Anzeige:
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: IPTables Weiterleitung von Traffic auf anderen Server

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    5

    IPTables Weiterleitung von Traffic auf anderen Server

    Hola,

    ich habe mir einen Root Server gemietet, welcher lediglich dazu da ist DDOS Attacken zu filtern. Dieser soll als Proxy dienen, um meinen normalen Root Server zu schützen.

    Anliegen: DDOS Protecteter Root Server mit der IP: 5.254.1.1 soll den gesamten Traffic auf den anderen Root mit der IP: 109.230.1.1 weiterleiten.

    Sprich der Benutzer gibt in seiner URL Leiste die IP 5.254.1.1 ein und wird versteckt auf die IP: 109.230.1.1 weitergeleitet.

    Das soll ja in Linux (Debian) mit den IPTables funktionieren.
    Leider habe ich diesbezüglich nur sehr wenig Erfahrung.

    Kann mir jemand erläutern, wie dieses funktioniert?

    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Rain_maker
    Gast
    Rein interessehalber:

    Wieviel mehr Ressourcen in Bezug auf Bandbreite und Rechenpower (z.B. RAM) hat denn Dein "Schutzserver" im Vergleich zum "schützenswerten" Server?

    Greetz,

    RM

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    5
    Schutz Server: 80 GBit - 2 TB clean Traffic / Monat - 4 Gb RAM - unlimited Ddos incoming traffic 2 kerne

    Schützenswerter Server
    1 GBit - fair use Traffic - 64 Gb RAM - 16 kerne

  4. #4
    Rain_maker
    Gast

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    5
    Danke, auf mehreren Foren gleichzeitig ist effektiver.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.719
    dann ist man aber auch so fair und verlinkt selbständig und von sich aus...
    Ich bin root - ich darf das.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    5
    Sorry, ich wusste nicht das dieses relevant ist.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    5
    Hola,

    das Problem ist gelöst.

    Folgende Schritte habe ich gemacht:

    apt-get install rinetd

    dann in der config unter /etc/rinetd.conf folgendes editiert:

    # bindadress bindport connectaddress connectport
    <Host 1 IP> <Port von Host 1> <ziel ip> <ziel port>

    Beispiel:
    1.1.1.1 80 2.2.2.2 80

    Liebe Grüße

Ähnliche Themen

  1. Zugriff auf Server nicht möglich - Server läuft aber
    Von marlap im Forum Dedizierte Spiele Server
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.07, 07:41
  2. iptables rules, ,HELP, bitte
    Von MDK-user im Forum Router und Netzaufbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.06, 11:25
  3. Fedora + TDSL , es mog einfach net
    Von bloodYbull im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.03.04, 12:36
  4. Unter iptables Port 80 für Apache öffnen
    Von kaheki im Forum Router und Netzaufbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.02.04, 01:37
  5. probleme mit iptables-firewall!
    Von gravity im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.06.03, 22:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •