Anzeige:
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Slackware und Kodi Problem bei der Installation

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    60

    Slackware und Kodi Problem bei der Installation

    Hallo Leute,

    ich möchte mir unter Slackware Kodi installieren.
    Bei der Installation findet Kodi ein lib nicht == > libmicrohttpd
    Diese habe ich per Hand (./slack...) installiert.
    Die Installation war laute dem System auch IO
    Leider findet der Kodi Installer die lib immer noch nicht.
    Wahrscheinlich muss ich die installierte Lib irgendwie noch dem System bekannt machen?
    Leider weiß ich nicht wie man das macht (Neustart brachte auch nix)

    Kann mir jemand bitte einen Tipp geben?
    Besten Dank
    Gruß

  2. #2
    Universaldilletant Avatar von fork
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.062
    Habe keine Ahnung von Slackware. Aber wo liegt denn die libmicrohttpd.*irgendwas.so?

  3. #3
    Banned
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.149
    ldconfig ?

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    60
    Sorry Leute aber ich bin ein Newbie. Ich weiß nicht was ihr meint...

  5. #5
    Universaldilletant Avatar von fork
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.062
    Hi Vauxdvihl,

    Slackware ist jetzt eher eine Distribution mit einer
    gewissen steileren Lernkurve. D. h. da wird von Dir
    als Benutzer schon etwas mehr Initiative bzgl. lesen
    und ausprobieren verlangt.

    Natürlich könnte Dich jetzt jemand mit Ahnung an die
    Hand nehmen und trotz Mangel an Basiskenntnissen
    durch das Problem führen, nur damit Du dann in ein paar
    Tagen oder Wochen am nächsten Problem verzweifelst?
    (Die Chancen stehen gut für Dich, dass das hier
    trotzdem jemand tut).

    Wenn Du es etwas einfacher haben willst, dann nimm
    Doch eine andere Distribution. Z. B. :

    • Debian
    • Linux Mint
    • Ubuntu
    • OpenSuSE


    Was Du genau vorhast(irgendwas mit Kodi) und was
    dafür das beste ist, weiss ich selbst nicht so
    genau, würde aber zur Empfehlung von Debian
    tendieren.

    Viele Gruesse,
    fork();
    Geändert von fork (06.02.16 um 23:44 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von drcux
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    6.880
    Bitte keine Prosa, immer den genauen Wortlaut per Copy&Paste, und Logfile nicht vergessen, zB. configure.log...

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    4
    hmm also dein installkomando ist komisch.
    hier gibts das slackbuild und die passende source >

    https://slackbuilds.org/repository/1...=libmicrohttpd

    wenn du dann das slackbuild entpackst, die source in den entpackten pfad kopierst und das ganze mit ./libmicrohttpd.SlackBuild abfeuerst,
    kompiliert er die sourcen, schnuert das paket und legt es in /tmp ab. installpkg paketname im ordne /tmp... das sollte es gewesen sein

    viel erfolg

    P.S. solche kleinigkeiten sind imho kein grund fuer einen uebereilten distriwechsel.
    Geändert von Hans Bear (14.02.16 um 00:49 Uhr)

  8. #8
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.055
    Doch, hier ist das ein Grund. Ein Stabhochspringer fängt ja auch nicht direkt bei 6 m an.

    Slackware ist ja mal gar nichts für Anfänger. Mint, Ubuntu oder Suse sind da wegen der größeren Community und vor allem Repos auf jeden Fall die bessere Lösung.

    Wenn dann eines von denen installiert ist, dann lohnt sich ein Wechsel nicht mehr, dann gilt es Probleme zu lösen.

  9. #9
    Universaldilletant Avatar von fork
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.062
    Slackware ist ja mal gar nichts für Anfänger. Mint, Ubuntu oder Suse sind da wegen der größeren Community und vor allem Repos auf jeden Fall die bessere Lösung.
    IMHO nicht wegen der Community und den Repos, sondern wegen dem Ansatz. Slackware verfolgt da doch eher einen Puristenansatz, der auf einiges an Komfort zugunsten von reduzierter Komplexität verzichtet.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    4
    @ stefan.becker: aber fehlende libs sind da doch eher das kleinere problem. das bekommt man schnell raus, was man da zu tu hat. also IMHO

  11. #11
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.055
    Klar, wenn man weiß wie.

    Bei Ubuntu oder Suse findest die Infos in zehnfacher Menge und gut sortiert in Dokus und Foren.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von Hans Bear Beitrag anzeigen
    hmm also dein installkomando ist komisch.
    hier gibts das slackbuild und die passende source >

    https://slackbuilds.org/repository/1...=libmicrohttpd

    wenn du dann das slackbuild entpackst, die source in den entpackten pfad kopierst und das ganze mit ./libmicrohttpd.SlackBuild abfeuerst,
    kompiliert er die sourcen, schnuert das paket und legt es in /tmp ab. installpkg paketname im ordne /tmp... das sollte es gewesen sein

    viel erfolg

    P.S. solche kleinigkeiten sind imho kein grund fuer einen uebereilten distriwechsel.

    Vielen Dank für Deine Hilfe.
    Ich habe es so befolgt aber leider bekomme ich immer noch die Fehlermeldung:




    checking for main in -lmicrohttpd... no
    configure: error: Could not find a required library. Please see the README for your platform.

    kodi:
    Would you like to continue processing the rest of the
    queue or would you like to abort? If this failed
    package is a dependency of another package in the queue
    then it may not make sense to continue.

    (Y)es to continue, (N)o to abort, (R)etry the build?: n



    Gestartet habe ich dir Kodi Installation mit
    sbopkg -i kodi

    BTW:
    Ich kann und will die Distri nicht wechseln, weil irgendwie nix anderes mehr auf dieser alten Kiste hier vernünftig läuft (habe schon mehrere Distris durch..)

    Danke
    Gruß

  13. #13
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.055
    Was ist denn "diese alte Kiste"? Werde mal etwas genauer. RAM, Prozessor, Festplatte wären die wichtigsten Nenngrößen.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von stefan.becker Beitrag anzeigen
    Was ist denn "diese alte Kiste"? Werde mal etwas genauer. RAM, Prozessor, Festplatte wären die wichtigsten Nenngrößen.
    system Computer
    /0 bus Motherboard
    /0/0 memory 493MiB Systemspeicher
    /0/1 processor AMD Athlon(tm)
    /0/1/0 memory 128KiB L1-Cache
    /0/1/1 memory 512KiB L2-Cache
    /0/100 bridge nForce2 IGP2
    /0/100/0.1 memory RAM memory
    /0/100/0.2 memory RAM memory
    /0/100/0.3 memory RAM memory
    /0/100/0.4 memory RAM memory
    /0/100/0.5 memory RAM memory
    /0/100/1 bridge nForce2 ISA Bridge
    /0/100/1.1 bus nForce2 SMBus (MCP)
    /0/100/2 bus nForce2 USB Controller
    /0/100/2/1 usb2 bus OHCI PCI host controller
    /0/100/2/1/2 input Wired Keyboard 600
    /0/100/2/1/3 scsi2 storage SPRING-Rev1.1
    /0/100/2/1/3/0.0.0 /dev/sdb disk SCSI Disk
    /0/100/2/1/3/0.0.1 /dev/sdc disk SCSI Disk
    /0/100/2.1 bus nForce2 USB Controller
    /0/100/2.1/1 usb3 bus OHCI PCI host controller
    /0/100/2.1/1/2 input USB Optical Mouse
    /0/100/2.1/1/3 generic SCRx31 USB Smart Card Reader
    /0/100/2.2 bus nForce2 USB Controller
    /0/100/2.2/1 usb1 bus EHCI Host Controller
    /0/100/4 enp0s4 network nForce2 Ethernet Controller
    /0/100/5 multimedia nForce Audio Processing Unit
    /0/100/6 multimedia nForce2 AC97 Audio Controler (MCP)
    /0/100/8 bridge nForce2 External PCI Bridge
    /0/100/8/9 wlp1s9 network Wireless PCI Adapter RT2400 / RT2460
    /0/100/8/a communication HSF 56k HSFi Data/Fax
    /0/100/9 storage nForce2 IDE
    /0/100/d bus nForce2 FireWire (IEEE 1394) Controller
    /0/100/1e bridge nForce2 AGP
    /0/100/1e/0 display NV31 [GeForce FX 5600]
    /0/2 scsi0 storage
    /0/2/0.0.0 /dev/sda disk 200GB WDC WD2000JB-00F
    /0/2/0.0.0/1 /dev/sda1 volume 185GiB EXT4-Laufwerk
    /0/2/0.0.0/2 /dev/sda2 volume 511MiB Extended partition
    /0/2/0.0.0/2/5 /dev/sda5 volume 511MiB Linux swap / Solaris partition
    /0/3 scsi1 storage
    /0/3/0.0.0 /dev/sr0 disk DVD-ROM SD-616Q
    /0/3/0.1.0 /dev/cdrom disk DVD-ROM SD-R5112

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    60
    Hier noch die cpu

    lscpu
    Architecture: i686
    CPU op-mode(s): 32-bit
    Byte Order: Little Endian
    CPU(s): 1
    On-line CPU(s) list: 0
    Thread(s) per core: 1
    Core(s) per socket: 1
    Socket(s): 1
    NUMA node(s): 1
    Vendor ID: AuthenticAMD
    CPU family: 6
    Model: 10
    Stepping: 0
    CPU MHz: 1746.878
    BogoMIPS: 3493.75
    L1d cache: 64K
    L1i cache: 64K
    L2 cache: 512K
    NUMA node0 CPU(s): 0

Ähnliche Themen

  1. Ubuntu Server 15.04 als Kodi-Mediacenter
    Von jer1Cho im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.15, 10:16
  2. Blurays mit Kodi 14.0 wiedergeben
    Von no_expert im Forum Fernsehen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.15, 15:28
  3. Slackware Installation problem
    Von JonnyT im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.11.04, 20:38
  4. Slackware installation
    Von Psychotoxic im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.03, 09:19
  5. Problem bei Mysql Installation unter Slackware
    Von [GAG]LuCiFeR im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.02, 23:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •