Anzeige:
Seite 5 von 255 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 3824

Thema: PRISM - Erwartungshaltung vs. Realitätscheck

  1. #61
    Rain_maker
    Gast
    Für alle, die ihr "Bizarr-O-Meter" neu kalibrieren müssen, hier der aktuelle Vollausschlag.

    http://www.tagesschau.de/ausland/sno...ileaks108.html

    Die "technischen Gründe" würden mich mal echt interessieren ....

    Greetz,

    RM

  2. #62
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.489
    Zitat Zitat von Rain_maker Beitrag anzeigen
    Für alle, die ihr "Bizarr-O-Meter" neu kalibrieren müssen, hier der aktuelle Vollausschlag.

    http://www.tagesschau.de/ausland/sno...ileaks108.html

    Die "technischen Gründe" würden mich mal echt interessieren ....

    Greetz,

    RM
    Glaubt man dem Spiegel, streiten zumindest Frankreich und Spanien ab keine Überflugsgenehmigung erteilt zu haben. [1] Laut dem Guardian wurde die Maschine zudem in Österreich durchsucht. [2] Außer dem Guardian berichtet das aber soweit ich weiß keine Quelle, im Gegenteil, angeblich habe sich Morales ja ausdrücklich bedankt für die gute Behandlung.

    Egal was jetzt genau vorgefallen ist - offenbar gibt es in Europa Staaten deren Kopf sich noch tiefer im Enddarm der Amerikaner befindet als der der Deutschen. Ob ich das beruhigend finde? Eher nicht. Es ist eher ein trauriges Armutszeugnis was hier abgeht. Man stelle sich vor das Gleiche wäre mit der Präsidentenmaschine von Obama passiert. Eine unfassbare Respektlosigkeit. Sowas dürfte in der jüngeren Geschichte wohl einmalig sein...

    -hanky-


    [1] http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-909244.html

    [2] http://www.guardian.co.uk/world/2013...-austria-plane
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  3. #63
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.565
    Zitat Zitat von -hanky- Beitrag anzeigen
    Glaubt man dem Spiegel, streiten zumindest Frankreich und Spanien ab keine Überflugsgenehmigung erteilt zu haben. [1] Laut dem Guardian wurde die Maschine zudem in Österreich durchsucht. [2] Außer dem Guardian berichtet das aber soweit ich weiß keine Quelle, im Gegenteil, angeblich habe sich Morales ja ausdrücklich bedankt für die gute Behandlung.
    Solche Aussagen haben alle eine kurze Halbwärtszeit
    Mittlerweile hat ja sogar Hollande persönlich zugegeben, daß der Luftraum gesperrt wurde wenngleich er angeblich zu dem Zeitpunkt nicht wußte, daß es um das Präsidentenflugzeug Boliviens ging...

    Über die Durchsuchung gibt es nach wie vor unterschiedliche Angaben, bestätigt hat der öff. rechtliche österreichische ORF, daß zumindest ein Offizier der Wiener Grenzpolizei an Bord war und daß schon zuvor die Reisedokumente von Morales und seiner Begleitung ebenfalls an Bord kontrolliert wurden. Auseinandergenommen dürften sie die Maschine nicht haben aber schon das alleine Betreten derselben könnte man als Affront werten.
    Die "Nachschau" durch dei Grenzpolizei (in Österreich spricht man da nicht gern von Durchsuchung) war anscheinend eien Art Kompromiß dem Morales letztendlich zustimmte aber ganz ohne Druck lief das auch nicht ab weil ursprünglich der spanische Botschafter in Wien persönlich an Bord wollte was Morales ablehnte und offenbar kein Weiterflug in Aussicht stand ohne daß da vorher nochmals reingeguckt wurde.

    siehe hier:
    http://www.orf.at/stories/2189584/2189470/
    http://orf.at/stories/2189584/2189578/

    Daß Österreich hier (vorerst) noch ganz glimpflich aus der Affaire kam haben wir einzig der raschen Reaktion unseres Bundespräsidenten zu verdanken, der noch in der Nacht zum Flughafen fuhr um Morales zu begrüßen und dafür zu sorgen, daß das soweit überhaupt möglich anständig ablief.
    Geändert von f_m (04.07.13 um 10:03 Uhr)

  4. #64
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1
    Jubel, Trubel, Heiterkeit ... zumindest was dieses Thema in den letzten Tagen großteils ausgemacht hat ist das zweite Substantiv. Was mich persönlich hier auch noch beschäftigt ist die allgemeine Abwehrhaltung von vielen Seiten, seien das Staaten oder auch Unternehmen.

    Microsoft zum Beispiel steht mittendrin in diesem Debakel. Und ich würde erwarten, dass der Konzern alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpft Kunden und Situation aufzuklären. Nur wirklich viele Informationen kommen dennoch weiterhin nicht. Also was nun? Kann man mutmaßen, dass doch mehr an den Gerüchten dran ist? Das kann doch nicht im Sinne der Konzerne und Regierungen sein hier weiter die Bürger und Kunden mutmaßen zu lassen. Der Mensch ist doch so allein gebaut, dass er irgendwann von ganz allein beginnt die Puzzlestücke für sich zusammenzusetzen.

    Und sollten die Gerüchte und ganzen Mutmaßungen tatsächlich allesamt wahr sein oder noch viel schlimmer ein weitaus größeren Umfang nochmals haben, so verstehe ich dann viele Mitmenschen nicht, die allesamt weiterhin fröhlich Dienste wie Facebook und Co. nutzen mit dem Gedankengang: "Ich hab doch eh nichts zu verbergen!" Mr. Snowden will Niemand aufnehmen, weil angeblich zu riskant. Aber was ist denn riskant? Die USA ist doch angeblich ein guter Freund von Deutschland. Warum dürfen sich gute Freunde nicht auch einmal eine unangenehme Wahrheit sagen? Oder einander belehren? Das geht nicht? Seltsam das Ganze. Mich würde es nicht mehr wirklich überraschen, wenn am Schluss herauskommt, dass allesamt mehr wissen als sie vorgegeben hatten. Nur hoffe ich dann, dass irgendwann einmal das Vertrauen hinterfragt wird und wir beginnen können endlich an einer echten Demokratie zu arbeiten statt diesem scheinheiligen Konstrukt.

  5. #65
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.565
    Ich gehe davon aus, daß es nicht im Interesse irgendeiner europäischen Regierung ist wenn Snowden weiter auspackt und eventuell Details über den wahren Umfang der Zusammenarbeit europäischer Regierungen und Organisationen mit der NSA beim Überwachen der europäischen Bürger offenlegt

    Bei aller Unterwürfigkeit und Gehorsamkeit gegenüber dem "großen Bruder" kann ich mir nicht vorstellen, daß nur aufgrund einer völlig informellen US Anfrage selbst große EU Staaten wie Frankreich und Spanien einen derartigen Eklat riskieren wenn es nicht auch um den eigenen Kopf ginge und das Ruhigstellen von Snowden aus Eigeninteresse oberste Priorität hätte.
    Geändert von f_m (04.07.13 um 10:23 Uhr)

  6. #66
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von f_m Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, daß es nicht im Interesse irgendeiner europäischen Regierung ist wenn Snowden weiter auspackt und eventuell Details über den wahren Umfang der Zusammenarbeit europäischer Regierungen und Organisationen mit der NSA beim Überwachen der europäischen Bürger offenlegt

    Bei aller Unterwürfigkeit und Gehorsamkeit gegenüber dem "großen Bruder" kann ich mir nicht vorstellen, daß nur aufgrund einer völlig informellen US Anfrage selbst große EU Staaten wie Frankreich und Spanien einen derartigen Eklat riskieren wenn es nicht auch um den eigenen Kopf ginge und das Ruhigstellen von Snowden aus Eigeninteresse oberste Priorität hätte.
    Würde ich mich dir direkt anschließen!
    Dann jedoch hätte ich persönlich das dringende Kommunikationsbedürfnis mit einigen Herrschaften. Mich würden ihre Beweggründe interessieren, aus ihrem eigenen Mund gesprochen. Davon ab sollte man umgehend solche Volksvertretungen dorhin jagen wo der Pfeffer wächst. Natürlich bitte ohne Gewalt! Einfach via "Volksentscheidung". Nur: Wird eine andere Führung das besser machen? Aber diese Frage können wir dann beantworten, wenn es irgendwann so kommen sollte.

  7. #67
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.025
    Das Gute ist, seine Chancen offiziell Asylant zu werden sind nun besser denn je. Das Schlechte ist, dass Europa ernsthaft aufpassen muss. Militärisch sind wir (damit meine ich Europa) schon fast seit einem Jahrhundert lang nicht mehr eine ernsthafte Macht, aber moralisch konnten und habe wir immer einen auf Dickehose gemacht, bis gestern.

    Wirklich absolut erbärmlich, "Schurken Staaten" in der Rolle der moralischen Wächter zu sehen - schlimm.
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  8. #68
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.489
    Zitat Zitat von f_m Beitrag anzeigen
    Solche Aussagen haben alle eine kurze Halbwärtszeit
    Mittlerweile hat ja sogar Hollande persönlich zugegeben, daß der Luftraum gesperrt wurde wenngleich er angeblich zu dem Zeitpunkt nicht wußte, daß es um das Präsidentenflugzeug Boliviens ging...

    Über die Durchsuchung gibt es nach wie vor unterschiedliche Angaben, bestätigt hat der öff. rechtliche österreichische ORF, daß zumindest ein Offizier der Wiener Grenzpolizei an Bord war und daß schon zuvor die Reisedokumente von Morales und seiner Begleitung ebenfalls an Bord kontrolliert wurden. Auseinandergenommen dürften sie die Maschine nicht haben aber schon das alleine Betreten derselben könnte man als Affront werten.
    Die "Nachschau" durch dei Grenzpolizei (in Österreich spricht man da nicht gern von Durchsuchung) war anscheinend eien Art Kompromiß dem Morales letztendlich zustimmte aber ganz ohne Druck lief das auch nicht ab weil ursprünglich der spanische Botschafter in Wien persönlich an Bord wollte was Morales ablehnte und offenbar kein Weiterflug in Aussicht stand ohne daß da vorher nochmals reingeguckt wurde.

    siehe hier:
    http://www.orf.at/stories/2189584/2189470/
    http://orf.at/stories/2189584/2189578/

    Daß Österreich hier (vorerst) noch ganz glimpflich aus der Affaire kam haben wir einzig der raschen Reaktion unseres Bundespräsidenten zu verdanken, der noch in der Nacht zum Flughafen fuhr um Morales zu begrüßen und dafür zu sorgen, daß das soweit überhaupt möglich anständig ablief.
    Irgendwie kommen da ja alle fünf Minuten neue Details ans Licht... Was mir nicht klar ist: Warum wollte der spanische Botschafter an Bord? Das dürfte wohl auch kaum irgendwelchen diplomatischen Gepflogenheiten entsprechen...

    Ansonsten: Auch Frankreich möchte gerne bei den "Großen" mitmischen und zapft auch fröhlich am großen Datenhahn. Im eigenen Land. Was offenbar illegal ist, aber mit solchen Kleinigkeiten halten sich Geheimdienste ja nicht auf. Mein Highlight übrigens:

    Die Wärme, die das Rechenzentrum ausstrahle, reiche aus, um das gesamte Gebäude zu heizen.
    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-909501.html


    Schön dass die ganzen Sauerein jetzt mal ans Licht kommen. Ich warte ja gespannt auf den Big Bang (Grüße an die NSA an der Stelle bei der Wortkombo) wenn rauskommt dass auch der BND fleißig (im eigenen Land) mit mischt. Mal schauen wie sich die Merkel da rauswindet. Ich bin mir sicher die wusste da ganz bestimmt nix von. Oder, wie Volker Pispers sagen würde: "Gestatten, Angela, ich merkel gar nix".

    -hanky-

    P.S.: Frisch von Fefe: http://dashttp://daserste.ndr.de/ann...ewill3849.html (Anne Will: Deutschland bespitzeln, Snowden verfolgen – sind diese Amerikaner noch unsere Freunde?"). Geht leider über eine Stunde und man muss das übliche Politikergeschwätz ertragen, aber die (wenigen) Anmerkungen von Constanze Kurz lohnen sich. Mich wundert ja immer wieder wie die Gute so ruhig bleiben kann in solchen Runden...
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  9. #69
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.580

    Nach dem Überflugverbot...

    .. und nachdem wir die Afghanen die unsere Hilfsdienste und die Truppen dort unterstützt haben mit formalen Begründungen ihrem "Schicksal" (genauer: den rachsüchtigen Taliban) aussetzen....

    Sollten wir EU Bürger unseren Politikern dringend nahelegen bei Besuchen in Unrechtsstaaten keine Worte mehr über Menschenrechtsverletzungen zu verlieren.

    Was wir da tun ist peinlich genug, jetzt noch den Moralischen rauszukehren geht gar nicht mehr....
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  10. #70
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    1.565
    Nach Frankreich scheint der Skandal nun auch Österreich erreicht zu haben:
    http://diepresse.com/home/politik/au...stelle-in-Wien

  11. #71
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.580
    Ist das ein Scherzblatt ?

    Ich frage nur deswegen: http://diepresse.com/home/politik/au...-Heiratsantrag
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  12. #72
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.283
    Zumindest bringen sie jede noch so blöde Story um geschichtlich relevante Landsgenossen nicht in Vergessenheit geraten zu lassen:
    Tschechiens Präsident trinkt, weil Hitler abstinent war
    Ah ja.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  13. #73
    Rain_maker
    Gast
    Eines der Probleme, wenn man mit "normalen" Leuten über die technischen Hintergründe hinter Überwachung/Datensammlung aller Art in unserer "modern(d)en" Welt redet, ist die Schwierigkeit das Ausmaß klar zu machen, welches digitale Systeme bieten.

    http://apps.opendatacity.de/stasi-vs-nsa/

    Sehr nett gemacht (und ja, das habe ich via Fefes Blog gefunden).

    Greetz,

    RM

  14. #74
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.580

    Yippiee... Deutschland ist gerettet....

    .... die Unionsparteien lassen von der Vorratsdatenspeicherung ab. Statt dessen gibt es "nur" noch "Mindestspeicherfristen".

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-909560.html


    Für wie blöd halten die eigentlich ihre Noch-Wähler ?
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  15. #75
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.580
    @R_M: schöner Link.. und bei Gauck muss man halt mittlerweile sagen dass er vielleicht doch besser Pastor geblieben wäre.

    Wenn die ganzen NSA Daten doch nur ausgedruckt in Aktenordnern lagern würden.. dann wären sie harmlos weil es Tage dauern würde in der Masse auf eine bestimmte Information zuzugreifen....
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Prism unter Debian Lenny
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.09, 22:17
  2. Startproblem mit Prism
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.08, 07:46
  3. PRISM 54 Installationsquellen??
    Von slash119 im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.07, 22:11
  4. WLAN-Karte lässt sich nicht installieren (Prism GT)
    Von scavenger86 im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.06, 23:27
  5. Prism Wlan PCMCIA Card
    Von Klaus1 im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.05, 14:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •