Anzeige:
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: openSUSE und 32bit: was nun?

  1. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    912
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    ... Umsteigen dürfe wesentlich einfacher sein ...
    Das sehe ich auch so.

    Ich komme aktuell zu folgendem Schluss:
    - der Laptop zum Surfen wird wohl einem Tablet weichen müssen.
    - der Server wird manuell gepflegt, soweit ich das hinbekomme. Parallel habe ich jetzt mal begonnen, openSUSE auf einem meiner Raspberries zu installieren, was auf die Schnelle nicht wirklich funktioniert hat (aber das ist ein anderes Thema). Wenn ich das dann hinbekommen habe, werde ich dran gehen, einen Einplatinen-Computer mit zwei Netzwerk-Ports zu beschaffen.
    - ich werde mir die eine oder andere Live-Distribution anschauen, vielleicht komme ich doch zu dem Schluss zu wechseln (und das in meinem Alter...)
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  2. #17
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.619
    Umsteigen ist mit Sicherheit weniger Arbeit als selbst compilieren. Wer ein Linux gut im Griff hatte für den sollte ein Umstieg oder auch der Betrieb zweier Distris im Parallelbetrieb nicht überfordern. Jedenfalls halte ich den Umlernaufwand für geringer als den Aufwand eine Windows Kiste zu betreiben.
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.516
    Tablet zum surfen würde ich nicht machen - zum einen finde ich die fehlende Tastatur mehr als nervig (für mich sogar eher das Totschlagargument, welches die Dinger für ernsthaften Einsatz irgendwie echt unbrauchbar macht) und die Softwarepflege auf den DIngern ist jenseits von Gut und Böse. Ordnetlich gepflegte Tablets (und selbst dann mustt Du Glück haben, ob der Hersteller das ernsthaft mehr als 1 Jahr durchzieht) finden sich erst in Preisregionen, in denen Du dann auch schon wieder problemlos einen günstigen Consumer-Laptop bekommst. Oder sogar 2.
    Ich bin root - ich darf das.

  4. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.033
    Sehe ich auch so, alles nicht so richtig überzeugend. Also lieber bei dem bleiben, wo man einigermaßen überzeugen kann.
    Geändert von nopes (07.01.17 um 15:38 Uhr)
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  5. #20
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.054
    Gut gepflegte Tablets sind von Apple oder eben halt mit Windows 10.

    Android ist das in der Regel nach einem Jahr sicherheitstechnischer Sondermüll. Mag Ausnahmen geben wie die Nexus Reihe.

Ähnliche Themen

  1. opensuse 11.1 nach update 32bit anstatt 64bit
    Von vanstrand im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.09, 15:29
  2. openSUSE: Bau von "Multilib"-Paketen (libxyz-32bit) - SPEC/Macros?
    Von Rain_maker im Forum Kompilieren von Kernel und Sourcen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.01.09, 00:11
  3. 32Bit vs. 64Bit?
    Von El Gringo im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 07.07.06, 08:46
  4. UT in 32bit ???
    Von Zorbel im Forum Spielen Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.03, 22:48
  5. 32bit
    Von GunMan im Forum X-Konfiguration
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.05.02, 20:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •