Anzeige:
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 44

Thema: Die Katze ist aus dem Sack: Rot Schwarz in München wirft LiMux raus

  1. #16
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Zitat Zitat von marce Beitrag anzeigen
    Manche würden diese Aussagen als "alternative Fakten" bezeichnen. Aber egal.
    Welche "echten" Fakten belegen denn jetzt das LiMux aus? Und welche belegen, dass Windows mit Office noch nicht im Einsatz ist?

    Abgesehen davon - PDF als Format zu Datenaustausch zu bezeichnen geht nur ein bisschen komplett an der Thematik vorbei.
    Dokumenten... nicht Daten... zusätzlich habe ich Office an den relevanten Stellen genannt. Um die Anbindung an die Außenwelt und somit um den Dokumentenaustausch gehts sehr wohl. Lies bitte die Links.

    Das Limux-Projekt krankt aktuell an ganz anderen Problemen - "User" wären das geringste davon, ebenso die Meinung der Stadt-Obersten. Die lassen sich nur in den Medien am einfachsten verkaufen...
    Sag ich doch... medialer Hype [emoji6]
    Jetzt LiMux als Problem in Szene setzen und nachdem Windows und Office sowieso planmäßig ausgerollt wurden sich selbst als "Macher" in Szene setzen.

    Nur weil Aussagen von Politikern zu Windows zurück wollen ist noch nichts beschlossen. Probleme mag es geben, aber das Ende ist nicht entschieden. Im Gegenteil.. der Stadtrat hält an der Plattformunabhängigkeit fest.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  2. #17
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.619
    @marce woran krankt nach deiner Ansicht LiMux? Mein Eindruck war dass die IT in München so schlecht gemanagd wird dass sie komplett unabhängig von der verwendeten Hard und Software Probleme hätte. Zumindest in dem Sinne wäre sie also schon jetzt "plattformunabhängig".

    Nur kann man jetzt die Verantwortung auf Linux schieben und die diversen Ärgernisse aus Redmond nach der Rolle Rückwärts werden ohnehin als schicksalhaft akzeptiert,
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.517
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Dokumenten... nicht Daten... zusätzlich habe ich Office an den relevanten Stellen genannt. Um die Anbindung an die Außenwelt und somit um den Dokumentenaustausch gehts sehr wohl. Lies bitte die Links.
    Du schrubst:
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    - fehlende Integration der Außenwelt? Dokumentenaustauschformat PDF? Also mein Austauschformat in einer Windows dominierten IT-Landschaft war über ein Jahrzehnt so gut wie nur PDF. Seltenst mal eine Excel-Tabelle.
    Ob ich das nun als Daten oder Dokument bezeichne - egal.

    PDF ist trotzdem kein Austauschformat - egal ob Daten oder Dokumente. Zumindest nicht, solange Du nicht nur "fertige" Dokumente ohne weitere Änderungen tauschen willst. Ein äußerst seltener Fall - gerade im behördlchen Alltag.

    Für den Rest der Antworten brauche ich mehr Muße - das WE steht ja bevor, mal sehen, ob ich dazu komme.
    Ich bin root - ich darf das.

  4. #19
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Zitat Zitat von marce Beitrag anzeigen
    Ob ich das nun als Daten oder Dokument bezeichne - egal.
    Datenaustausch würde u. a. die noch nicht vollständig migrierten Fachverfahren einbeziehen. Ich rede nur von Office-Dokumenten.

    PDF ist trotzdem kein Austauschformat - egal ob Daten oder Dokumente.
    https://wiki.ubuntuusers.de/PDF/

    Zumindest nicht, solange Du nicht nur "fertige" Dokumente ohne weitere Änderungen tauschen willst. Ein äußerst seltener Fall - gerade im behördlchen Alltag.
    Ich komme aus behörden ähnlichen Strukturen und musste auch mit denen zusammen arbeiten (z. B. Bauamt). Glaub mir das klappt wunderprächtig mit PDF nach extern, intern hätte jeder ODF mit LO zum Bearbeiten. Für die relevanten Stellen gäbe es dann MS Office, also versteh ich dein Argument grad nicht. Auch die LiMuxer argumentieren mit PDF als Austauschformat und in speziellen Fällen mit Kommunikation und dann kommt MS Office.

    Für den Rest der Antworten brauche ich mehr Muße - das WE steht ja bevor, mal sehen, ob ich dazu komme.
    Da brauchst kein WE dazu... es gibt keinen Beschluss der Stadt, in der Linux namentlich "raus geschmissen" wird. Es gibt lediglich den von mir bereits verlinkten Antrag ein Konzept für die Modernisierung des bereits vorhandenen Windows Basis Clienten zu erarbeiten. Da die Pflaumen in Muc nicht mal wissen, dass deren IT bereits den Rollout festgelegt hat ist das nichtmal das Papier wert. Also entweder sind die echt zu doof dazu oder nutzen das Medienspektakel für ihre Zwecke.

    Die Organisation der IT war/ist ein Problem. Steht aber auch teils in der RU. Das ganze zentralisierungs Zeug ist wohl nicht ganz behörden gerecht, da der Beifuß-Admin fehlt. Das wäre meine Interpretation. IT@M scheint intern aber doch ganz gut organisiert zu sein. Man liest nur von fehlendem Personal, HHM Streichungen und "verbummelten" Infrastruktur-Projekten seitens der Stadt. Die LiMuxer sind deshalb nicht mehr im Zeitplan.

    Aber is ja wiedermal nicht richtig, weil von mir [emoji33]
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  5. #20
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.619
    Ach so. Es gibt auch keine Verfolgung von Reportern in der Türkei- jedenfalls nicht wegen ihrer Berichterstattung, sie werden immer wegen "Unterstützung terroristischer Vereinigungen", "Verrat" oder anderem angezeigt.

    Wenn es nichts Offizielles Explizites gibt gibt es gar nichts, hast Recht, da war ich etwas naiv. "Niemand hat vor eine Mauer zu bauen!"

    Habt Ihr in der Schule nicht "Biedermann und die Brandstifter" gelesen ?
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  6. #21
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Dass die das teilweise wollen und durchdrücken möchten ist doch klar und wird öffentlich auch kundgetan. Das ist aber erstmal nur die Aussage vom OB und seinen Schergen.

    Und ja das kann noch passieren... Fakt ist aber, es wurde nicht beschlossen. Aber alle tun so als wär der Stecker schon gezogen.

    Die wollen das Konzept für Windows sehen und dann irgendwas entscheiden.
    Was dann entschieden wird sind doch erstmal Vermutungen. IT@M ist pro LiMux also weiß keiner welches Konzept die vorlegen.

    Strategisches Ziel ist nach wie vor Plattformunabhängigkeit.

    Das erinnert mich ans Millenium. Die Welt wird unter gehen. Alle müssen vorher noch feiern und dann passiert genau nichts [emoji33]
    Wobei der Rollout von Win 10 war ja schon vor nem Jahr geplant. Also alle wissen, dass es passiert. Und wenns vorbei ist kam das so plötzlich [emoji33]
    Geändert von florian0285 (17.02.17 um 23:58 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  7. #22
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Wer sich 2 Std Vollversammulung antun möchte kann sich das auch hier anschauen:

    https://www.muenchen.de/rathaus/Stad...trat-live.html

    Was denn beschlossen wurde wird dann vom OB ab 1:50 nochmal betont.

    Ein Highlight und die Vorzeige-"Beamtin" ist die Ursula Sabathil. Aber auch sie muss damit arbeiten und es verstehen.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  8. #23
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.619
    Ich bin also nicht der Einzige der den Eindruck hat dass in Europa trotz besseren Wissens überall MS Software durchgedrückt wird. Da die Leute die das entscheiden von Europäern gewählt und bezahlt werden kann man da wohl Korruptionsverdacht äußern.

    https://www.heise.de/newsticker/meld...t-3679559.html
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  9. #24
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Aus meiner bescheidenen Behördenerfahrung heraus kann ich nicht für alle und erst recht nicht für das EU Ausland sprechen. Dennoch kenne ich die ein oder andere Behörde und kann nur sagen, dass Korruption da nicht das Problem ist. Oft steckt man in einem Rahmenvertrag mit einem Händler über 10 Jahre, muss nicht ausschreiben und dieser bietet nur Microsoft-Produkte an. Dann entscheidet auch oft der "Beschaffer" und nicht IT'ler was letztendlich gekauft wird. Da hab ich schon das ein oder andere mal "unbrauchbares" in der Hand gehabt. Man kann da nicht einfach sagen ich will Red Hat sondern beantragt ein "Betriebssystem" und das ist im Rahmenvertrag gelistet und kommt aus Redmond. Da ist dann eher das System und/oder die Bürokratie das Problem. Dann wird über die Ausbildung ja auch überall ein MS Sprössling großgezogen, der mag dann kein Linux. Wenn dann die IT als privater Dienstleister ausgegliedert wird (z. B. bei der Bundeswehr passiert, der Polizei im Gespräch und in MUC schon in Planung) dann stellt man als Behörde im Idealfall Lösungsneutrale Anforderungen und das Unternehmen nimmt dann Windows, weil die dann z. B. Provisionen etc erhalten und auch dürfen. Korruption wär ja möglich, ich seh da aber genug andere Probleme, die Linux Steine in den Weg legen.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  10. #25
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.619
    Ein Heise Kommentar zu den MS Plänen zur Azure Cloud- die Cloud die wenn LiMux rausfällt in Zukunft in München "plattformunabhängig" die Daten synchronisiert:

    https://www.heise.de/newsticker/meld...n-3711280.html
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  11. #26
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Klar - natürlich zu meiner eigenen Sicherheit...

    [Sarcasm on]
    Ich sitze also gerade so vor meinem Compi und lese den Artikel. Ganz gedankenverloren bohre ich mit dem Finger in der Nase und führe ihn danach zum Mund...

    Plopp - große Bildschirmmeldung geht auf:
    ACHTUNG: NICHT mampfen! Ein Popel enthält mehr als 70 Umweltgifte von denen die meisten stark Krebserregend sind!
    Ohne diese Warnung - ich würde erblinden, impotent werden und der Krebs würde mich vernaschen...
    [/Sarcasm off]

    Die merken doch überhaupt nix mehr...
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  12. #27
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Auch wenns nichts mit LiMux zu tun hat. Wen das MS Geschäftsmodell stört hat die Möglichkeiten

    a) ein Konkurrenzunternehmen zu gründen, welches entsprechende Leitlinien umsetzt

    b) ehrenamtlich tätig zu werden und Linux Sprösslinge groß ziehen

    c) die Weltherrschaft an sich reißen und MS ins Exil schicken

    d) andere sinnvolle Dinge zur Linuxförderung tun

    Jammerlappen braucht die Welt nicht.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  13. #28
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.619
    https://www.heise.de/newsticker/meld...m-3843305.html

    Es geht weiter... nicht dass die Kombination Exchange und Outlook nicht funktionieren würde, aber diese Vorgehensweise ist nicht "Wind auf die Mühlen der Demokratiegegner" sondern die typische Vorgehensweise von Leuten die Demokratie nur als lästiges Feigenblatt ansehen. Ich bleibe dabei, wir leben in einer Parteiendiktatur in der Wahlen nur Vorwand sind- Alles Wesentliche wird hinter den Kulissen von den Parteifunktionären getroffen ohne die lästige öffentliche Diskussion zuzulassen.

    Irgendwie habe ich den Eindruck die Mauer fiel in die falsche Richtung um, seit dem sogenannten "Fall des Eisernen Vorhangs" entdecke ich immer mehr Vorgänge die ich früher für typisch für den "real existierenden Sozialismus" hielt.
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  14. #29
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Zitat Zitat von Newbie314 Beitrag anzeigen
    diese Vorgehensweise ist nicht "Wind auf die Mühlen der Demokratiegegner" sondern die typische Vorgehensweise von Leuten die Demokratie nur als lästiges Feigenblatt ansehen. Ich bleibe dabei, wir leben in einer Parteiendiktatur in der Wahlen nur Vorwand sind
    Was hat denn die Wahl der Groupwaresoftware mit Demokratie zu tun? Wenn das Münchner-Volk ein Problem damit hat kann es einen Volksentscheid initiieren.

    Diese Zusammenhänge leuchten mir nicht ein. Der Bürgermeister wird nicht gewählt um sich mit Software rumzuplagen sondern um sein Wahlversprechen durchzuziehen. Wenn er dafür persönlich lieber Microsoft Software nutzt ist das längst nicht antidemokratisch. Im schlimmsten/besten Fall kann man ihm den Hammer dazwischen schlagen, weil er die erneute Ausschreibung umgangen hat. Oder er hat ne Lücke gefunden.

    Das aber gleich mit einer Diktatur gleich zu setzen ist arg weit übertrieben. Einfach mal die Kirche im Dorf lassen und die Hühner im Stall. Vielleicht war das auch nur der Kompromiss zwischen der LiMux freundlichen IT@M und dem OB, damit der MS Durst gestillt ist und sein Smartphone jetzt wieder mit Mails kann.

    Solange auf dem Wahlzettel nicht Linux ein Kreuz bekommt würde ich das nicht mit Demokratie verbinden. Software soll seine Aufgabe erfüllen, das tut Microsoft Software genauso gut.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  15. #30
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.619
    Weiter gehts:
    https://www.heise.de/newsticker/meld...e-3846634.html

    Wäre witzig wenn sie nicht gerade behaupten würden dass sie aus "Sicherheitsgründen" geheim halten dass MS Exchange und MS Outlook verwendet wird.

    Wobei ich zugeben muss dass ich in Open Source bisher nur Kmail mit ähnlicher Einfachheit und ähnlichem Funktionsumfang wie MS Outlook erlebt habe. Eigentlich fand ich Kmail sogar besser, aber da KDE ständig am PIM rumbastelt und Kmail ohne Akonadi nicht zu laufen scheint kann man das keinem professionellen Anbieter zumuten.

    Evolution habe ich nicht ausprobiert, privat reicht mir Thunderbird mit Add Ons.

    => In Bezug auf Outlook verstehe ich sogar die Rolle Rückwärts.


    Meine Kritik:

    Man schafft erst Fakten, verzögert die vom Stadtrat angeforderte Kosten Nutzen Rechnung und hinterher muss der Stadtrat so entscheiden wie der Bürgermeister es vorher tat weil sonst die Verwaltung komplett gelähmt wäre und die Remigrations - Kosten noch höher würden.

    Mein Verständnis von Demokratie ist dass zuerst Kosten-Nutzen Abwägungen gemacht werden, die entsprechenden Gutachten von halbwegs neutralen Firmen erstellt werden, die entsprechenden Gutachten nicht "geheim" sind sondern mindestens den Stadträten zur Verfügung stehen und dann nach einer Debatte abgestimmt wird.

    Wenn man fragt warum jemand so vorgeht komme ich angesichts des Umzugs der MS Zentrale nach München sehr schnell auf den Verdacht der "Korruption 2. Ordnung". D.h. MS bezahlt den Bürgermeister nicht direkt, sondern über Gewerbesteuer die Stadt und über Parteispenden die CDU und SPD. Keine "persönliche Vorteilsnahme" aber trotzdem Korruption.

    Da die Gutachten nicht veröffentlicht werden und die Kosten der Remigration nicht ehrlich berechnet werden kann nicht einmal ein MS - freundlicher Stadtrat nachvollziehen ob die Gewerbesteuereinnahmen die Kosten ausgleichen.
    Geändert von Newbie314 (29.09.17 um 15:11 Uhr)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 14.11.16, 17:51
  2. Vorratsdatenspeicherung: Die Katze ist aus dem Sack !
    Von Newbie314 im Forum Meldungen und Mitglieder
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.11, 15:42
  3. LiMux - Freie Software für München
    Von ssn im Forum Meldungen und Mitglieder
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.10, 17:52
  4. CD-ROM-Laufwerk wirft CDs sofort wieder raus
    Von Gubi im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.06, 02:29
  5. xfce4 - Console bei Games "wirft" Keyboard und Maus "raus"
    Von stefan-tiger im Forum Windowmanager
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.04, 20:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •