Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Drucker

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.025

    Drucker

    So, muss dann wohl doch mal was Drucken, so die groben Anforderungen:

    So wenig Kabel wie geht, am besten nur Strom - WLAN passt
    Farbigerdruck
    Kopieren sollte gehen
    Scannen sollte gehen
    (optional Fax - am besten nur ausgehend, eingehend will ich die erstmal elektronisch haben - sparen halt )
    (optional Duplex - am besten für alles, also auch Kopieren usw.)

    Am Ende also so ein "alles Könner Gerät" aka AIO, dass das alles auch unter Linux gehen soll logisch, irgendwelche Empfehlungen? Ob Laser oder Tinte ist mir "egal" die Kosten pro Seite zählen für mich - wobei, wenn die Tinte "eintrocknet" ist auch doof...

    Preisliche Vorstellung <100€

    [edit]Druckvolumen - etwa 10 Seiten im Jahr
    Geändert von nopes (21.01.17 um 01:13 Uhr)
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Same
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    226
    bin mit dem Canon MX925 sehr zufrieden. Allerdings kostet der bis 200 Euro. Vielleicht gibt es den ja jetzt günstiger. Mit dem kann ich unter Linux alles machen.
    Ich bin vielleicht dumm, aber nicht blöd

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.427
    Hm - 10 Seiten pro Jahr?

    Klingt für mich eher nach "Dokument auf USB-Stick und ab zu Kumpel / CopyShop / "heimlich im Büro""
    Ich bin root - ich darf das.

  4. #4
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.046
    Oder sich gleich bei EPost registrieren und Faxe kostenlos ins dt. Festnetz versenden und mit persönlicher Faxnummer empfangen. Beim Drucken von den 10 Seiten im Jahr kann man sich dann einfach selbst nen Brief schicken für 70 Cent

    Ich hab zwar nen Scanner hier, "scanne" aber der Faulheit wegen immer mit der Smartphone-App. Das funktioniert äußerst gut und ginge auch mit jeder vernünftigen DigiCam. Zumindest wenns die Dokumenten-Ablage betrifft. Für Qualitäts-Scans von z. B. Fotos naja... da bräuchte man halt dann nen Scanner.

    Unter 100€ ist (bei Neuware) kein vernünftiger Preis. Die billigen MFC's kriegt man zwar hinter her geschmissen, dann zahlst du aber mind. 3/4 des Einkaufspreises für die Tintenpatronen. Bei 10x drucken im Jahr dürften die dir sicher eintrocknen.

    Sonst würde ich da wie marce auch eher zu Copy-Shops raten. Wobei wenn ich die XP-Vierenschleudern bei uns so betrachte... da musst jedes mal nen wegwerf Stick mit kaufen oder es auf CD'brennen.

    Für Qualitäts-Preis-Leistungsverhältnis bei Gerät + Patrone hätte ich Brother und HP empfohlen. Aber hier auf Geräte für 150€ - 200€.
    Da die Leistungsdaten im Detail dann eh nicht mehr so gewichten hätte ich einfach den Marken-Filter bei geizhals.de o. ä. eingegeben und mir dann welche mit einzeln austauschbaren Patronen genommen.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Ich schliesse mich obigem an. Sofern Du nicht in der Pampa wohnst, würd ich Copyshop machen. Oder Deinem Brötchengeber 20 ct. / Seite geben (Pfund Kaff im Jahr tut es auch ^^).

    Bei Deinem Druckvolumen können die Patronen nur eintrocknen. Oder Du druckst jeden Monat ne Testseite. Kost auch wieder.

    Wenn Pampa (= jwd) dann würd ich einen Billigdrucker nehmen, der Linux mag und einfach neu kaufen wenn Patronen alle weil gechipt. Nachfüllen ist ja ned mehr und die verdienen an den Patronen.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.025
    Ja hab es auch lange so gehalten, aber ist gerade ziemlich kalt und glatt draußen, außerdem gibt es noch andere Gründe, dass ich das hier haben will Heimlich in der Firma kommt nicht in Frage, bis zu einem gewissen Grad ist das aber kein Thema und da fall ich definitiv rein, aber einiges will ich da definitiv nicht drucken - zB ein privates Foto, aber auch private Faxe würde ich auch nicht in der Firma senden/empfangen wollen.

    Scannen ist eher ein Bonus, wichtig ist für mich, dass ich damit klassisch faxen kann. Da bringt mir auch epost und was es da so gibt relativ wenig, da regelmäßig noch "Anhänge" dazu müssen und da habe ich kein Lust die abzufotografieren, viel zu fummelig.

    Vielleicht sind das ja romantische Gedanken, aber einer meiner ersten Drucker war ein HP DeskJet 550C, den konnte ich ewig stehen lassen und er hat dann trotzdem brav gedruckt. Habe also viel vertrauen in diese Technologie - muss man heute wirklich sowas machen, also jeden Monat eine Seite drucken?

    Davon ab, eh zu spät, war heute Vormittag einkaufen und da stand ein HP OfficeJet 3830 für etwa 80€ im Regal, der hat zwar kein Duplex kostet aber auch nur die Hälfte, als der vorgeschlagene Canon (danke dafür ). Ansonsten entspricht er ziemlich genau meinen Anforderungen.

    Verpackung ist sehr vorbildlich gestaltet, wenn sich doch alle Dinge so einfach auspacken lassen würden
    Montage und Inbetriebnahme ist ebenfalls einfach und vorbildlich
    Touch Display (nur schwarzweiß) ist erstaunlich gut zu bedienen
    Fax habe ich übrigens gesplittet, Empfang übernimmt die Fritz!Box, Versand das HP Gerät.

    Soweit so gut, aber:
    Die Scan Taste am Gerät funktioniert nur mit Windows Computern, mit Linux geht es auch, aber man muss den Scan vom Computer auslösen, ist kein Weltuntergang.
    Was aber gar nicht geht, ist die Windows Implementierung von HP - mir war das auch nicht klar, sonst hätte ich mir das Gerät nicht gekauft. Jedenfalls, wird man beim Setup gegängelt, man soll ein Tinten-Abo abschließen, doch damit nicht genug, man soll dem Gerät seine Bankverbindung verraten, damit das dann selbständig Patronen bestellen kann. So und da bin ich dann mal kurz ein bisschen fassungslos geworden, denn das sah erstmal nicht optional aus. Man kann das Setup an dieser Stelle einfach abbrechen, steht natürlich nirgends und man wird weiterhin darauf hingewiesen, dass man nicht "optimal" unterwegs ist.

    Eigentlich schade, denn gerade am Anfang war ich ziemlich überrascht, wie einfach das alles einzurichten war, da hat HP wirklich tolle arbeit geleistet und meine Erwartung weit übertroffen, bei der Linux Seite wird man auch nicht mit diesen Tinten-Abos belästigt.

    Wie auch immer HP ist damit für mich gestorben, Drucker (und wahrscheinlich auch sonstige Hardware) von denen werde ich keine mehr kaufen - wie sieht das denn bei anderen Herstellern aus? Werde da jetzt die Demo-Patronen leer drucken und das Gerät anschließend entsorgend, was vermutlich einige Jahr brauchen wird

    Für den Rest der Welt, ist meine klare Empfehlung erst wieder HP Produkte zu kaufen, wenn die solche Geschäftsmodelle nicht mehr verwenden.
    Geändert von nopes (21.01.17 um 17:12 Uhr)
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  7. #7
    Banned
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.149
    Ich drucke so wenig, dass mir die Patronen immer eintrocknen.

    Dann hol ich die halt raus, stelle sie kurz in ein Schälchen das ein wenig Wasser drin hat.
    Nach ein paar Minuten stippe ich sie kurz auf einem Küchenkrepp trocken, bau sie wieder rein, und es druckt wieder wunderbar....
    Ist die Patrone nicht durchgetrocknet, reichen oft schon 30Sekunden im Wasserdruckkopfbad.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Ich hab mir deshalb vor ca. 4 Jahren nen Laser angeschafft. Canon hat leider Druckkopf und wenn der eingetrocknet ist, dann ist die Kiste Sondermüll... Jetzt hab ich Ruhe.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  9. #9
    Banned
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.149
    Ohne Stromzufuhr ein Verjüngungsbad in der Badewanne über das Wochenende....

  10. #10
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.580
    Das mit der Bankverbindung ist so dreist dass es fast schon wieder gut ist. Klingt irgendwie als wenn Trump HP Aktien hielte....
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  11. #11
    Banned
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.149
    Wir überweisen Ihr Geld uns selbst.
    HP the comfort company

  12. #12
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.580
    "Print as a service".

    Nach Anderthalb Jahren wird automatisch die Bestellung für das Nachfolgemodell (mit den nächstteureren Patronen) ausgelöst.

    Ernsthaft: wäre gut wenn du HP eine Mail zukommen lassen würdest in der du deine Unzufriedenheit ausdrückst. Ich melde mittlerweile dem Kundenservice sehr klar und deutlich zurück wenn und warum ich ihr Produkt nichtmehr nutze (siehe Prepaid Handy Tarif Thread. Blau.de weiß ganz genau warum ich wegwechsle.)
    Zur Verteidigung von HP: ich verwende einen 6510 seit ca 15 Jahren, und obwohl ich notorischer Wenigdrucker bin ist mir nur einmal eine Patrone so eingetrocknet dass Einlegen in warmes Wasser nicht mehr gereicht hat. Dadurch dass die Druckköpfe bei HP Teil der Patronen sind sind letztere zwar sehr teuer (nur für Wenigdrucker) aber sie trocknen praktisch nicht ein.
    Geändert von Newbie314 (21.01.17 um 21:41 Uhr)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  13. #13
    Banned
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.149
    Nach Ablauf der HP-geschätzten maximalen Lebensdauer, wird im Interesse des Greenwashings -pardon; Umweltschutzes- die sinnlose Lieferung von Patronen eingestellt und samt Umweltschutzaufschlag nur noch abgebucht.
    Vollautomatisch.

    Das Leben ist schön.
    Wir haben es weit gebracht.
    Geändert von BetterWorld (22.01.17 um 15:02 Uhr)

  14. #14
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.046
    Wer die neumodernen IoT Hybriden nicht mag und seine Bankdaten gerne für sich behält und noch verhindern möchte, dass Alt-Schrott nach Ghana abgeführt wird kauf sich einfach einen HP Laserjet 8100 und so wie das aussieht wird der von den aktuellen Distributionen auch noch brav unterstützt.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Huhn Hur Tu
    Registriert seit
    Nov 2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.933
    Ich hab den ne Nummer kleiner -> 4100n
    Zwischen anonym sein wollen und seine Daten nicht verkaufen wollen, liegen zwei Welten. Wenn man sich einen kostenpflichtigen Dienst sucht, dann meist, weil man für diese Dienstleistung zahlt und nicht selbst das Produkt sein will.


Ähnliche Themen

  1. virtueller-Cups-Drucker verteilt an mehrere andere Drucker?
    Von Krockett im Forum Linux als Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.08, 18:43
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.05, 09:30
  3. drucker: billig-drucker von hp unter linux nutzbar?
    Von stefan-tiger im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.03, 12:40
  4. samba drucker: link auf drucker an win rechner
    Von msi im Forum Linux in heterogenen Netzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.03, 20:40
  5. Win2000 mit drucker, Suse 8.1 ohne drucker, Einrichten !!
    Von Thyral im Forum Linux in heterogenen Netzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.03, 10:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •