Anzeige:
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: suse + xfce: couldn't unlock the login keyring.

  1. #1
    worst_case
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    571

    suse + xfce: couldn't unlock the login keyring.

    Hallo,

    ich habe mir SUSE 42.2 mit xfce4 installiert.
    Es lief auch anfangs alles normal
    Seit gestern Abned kann ich yast nicht mehr in xfce starten.

    Ein journalctl -f bringt folgendes

    Code:
    couldn't unlock the login keyring.
    The gnome keyring socket is not owned with the same credentials as the user login: /run/user/1000/keyring/control
    Wenn ich mich im Terminal mit su als root anmelden will steht im log

    .
    Code:
    ..... pam_unix(su:session): session opened for user root by (uid=1000)
    ..... pam_systemd(su:session): Cannot create session: Already running in a session
    und es dauert auch sicher 20 Sekunden bis das root Passwort akzeptiert wird.

    Wenn ich mit ssh (publikkey) als user anmelde und dann su -> rootpasswort, funktioniert es sofort ohne Verzögerung.

    Übrigens ich habe automatische Anmeldung beim booten eingestellt, ich habe gelesen das dies im Zusammenhang stehen könnte
    Ein abschalten des automatischen login brachte aber keine Verbesserung.

    Hier habe ich überhaupt keine Ahnung was nur im Ansatz das Problem sein könnte.
    Wie gesagt nach der Installation hat es funktioniert.
    Ich habe natürlich viele Software nachträglich installiert, was aber der Grund sein könnte, eventuell auch update,
    kann ich nicht nachvollziehen oder den Fehler eingrenzen.

    Gruß
    SUSE 13.2 (64)

  2. #2
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    905
    http://unix.stackexchange.com/questi...-keyring-issue

    Install python-oauth to fix this problem.
    Hilft das?
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  3. #3
    worst_case
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    571
    Hallo,

    python-oauth brachte keinen Erfolg, bzw. Änderung.

    Gruß
    SUSE 13.2 (64)

  4. #4
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    905
    mach doch mal ein

    Code:
    [nairolf@huzlibuzli ~]$ ls -l /run/user/1000/keyring/control
    und

    Code:
    [nairolf@huzlibuzli ~]$ id
    und als root

    Code:
    [toor@huzlibuzli ~]# ps -aux | grep su
    Code:
    [toor@huzlibuzli ~]# who
    und poste die Ausgabe.

    Ist denn schon jemand eingeloggt? Oder vielleicht nicht richtig ausgeloggt?
    Geändert von florian0285 (05.01.17 um 17:20 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  5. #5
    worst_case
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    571
    Hallo

    Code:
    [nairolf@huzlibuzli ~]$ ls -l /run/user/1000/keyring/control
    srwxr-xr-x 1 visual users 0 5. Jan 15:31 /run/user/1000/keyring/control

    Code:
    [nairolf@huzlibuzli ~]$ id
    uid=1000(visual) gid=100(users) Gruppen=100(users),8(www)

    und als root
    Code:
    [toor@huzlibuzli ~]# ps -aux | grep su
    avahi 717 0.0 0.0 28080 2984 ? Ss 15:30 0:00 avahi-daemon: running [visualisierung.local]
    visual 1576 0.0 0.1 36856 4776 ? Ss 15:30 0:00 /usr/lib/systemd/systemd --user
    visual 1590 0.0 0.0 86552 2096 ? S 15:30 0:00 (sd-pam)
    visual 1607 0.0 0.0 13128 3048 ? Ss 15:30 0:00 /bin/sh /etc/xdg/xfce4/xinitrc -- /etc/X11/xinit/xserverrc
    visual 1670 0.0 0.0 14176 1828 ? S 15:30 0:00 /usr/bin/dbus-launch --sh-syntax --exit-with-session /usr/bin/ssh-agent /etc/X11/xinit/xinitrc
    visual 1671 0.0 0.0 40064 3040 ? Ss 15:30 0:00 /bin/dbus-daemon --fork --print-pid 5 --print-address 7 --session
    visual 1672 0.0 0.0 13304 336 ? Ss 15:30 0:00 /usr/bin/ssh-agent /etc/X11/xinit/xinitrc
    visual 1675 0.0 0.7 406748 31132 ? Sl 15:30 0:01 xfce4-session
    visual 1679 0.0 0.1 37540 4408 ? S 15:30 0:00 /usr/lib/xfce4/xfconf/xfconfd
    visual 1685 0.0 0.1 203808 6288 ? Sl 15:31 0:00 gnome-keyring-daemon --start
    visual 1690 0.0 0.6 247728 27192 ? S 15:31 0:01 xfwm4
    visual 1694 0.0 0.8 426308 33344 ? Sl 15:31 0:03 xfce4-panel
    visual 1696 0.0 0.3 203536 15312 ? S 15:31 0:00 Thunar --daemon
    visual 1698 0.0 0.8 474832 34952 ? Sl 15:31 0:01 xfdesktop
    visual 1699 0.0 0.4 361912 18704 ? Ssl 15:31 0:00 xfsettingsd
    visual 1701 0.0 0.6 230368 27664 ? Sl 15:31 0:01 /usr/bin/python3 /usr/share/system-config-printer/applet.py
    visual 1702 0.0 0.9 520040 38772 ? Sl 15:31 0:01 /usr/lib/polkit-gnome-authentication-agent-1
    visual 1706 0.0 1.3 723620 54092 ? Sl 15:31 0:02 nm-applet
    visual 1707 0.0 0.3 342796 15612 ? Ssl 15:31 0:00 xfce4-power-manager
    visual 1710 0.0 0.1 47008 4392 ? S 15:31 0:00 xscreensaver -no-splash
    visual 1712 0.0 0.3 401156 15516 ? Sl 15:31 0:00 pk-update-icon
    visual 1731 0.0 0.1 272920 6632 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd
    visual 1743 0.0 0.1 406668 6996 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd-fuse /run/user/1000/gvfs -f -o big_writes
    visual 1783 0.0 0.1 335452 5416 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/at-spi2/at-spi-bus-launcher
    visual 1788 0.0 0.0 39616 3920 ? S 15:31 0:00 /bin/dbus-daemon --config-file=/usr/share/defaults/at-spi2/accessibility.conf --nofork --print-address 3
    visual 1790 0.0 0.1 194816 4796 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/at-spi2/at-spi2-registryd --use-gnome-session
    visual 1797 0.0 0.4 354180 19736 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/xfce4/panel/wrapper-1.0 /usr/lib64/xfce4/panel/plugins/libxfce4powermanager.so 13 16777246 power-manager-plugin Energieverwaltungserweiterung Den Akkuladestand Ihrer Geräte anzeigen und die Helligkeit Ihres Bildschirms steuern
    visual 1804 0.0 0.4 199080 16380 ? S 15:31 0:00 /usr/lib/xfce4/panel/wrapper-1.0 /usr/lib64/xfce4/panel/plugins/libsystray.so 7 16777247 systray Benachrichtigungsfläche Fläche, in der Symbole für Benachrichtigungen erscheinen
    visual 1816 0.0 0.2 302576 8092 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-udisks2-volume-monitor
    visual 1831 0.0 0.1 256140 5048 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-goa-volume-monitor
    visual 1835 0.0 0.8 706096 35000 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/goa-daemon
    visual 1843 0.0 0.1 282792 7092 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/goa-identity-service
    visual 1849 0.0 0.1 265412 7120 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-mtp-volume-monitor
    visual 1854 0.0 0.2 349600 8236 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-afc-volume-monitor
    visual 1860 0.0 0.1 274516 5528 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfs-gphoto2-volume-monitor
    visual 1868 0.0 0.1 349224 6824 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd-trash --spawner :1.14 /org/gtk/gvfs/exec_spaw/0
    visual 1874 0.0 0.1 182340 7072 ? Sl 15:31 0:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd-metadata
    visual 6646 9.9 0.4 45484 18836 ? SN 21:59 0:41 substrate -root
    root 6750 0.1 0.1 107072 7952 ? Ss 22:03 0:00 sshd: visual [priv]
    visual 6753 0.0 0.1 107072 4128 ? S 22:03 0:00 sshd: visual@pts/0
    visual 6754 0.1 0.1 15276 5212 pts/0 Ss 22:03 0:00 -bash
    root 6827 0.4 0.1 82716 5032 pts/0 S 22:05 0:00 su
    root 6854 0.0 0.0 10568 1616 pts/0 S+ 22:06 0:00 grep --color=auto su


    Code:
    [toor@huzlibuzli ~]# who
    visual console 2017-01-05 15:30 (:0)
    visual pts/0 2017-01-05 22:03 (192.168.20.10)


    Ist denn schon jemand eingeloggt? Oder vielleicht nicht richtig ausgeloggt?
    woher weiß ich ob jemand nicht richtig ausgeloggt ist ??
    Ich kann auf jedenfalls nicht mehr über xfce den Rechner beenden, nur noch über die Konsole als root.

    Ich hoffe es hilft.

    Danke
    SUSE 13.2 (64)

  6. #6
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    905
    Zitat Zitat von PeHeller@gmx.net Beitrag anzeigen
    nicht mehr über xfce den Rechner beenden, nur noch über die Konsole als root.
    Es sollte eine Gruppe shutdown, power oder so ähnlich geben. Dieser müsstest du deinen user hinzufügen.

    Ich hoffe es hilft.
    Nein tut es leider nicht.

    Die Fehlermeldung spuckt Google überwiegend in Verbindung mit Suse aus. Aber immer ohne Lösung. Könnte man fast als X-Akte bezeichnen.

    Zurück zu YaST.
    Was sagt denn das YaST2 log?

    Code:
    /var/log/YaST2/y2log
    ~/.y2log
    Wie startet denn X, XFCE und der Autologin? Wie ist dieser eingerichtet?
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  7. #7
    worst_case
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    571
    Hallo Florian,

    [QUOTE=florian0285;1843123]Es sollte eine Gruppe shutdown, power oder so ähnlich geben. Dieser müsstest du deinen user hinzufügen.

    Diese Gruppe(n) gibt es unter SuSE nicht

    Die Fehlermeldung spuckt Google überwiegend in Verbindung mit Suse aus. Aber immer ohne Lösung. Könnte man fast als X-Akte bezeichnen.

    Zurück zu YaST.
    Was sagt denn das YaST2 log?

    Code:
    /var/log/YaST2/y2log
    ~/.y2log
    Wenn ich Yast starten will, startet dies gar nicht, da in der log alles tot bleibt. Im Gegensatz wenn ich yast in der Konsole starte (nur als Vergleich ;-)

    Wie startet denn X, XFCE und der Autologin? Wie ist dieser eingerichtet?
    Autologin ... einfach aktiviert. Hier gibt es nur die Option
    1. Laufzeitumgebung für Gnome beim starten laden
    2. Laufzeitumgebung für KDE beim starten laden

    Ich habe 1 oder 2, 1 und 2, keins, probiert kein Unterschied

    Was ich aber in über jornalctl -f gefunden habe. Beim booten kommen folgende Meldungen
    Code:
    Jan 06 17:32:12 visualisierung su[1734]: pam_unix(su:session): session opened for user root by visual(uid=1000)
    Jan 06 17:32:13 visualisierung su[1734]: pam_systemd(su:session): Cannot create session: Already running in a session
    Jan 06 17:32:29 visualisierung gnome-keyring-daemon[1801]: couldn't access control socket: /run/user/1000/keyring/control: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Eigentlich ist xfce und SUSE ein super System, aber solche Kleinigkeiten nicht in den Griff zu bekommnen, nervt schon etwas.

    Danke
    SUSE 13.2 (64)

  8. #8
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    905
    Zitat Zitat von PeHeller@gmx.net Beitrag anzeigen
    Hallo Florian,
    .

    Diese Gruppe(n) gibt es unter SuSE nicht
    Eventuell gehts irgendwo in YaST?

    Sonst kannst es auf diese Weise versuchen.

    https://wiki.archlinux.org/index.php...own#Using_sudo



    Wenn ich Yast starten will, startet dies gar nicht, da in der log alles tot bleibt. Im Gegensatz wenn ich yast in der Konsole starte (nur als Vergleich ;-)
    Also unter XFCE tot? Ist denn ein Prozess am laufen oder tut sich garnichts?
    Mit Konsole meinst du ein geöffnetes Terminal unter XFCE oder ganz ohne X?

    Du kannst yast mal folgender Maßen starten
    Code:
     Y2DEBUG=1 yast2
    Siehe: https://doc.opensuse.org/projects/Ya...2-logging.html

    Autologin ... einfach aktiviert. Hier gibt es nur die Option
    1. Laufzeitumgebung für Gnome beim starten laden
    2. Laufzeitumgebung für KDE beim starten laden
    Mit YaST? Oder hast du eine Textdatei editiert? Wenn ja wie?

    Wie startest du X? Startet es automatisch oder welchen Befehl nutzt du?

    Benutzt du einen Displaymanager? Welchen? Siehe: https://wiki.ubuntuusers.de/Displaymanager/

    Was ich aber in über jornalctl -f gefunden habe. Beim booten kommen folgende Meldungen
    Code:
    Jan 06 17:32:12 visualisierung su[1734]: pam_unix(su:session): session opened for user root by visual(uid=1000)
    Jan 06 17:32:13 visualisierung su[1734]: pam_systemd(su:session): Cannot create session: Already running in a session
    Jan 06 17:32:29 visualisierung gnome-keyring-daemon[1801]: couldn't access control socket: /run/user/1000/keyring/control: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    Liste mal
    Code:
    ls -l /run/user/1000
    
    Und
    
    ls -l /run/user/1000/keyring
    und kommt die Meldung auch wenn du im Terminal folgendes ein tippst

    Code:
    gnome-keyring-daemon --start
    Vielleicht schaust du dir auch noch diese Lösung an:
    http://www.linuxquestions.org/questi...ge-4175547333/
    Geändert von florian0285 (07.01.17 um 10:16 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  9. #9
    worst_case
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    571
    Hallo,

    Mit YaST? Oder hast du eine Textdatei editiert? Wenn ja wie?
    Weder noch, keine Textdatei kein yast, bei der Installation war dies default ausgewählt.
    Die ist bei SUSE üblich, ich kenne es seit Jahren nicht anders

    Wie startest du X? Startet es automatisch oder welchen Befehl nutzt du?
    siehe oben, automatischer start ... default


    ich habe nun den Fehler etwas "eingegrenzt".

    1. gnome-keyring wird über den Network-Manager mit dazu installiert

    Ich habe nun gnome-keyring und den Networkmanager deinstalliert. Das Netzwerk habe ich auf "Wicked" gestellt.
    Es kommt nun kein keyring Fehler, trotzdem kann ich yast2 nicht über xfce Oberfläche starten.
    Genauso kann ich über xfce den Rechner weder neu booten noch stoppen.

    Als einzige Meldung wenn ich auf der Konsole (Terminal) mittels su auf root wechseln will
    journalctl -f
    Code:
    Jan 08 18:45:37 visualierung su[2745]: pam_unix(su:session): session opened for user root by (uid=1000)
    Jan 08 18:45:37 visualierung su[2745]: pam_systemd(su:session): Cannot create session: Already running in a session
    siehe "oben" in meinen Antworten/Fragen


    Ein journalctl -b -p err bringt folgendes (muss aber kein Zusammenhang bestehen)
    Code:
    Jan 08 18:42:25 linux-xeta kernel: gma500 0000:00:02.0: GPU: power management timed out.
    Jan 08 18:42:30 visualisierung audispd[709]: No plugins found, exiting
    Übrigens "Sound" ist im Bios deaktiviert.

    Ein journalctl -b -p warning bringt folgendes
    Code:
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: RSDP 0x00000000000F0490 000024 (v02 ALASKA)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: XSDT 0x00000000BF313070 00005C (v01 ALASKA A M I    01072009 AMI  00010013)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: FACP 0x00000000BF318DB0 0000F4 (v04 ALASKA A M I    01072009 AMI  00010013)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: DSDT 0x00000000BF313158 005C51 (v02 ALASKA A M I    00000000 INTL 20051117)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: FACS 0x00000000BF357F80 000040
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: APIC 0x00000000BF318EA8 000072 (v03 ALASKA A M I    01072009 AMI  00010013)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: MCFG 0x00000000BF318F20 00003C (v01 ALASKA A M I    01072009 MSFT 00000097)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: HPET 0x00000000BF318F60 000038 (v01 ALASKA A M I    01072009 AMI. 00000005)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: SSDT 0x00000000BF318F98 000655 (v01 PmRef  CpuPm    00003000 INTL 20051117)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: SSDT 0x00000000BF3195F0 000259 (v01 PmRef  Cpu0Tst  00003000 INTL 20051117)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: SSDT 0x00000000BF319850 00020F (v01 PmRef  ApTst    00003000 INTL 20051117)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: 4 ACPI AML tables successfully acquired and loaded
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: smpboot:  #2
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: smpboot:  #3
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: pmd_set_huge: Cannot satisfy [mem 0xe0000000-0xe0200000] with a huge-page mapping due to MTRR override.
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: Executed 1 blocks of module-level executable AML code
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: Dynamic OEM Table Load:
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: SSDT 0xFFFF8800BAC2E800 0006D5 (v01 PmRef  Cpu0Cst  00003001 INTL 20051117)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: Dynamic OEM Table Load:
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: SSDT 0xFFFF8800BAC14940 00008D (v01 PmRef  ApCst    00003000 INTL 20051117)
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: Enabled 3 GPEs in block 00 to 1F
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: IRQ 7 override to edge, high
    Jan 08 18:42:24 linux-xeta kernel: ACPI: IRQ 6 override to edge, high
    Jan 08 18:42:25 linux-xeta kernel: gma500 0000:00:02.0: GPU: power management timed out.
    Jan 08 18:42:28 visualisierung kernel: systemd: 16 output lines suppressed due to ratelimiting
    Jan 08 18:42:28 visualisierung systemd[1]: nss-lookup.target: Dependency Before=nss-lookup.target dropped
    Jan 08 18:42:29 visualisierung kernel: audit_printk_skb: 51 callbacks suppressed
    Jan 08 18:42:29 visualisierung kernel: ACPI Warning: SystemIO range 0x0000000000000428-0x000000000000042F conflicts with OpRegion 0x0000000000000400-0x000000000000042F (\SWC1) (20150930/utaddress-254)
    Jan 08 18:42:29 visualisierung kernel: ACPI Warning: SystemIO range 0x0000000000000428-0x000000000000042F conflicts with OpRegion 0x0000000000000400-0x000000000000047F (\PMIO) (20150930/utaddress-254)
    Jan 08 18:42:29 visualisierung kernel: ACPI Warning: SystemIO range 0x0000000000000530-0x000000000000053F conflicts with OpRegion 0x0000000000000500-0x000000000000053B (\GPIO) (20150930/utaddress-254)
    Jan 08 18:42:29 visualisierung kernel: ACPI Warning: SystemIO range 0x0000000000000500-0x000000000000052F conflicts with OpRegion 0x0000000000000500-0x000000000000053B (\GPIO) (20150930/utaddress-254)
    Jan 08 18:42:29 visualisierung kernel: lpc_ich: Resource conflict(s) found affecting gpio_ich
    Jan 08 18:42:30 visualisierung audispd[709]: No plugins found, exiting
    Jan 08 18:43:04 visualierung kernel: SFW2-INext-ACC-TCP IN=eth0 OUT= MAC=00:10:f3:5b:1e:3b:f4:6d:04:ee:3b:de:08:00 SRC=192.168.20.10 DST=192.168.20.125 LEN=60 TOS=0x00 PREC=0x00 TTL=64 ID=49247 DF PROTO=TCP SPT=56709 DPT=22 WINDOW=29200 RES=0x00 SYN URGP=0 OPT (020405B40
    Jan 08 18:43:29 visualierung org.a11y.Bus[1969]: Activating service name='org.a11y.atspi.Registry'
    Jan 08 18:43:29 visualierung org.a11y.Bus[1969]: Successfully activated service 'org.a11y.atspi.Registry'
    Jan 08 18:43:30 visualierung org.gnome.OnlineAccounts[1969]: goa-daemon-Message: goa-daemon version 3.20.4 starting
    Jan 08 18:43:51 visualierung kernel: SFW2-INext-DROP-DEFLT IN=eth0 OUT= MAC= SRC=2a02:810d:8dc0:5158:9576:8a24:0635:de7a DST=ff02:0000:0000:0000:0000:0000:0000:00fb LEN=194 TC=0 HOPLIMIT=255 FLOWLBL=692579 PROTO=UDP SPT=5353 DPT=5353 LEN=154 
    Jan 08 18:43:51 visualierung kernel: SFW2-INext-DROP-DEFLT IN=eth0 OUT= MAC= SRC=2a02:810d:8dc0:5158:9576:8a24:0635:de7a DST=ff02:0000:0000:0000:0000:0000:0000:00fb LEN=206 TC=0 HOPLIMIT=255 FLOWLBL=692579 PROTO=UDP SPT=5353 DPT=5353 LEN=166 
    Jan 08 18:43:52 visualierung kernel: SFW2-INext-DROP-DEFLT IN=eth0 OUT= MAC= SRC=2a02:810d:8dc0:5158:9576:8a24:0635:de7a DST=ff02:0000:0000:0000:0000:0000:0000:00fb LEN=206 TC=0 HOPLIMIT=255 FLOWLBL=692579 PROTO=UDP SPT=5353 DPT=5353 LEN=166 
    Jan 08 18:43:52 visualierung kernel: SFW2-INext-DROP-DEFLT IN=eth0 OUT= MAC= SRC=2a02:810d:8dc0:5158:9576:8a24:0635:de7a DST=ff02:0000:0000:0000:0000:0000:0000:00fb LEN=206 TC=0 HOPLIMIT=255 FLOWLBL=692579 PROTO=UDP SPT=5353 DPT=5353 LEN=166 
    Jan 08 18:43:52 visualierung kernel: SFW2-INext-DROP-DEFLT IN=eth0 OUT= MAC= SRC=2a02:810d:8dc0:5158:9576:8a24:0635:de7a DST=ff02:0000:0000:0000:0000:0000:0000:00fb LEN=206 TC=0 HOPLIMIT=255 FLOWLBL=692579 PROTO=UDP SPT=5353 DPT=5353 LEN=166 
    Jan 08 18:43:54 visualierung wickedd-dhcp6[828]: Unable to find any IA requiring a renew
    Jan 08 18:51:24 visualierung kernel: SFW2-INext-DROP-DEFLT IN=eth0 OUT= MAC=33:33:00:00:00:fb:f4:6d:04:ee:3b:de:86:dd SRC=2a02:810d:8dc0:5158:f66d:04ff:feee:3bde DST=ff02:0000:0000:0000:0000:0000:0000:00fb LEN=84 TC=0 HOPLIMIT=255 FLOWLBL=0 PROTO=UDP SPT=5353 DPT=5353 LE
    Jan 08 18:57:52 visualierung kernel: perf interrupt took too long (2521 > 2500), lowering kernel.perf_event_max_sample_rate to 50000
    Jan 08 19:08:28 visualierung kernel: SFW2-INext-DROP-DEFLT IN=eth0 OUT= MAC=33:33:00:00:00:fb:f4:6d:04:ee:3b:de:86:dd SRC=2a02:810d:8dc0:5158:f66d:04ff:feee:3bde DST=ff02:0000:0000:0000:0000:0000:0000:00fb LEN=84 TC=0 HOPLIMIT=255 FLOWLBL=0 PROTO=UDP SPT=5353 DPT=5353 LE
    Jan 08 19:21:59 visualierung kernel: perf interrupt took too long (5002 > 5000), lowering kernel.perf_event_max_sample_rate to 25000
    Wobei ich nicht deuten kann was normal ist, eigentlich sollte doch keine "Warnung" kommen.


    wenn ich in einem Terminal unter root "yast2" (X-Version) starte kommt bei

    journalctl -b -p err
    Code:
    Jan 08 19:53:47 visualierung systemd-coredump[5808]: Process 5807 (y2controlcenter) of user 0 dumped core.
    Es gibt sicher einen Zusammenhang zwischen kein yast2 (X_version) unter xfce und kein reboot/halt unter xfce.
    Wie schon gesagt, in einem Terminal unter root kann ich yast (Konsolenversion) starten, sowie reboot bzw. shutdown ausführen.

    Gruß
    Geändert von PeHeller@gmx.net (08.01.17 um 18:58 Uhr)
    SUSE 13.2 (64)

  10. #10
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    905
    Zitat Zitat von PeHeller@gmx.net Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Weder noch, keine Textdatei kein yast, bei der Installation war dies default ausgewählt.
    Die ist bei SUSE üblich, ich kenne es seit Jahren nicht anders
    Du hast gesagt du hast es umgestellt? Hast du das dafür neu installiert?

    Siehe als Beispiel: https://wiki.ubuntuusers.de/LightDM/...sche-Anmeldung

    Müsste man somit nicht.

    trotzdem kann ich yast2 nicht über xfce Oberfläche starten.
    Starte yast mit der debug option 1 bis 5 und konsultiere die logs.

    Genauso kann ich über xfce den Rechner weder neu booten noch stoppen.
    siehe meinen Link zum Arch Wiki und nimm die sudo+alias Lösung.


    wenn ich in einem Terminal unter root "yast2" (X-Version) starte kommt bei

    journalctl -b -p err
    Code:
    Jan 08 19:53:47 visualierung systemd-coredump[5808]: Process 5807 (y2controlcenter) of user 0 dumped core.
    Zitat Zitat von Google
    This usually indicates a programming error in the crashing program and should be reported to its vendor as a bug
    Es gibt sicher einen Zusammenhang zwischen kein yast2 (X_version) unter xfce und kein reboot/halt unter xfce.
    Eigentlich ist es normal dass ein User nicht herunter fahren darf. Das wird dir nur durch solche spielchen wie z. B. einer speziellen Gruppenmitgliedschaft oder das Auslösen eines Prozesses als anderer User ermöglicht. Diese Option kannst du ggf. in deinem TUI YaST setzen?

    Wenn du YaST als normaler Nutzer aufrufst müsste dich unter XFCE eigdntlich gksudo nach dem root passwort fragen. Tut es das? Ist es überhaupt installiert? Kannst du irgendwas grafisches unter Visual als root ausführen?

    Die beiden Probleme haben vielleicht vom Prinzip das selbe Problem, yber nicht die gleiche Lösung.

    Hast du Suse als Serverkiste installiert?
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  11. #11
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    905
    Als Ergänzung:

    Für das Shutdown/Reboot Problem....

    https://forums.opensuse.org/showthre...-GUI-ohne-sudo
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

Ähnliche Themen

  1. Server, LUKS + remote unlock mit Keyfile anstatt Passphrase
    Von Norcoen im Forum Linux als Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.14, 13:16
  2. Remote Unlock
    Von Danjel4u im Forum Linux als Server
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.08.14, 10:14
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.09, 20:00
  4. XFCE + Root Login
    Von enricoj im Forum Windowmanager
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.08, 23:15
  5. Keyring updaten
    Von f0rtex im Forum Tipps und Tricks
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.02, 15:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •