Anzeige:
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 122

Thema: Windows 7 "Es wird nach Updates gesucht" dauert ewig - Tipps ?

  1. #1
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.549

    Windows 7 "Es wird nach Updates gesucht" dauert ewig - Tipps ?

    Ich habe Win 7 Professional 64 Bit SP 1 unter einer Virtualbox installiert. Suche nach Updates ging ewig, dann sah ich nochmal nach ( war misstrauisch da bei der Installation nicht nach dem "License Key" gefragt worden war ), erkannte dass der wirklich noch nicht eingegeben war (war wohl in einer Art 30-Tage Testversion Modus). Ich gab den ein, startete die Suche nach Updates nochmal.

    Dauert immer noch ewig. Laut dem Beitrag hier: http://superuser.com/questions/89003...update-so-slow scheint das "Normal" zu sein. Ich beobachte jetzt: kaum Netzverkehr, eine der vier CPUs ist zu 100 % ausgelastet, und das Ding sucht und sucht.

    Würde es irgendwie helfen der Vbox 2 Cores zu geben ? Gibt es irgendwelche Tricks oder muss man den Rechner wirklich über Nacht durchlaufen lassen ?
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  2. #2
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.549
    Edit: nach ca 40 Min tut sich wohl was, die CPU Load (habe leider nur eine CPU für WIN freigegeben) variiert, dafür wird jetzt mehr heruntergeladen....
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.359
    Wundern und Akzeptieren. Mein "reales" Win7 verhält sich auch so, wenn es mal wieder gestartet wird.
    Ich bin root - ich darf das.

  4. #4
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.549
    Was das an Strom kostet- "Unterstützt die Energiewende, stellt auf Linux um!".

    Da merkt man erst was für eine Leistung die Leute die die Pakete für Linux und die Paketmanager pflegen bringen.... Virtualbox wechselt übrigens die verwendeten Kerne durch, sehr intelligente Idee, so wird keiner zu warm.
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    908
    Hatte das gleiche Problem. Es gibt einen Dienst, der dafür zuständig ist(wu..exe). Setze den mal auf manuell, damit der nicht beim Start bereits startet und installiere das Update-Paket von Winfuture. Allerdings immer Häppchenweise, alles auf einmal geht nicht, dann scheitert der finale Neustart.
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  6. #6
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.549
    Danke für den Tipp. Mittlerweile hat er alle gefunden und installiert sie.

    Das waren gerade mal 203 Pakete ! Da merkt man erst wie effizient die Linux Paketmanager und - Dienste sind.
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  7. #7
    nobody.nogroup Avatar von pibi
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Winterthur (CH)
    Beiträge
    2.344
    Zitat Zitat von Newbie314 Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp. Mittlerweile hat er alle gefunden und installiert sie.
    Eben. Das suchen und downloaden ist das eine. Dann faehrt Du die Kiste herunter und wartest noch mal zig Minuten ("schalten Sie den Computer nicht aus..."). Und beim naechsten Booten wartest Du nochmals.... Da lobe ich mir Linux;-)

    Gruss Pit.
    div. Hardware (Server, Workstation, Laptop), openSUSI 13.2 / Leap 42.2
    Fritzbox 7940, Synology DS411

  8. #8
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.549
    Ich kotze grad: hatte jetzt alles vollständig installiert, jetzt sind die 25 Gb die ich vorgesehen hatte voll. Die Platte kann ich wohl auch nicht so einfach vergrößern.

    In der Zeit zwischen "updates gefunden" und "updates installiert" habe ich in der Virtual Box ein Xubuntu komplett mit Gasterweiterungen installiert. Mannomann.. mir war gar nicht mehr klar wie umständlich Windows ist....

    Habe versucht ne neue Platte zu erstellen, jetzt kann ich die ganze Sch... nochmal durchziehen.

    Allerdings dieses Mal mit zwei Prozessoren und den Virtualisierungs-Optionen aktiviert, dann dauert es vielleicht nicht mehr nen halben Tag sondern nur noch ein paar Stunden....

    Nach ner Weile Linux ist man für Windows wirklich nicht mehr leidensfähig genug .... Mannomann!
    Geändert von Newbie314 (29.11.15 um 22:35 Uhr)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.281
    Doch, doch, Du kannst in VirtualBox die Platte vergrößern. Nur geht das nicht über die GUI. Du musst VBoxManage (oder so) benutzen. Hab' ich auch schon mal machen müssen, da 30 GB etwas knapp wurden.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  10. #10
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.044
    Die Vorgaben von VBOX sind für die Tonne. Unter 100 GB (growing Image) würde ich so was nie anlegen.

    Die Images wachsen ziemlich.

    Da hilft dann einerseits die Datenträgerbereinigung inkl. Systemdatenbereinigung. Dabei alle Sicherheitspunkte löschen und alle Optionen anhaken inkl. Updatebereinigung. Das gibt zig GB wieder frei.

    Und danach die Images mit CloneVDI wieder zusammenschrumpfen. CloneVDI ist ein Windows-Programm und läuft perfekt mit WINE.

  11. #11
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.549
    Danke!

    Hatte das Image auf 50 Gb erweitern wollen, habe "neue Platte" angeklickt, und wupps.. war alles weg. Also Neu Installation, dieses mal mit den von Stefan empfohlenen 100 Gb. Wobei 100 Gb bei ner Datenplatte von 400 Gb ganz schön viel ist, da werde ich wohl einige male bereinigen müssen.

    Edit: ich sollte nicht so auf Windows schimpfen, ich fand Gates Initiative Moskitonetze für Malariagegenden zu spenden schon klasse, und das hier ist auch gut:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...a-1065160.html

    Vielleicht macht er damit einen Teil der Treibhausgase die durch Win unnötig erzeugt werden wieder wett
    Geändert von Newbie314 (30.11.15 um 07:44 Uhr)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  12. #12
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.044
    Wobei der Tipp ja schon oben kam:

    http://winfuture.de/UpdatePack

    Spart extrem viel Zeit, kann man vor allem bei weiteren Testinstallationen nutzen.

  13. #13
    Premium Mitglied Avatar von spychodelics
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    574
    Besser als das Updatepack von Winfuture finde ich folgendes:

    http://www.wsusoffline.net/

    Wir benutzen das bei uns, dauert zwar auch ewig aber somit halte ich mein Repositorium immer auf dem neusten Stand.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    22
    Hmm Energiewende?????
    Also wenn ich OpenSuSE installiert habe und den später im Betrieb die MP3 Unterstützung installiere den tut das System 1.5GB herunterladen aus dem Netz nur weil dies und das noch installiert werden muss.
    Ob das jetzt besser ist als 40-80 MB pro woche im Windows Betrieb, zweitens das ein Windows weniger Strom verbraucht weil Hardware besser unterstützt Alls ein Linux ist auch schon bekannt. ;-)
    und mit win 10 läuft auch ein 10 Jahre alter PC noch gut, wo beim win Vista und win 7 nicht mehr Läuft, auch da kann man Energie sparen. nicht immer nur Schimpfen gegen Windows. ;-)
    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GBr,Windows 10 Ent x64 1607/server 2016. Firefox 54a1 x64, Thunderbird 45a1 x64, LibreOffice 5.3/5.4a, Radeon HD7770,HDs 1x3tb,1x2TB,1x5TB extern,DVD u. Bluray. SSD 260/450GB.

  15. #15
    Banned
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    1.149
    @eyn_marc
    Nich immer einfach posten.
    Lieber lernen.

    Für mp3 braucht es keine GB.
    Und den Download braucht es genau einmal.
    Gelegentliche Updates in diesem Bereich sind marginal.
    (Und ich habe openSUSE schon etwas länger)

    Und, wie du Downloads mit Stromverbrauch in Zusammenhang bringst,
    will ich gar nicht wissen. Eigenwillige Aneinanderreihung eigenwilliger Argumente.

Ähnliche Themen

  1. SSH-Login "nach Außen" dauert lange
    Von McFraggle im Forum Router und Netzaufbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.04.08, 16:53
  2. samba freigegebene platte wird als "disconnected" in windows angezeigt
    Von leifg im Forum Linux in heterogenen Netzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.05, 19:25
  3. Nach Confiiiguration wird "make" nicht erstellt
    Von cheep im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.04, 15:03
  4. startx dauert "ewig"
    Von homry im Forum X-Konfiguration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.04, 17:30
  5. Äquivalent zu "Windows DFÜ-Netzwerk" gesucht.
    Von roburfreak im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.02, 14:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •