:21
  2. Newbee: Fragen zu fdisk ATI-3D und Desktopsymbole und Eclipse
    Von TPol im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 20:55
  3. "games" - cd - server - how - to (newbee Fragen)
    Von DR.ZEISSLER im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.05, 20:48
  4. LVM - Ein paar Fragen
    Von TheGrudge im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.10.04, 09:06
  5. ein paar Fragen zu ssh
    Von pixel im Forum Sicherheit
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.11.02, 22:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •