Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Linux auf SSD...

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    98

    Linux auf SSD...

    guten Abend zusammen,

    Wer hat Linux auf einer SSD als System? Funktioniert das gut?

    Hatte Windows (10) auf SSD,hakt ziemlich was öffnen von Internetseiten und Videos anbelangt,deshalb bin ich skeptisch um jetzt Linux auf SSD zu installieren..

    Vielen Dank

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.280
    Auch wenn ich nicht glaube, dass es die Schuld von Win10 ist, dass da was hakt - ja, hier läuft Linux auf einer SSD. Falls Du btrfs auf einer SSD nutzen willst, dort gibt's extra ein mount flag "ssd", was nochmal irgendwelche Parameter an btrfs für diesen Einsatz optimiert. Trimming ist's nicht, im btrfs Wiki steht's leider auch nicht genauer. Vielleicht hat's was mit Fragmentierung zu tun.

    edit: Ja, läuft super, keine Ruckler bei I/O, aber ich hatte auch davor mit herkömmlichen Platten keine. Booten geht halt wesentlich schneller und größere Anwendungen starten auch viel schneller.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von towo2099
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    4.405
    Und hier läuft sowohl WIn als auch Linux problemlos auf SSD, und warum sollte es auch nicht.
    Und da hakt auch nix, was bei einer SSD auch etwas unlogisch wäre.
    Signatur nach Diktat Spazieren gegangen ;)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    868
    Hier läuft es auch mit Windows und Linux.

    @ThorstenHirsch
    Was das trimming unter btrfs angeht, wird das automatisch per systemd gemacht. Ohne das ich hingelangt hätte.....
    Code:
    systemctl status fstrim.service 
    ● fstrim.service - Discard unused blocks
       Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/fstrim.service; static; vendor preset: disabled)
       Active: inactive (dead)
    stephan@linux64:~> systemctl status fstrim.timer 
    ● fstrim.timer - Discard unused blocks once a week
       Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/fstrim.timer; enabled; vendor preset: enabled)
       Active: active (waiting) since Sa 2017-03-04 13:25:34 CET; 9h ago
         Docs: man:fstrim

  5. #5
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    3.771
    seit mehr als 2 jahren auf mehreren notebooks ssd im einsatz - problemlos
    debian al host, windows 7 und 10 in vm...

    gruss

    c.
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1
    Hallo,
    ich habe Mint auf einer 120er SSD installiert. Das läuft schnell und problemlos.
    Gruß Morator

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    98
    erstmal vielen Dank für eure...positiven Kommentare

    Nun,dann stimmt irgendetwas nicht bei Windows...das einzige was blitzschnell funktioniert sind Downloads,verschiedene Internetseiten öffnen nur mit grosser Verzögerung oder auch gar nicht (weisse Seite)
    Spiele und (oder) Videos anschaun is schon mal gar nicht.. obschon die SSD laut Bewertungen sehr gut sein soll (Samsung 850 EVO/250GB)

    Ich hatte mir noch eine 120GB Intenso bestellt,da versuche ich dann Linux mit dieser bin mal gespannt..

    Wünsche euch einen recht schönen Sonntag zusammen

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    534
    Die Frage ist, wie ist W10 auf die Kiste gekommen? Upgrade von W7/W8.1 oder selbst installiert? Eventuell mal richtig aufräumen? Mal alles im Autostart kritisch unter die Lupe nehmen? Ich räume den gern mit HiJackThis auf; Du kannst aber auch das weniger übersichtliche msconfig aus Win selber nehmen. Und natürlich Defrag machen

    Ich hab hier ne EVO840 und ne EVO850 im Einsatz - seit Jahren. Dort mach ich sogar Defrag weil es in Win ohne nunmal nicht geht. Hier nur trimming was automatisch wöchentlich gemacht wird. Beide sind noch genauso gesund und schnell wie am ersten Tag.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    98
    ja, Windows 10 Upgrade wurde von Windows 8.1 gemacht,nicht selber sondern vom PC Fachmann
    Mitterweile läuft es besser,mit dem Windowseigenen Browser Edge ging es schon gar nicht,habe jetzt den Vivaldi Browser
    Ausserdem habe ich noch ein wenig rumgebastelt,Updates gemacht,auch von Flash (Adobe)
    Und...ja, unter Samsung Macian oder wie das heisst müsste jetzt alles korrekt eingestellt sein, auf maximale Leistung habe ich es gesetzt

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    98
    wenn man kein Computerfachmann ist wie ich (Laie) muß man halt rumbasteln bis es besser funktioniert...oder auch nicht!

  11. #11
    kleine schwester von root Avatar von corresponder
    Registriert seit
    May 2002
    Ort
    192.67.198.56
    Beiträge
    3.771
    upgrade nix gut ;-)
    _______________________________________

    www.audio4linux.de - musik machen mit offenen quellen!

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    98
    Zitat Zitat von corresponder Beitrag anzeigen
    upgrade nix gut ;-)
    Upgrade nix gut.... ok,du meinst Vollversion kaufen? War mir zu teuer

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von towo2099
    Registriert seit
    Feb 2002
    Ort
    Pößneck
    Beiträge
    4.405
    Du scheinst nicht nur bei Linux Defizite zu haben.
    Wenn Windows 1x per Upgrade installiert wurde, kann man es auf diesem Gerät problemlos sauber neu installieren.
    Signatur nach Diktat Spazieren gegangen ;)

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2011
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    98
    Mein Linux (Mint 18) läuft auf einer SSD ohne Dual Boot. Es sind nur Windows Versionen unter Virtual Box installiert, Grund ist die Prüfung ob mein Projekt auch unter Windows läuffähig ist.

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    534
    Zitat Zitat von corresponder Beitrag anzeigen
    upgrade nix gut ;-)
    @ linu530 :
    Ist immer wieder (un)gern gesehen - da daddelt wer mit den Maschinchens rum und hat überhaupt keinen Plan von den Basics. Ist jetzt nicht bös gemeint.

    Was corresponder meint:

    Du machst das Upgrade und lädst dann die Vollversion runter und brennst sie. (Bei mir bleibts bei W7 - danach fliegt Redmond raus) Bist ja dann bei M$ registriert. Neuinstallation und "hey-presto".

    Für sowas muss man kein "Computerfachmann" werden. Aber Führerschein fürs Auto sollte auch diesbezüglich zu denken geben! Oder glaubst Du, dass das ausschliesslich Geldschneiderei ist??
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

Ähnliche Themen

  1. ZU VERSCHENKEN: Linux User, Linux Magazin, Linux Computing
    Von Ulli Ivens im Forum Meldungen und Mitglieder
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.04, 13:19
  2. Laufwerkfreigabe zwischen Linux - Linux und Linux - Win2k
    Von Elion im Forum Linux in heterogenen Netzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.06.03, 14:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •