Anzeige:
Seite 248 von 253 ErsteErste ... 148198238246247248249250 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.706 bis 3.720 von 3795

Thema: PRISM - Erwartungshaltung vs. Realitätscheck

  1. #3706
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Ich bin käuflich... Prediger haben mich für meine Anwesenheit immer mit Bier entlöhnt.
    30 Silberlinge für ein Glaubensbekenntniss

    Aber mal ernsthaft: Tausche Religion gegen Demagogen und Prediger gegen Bauernfänger. Du kannst es 1:1 auf Politik portieren. Die kochen alle ihr eigenes Süppchen und das garantiert nicht zum Wohle des Volkes sondern zu ihrem höchsteigenen...

    Religionsunterricht in den Schulen... Wenn, dann allumfassend. Ansonsten komplett raus da.

    Staatliche Schulen haben ein Neutralitätsgebot und das gilt auch fürs Kreuz an der Wand. Damit könnte man sich sogar als Trägerin eines Nikab in eine Behörde einklagen wenn das nötige Kleingeld im Background zur Verfügung stünde.

    Aber gegen eine Leerstunde beim Torfstechen hätt ich für ne ganze Menge Bildungsverweigerer nix - morgens um 5 mit der Trillerpfeife rausjagen und spätestens nach sechs Monaten gehen die "aufrecht" und haben die mittlere Reife in der Tasche. Unter dem geht ja im "Westen" nix mehr.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  2. #3707
    Registrierter Benutzer Avatar von Ede
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.760
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Der Klimawandel selbst ist nicht vom Mensch gemacht sondern ein natürlicher Rythmus beim Wechsel in die nächste Eiszeit. Der Mensch ist hier vielleicht ein Beschleuniger des anstiegs. Heißt aber nur, auch wenn wir CO2 & Co in Griff bekommen steigt die Temperatur dennoch bevor sie wieder rapide fällt und die Eiszeit beginnt.
    Prof. Anders Levermann - Klimaforscher
    Anders Levermann:
    Es gibt, 10, 20, 30 Tausend Klimaforscher auf der Welt. Das kriegen sie gar nicht hin, dass sie sich alle zusammen verschwören. Das ist einfach ganz ganz harte Physik, ganz klare Physik. Natürlich wird es nicht an jedem Ort jederzeit Wärmer, sondern wir haben Jahreszeiten, wir haben Wetter, aber der ganze Globus, der erwärmt sich, weil wir die Energie nicht mehr rauskriegen. Die Sonnenstrahlen, die reinkommen, davon kriegen wir immer weniger raus, je mehr CO2 wir in der Atmosphäre haben.

    Wolfgang Heim:
    Wie gehen Sie mit dem Argument um, dass Sie sicher auch bei dem ein oder anderen Vortrag dann immer hören: Wir leben nun mal in einer Periode, in der es warm ist oder heiss ist, und die Natur wird es schon richten und irgendwann kommt die nächste Kälteperiode.

    Anders Levermann:
    Seit etwa 1,2 Millionen Jahren haben wir immer einen Wechsel von Warmzeit und Eiszeit. Seit 10 Tausend Jahren sind wir in der Warmzeit. Und das sind auch genau die 10 Tausend Jahre, in denen wir unsere Zivilisation aufgebaut haben. Das ist also eine wichtige Sache gewesen, dass in dieser Zeit das Klima mehr oder weniger konstant war, einbisschen hoch und runter. Jetzt sind wir auf dem Weg in die Heisszeit. Den gleichen Temperaturanstieg, den sie hatten über 10 Tausend Jahre, von der Eiszeit in die Warmzeit, den kriegen wir jetzt nochmal in 100 Jahren, also 100-mal schneller und 5° nach oben.
    notebook Asus M2400N - Centrino 1600 MHz - 768 MB RAM - Suse 11.4
    pc1 MSI PM8M2 - Pentium4 3000 MHz - 2000 MB RAM - Suse 12.3
    pc2 Asus K7VT - Athlon 800 MHz - 256 MB RAM - Suse 12.1

  3. #3708
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.021
    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    30 Silberlinge für ein Glaubensbekenntniss
    echtes Silber in ein Kuvert gepackt, gegen Bitcoins getauscht und per PN an mich und du bekommst ein digital signiertes Bekenntnis vom Elefantenverdreher
    Gutscheincodes werden auch akzeptiert.

    Aber mal ernsthaft: Tausche Religion gegen Demagogen und Prediger gegen Bauernfänger. Du kannst es 1:1 auf Politik portieren. Die kochen alle ihr eigenes Süppchen und das garantiert nicht zum Wohle des Volkes sondern zu ihrem höchsteigenen...
    Sie weisen alle ein ähnliches Verhaltensmuster auf? Haben also die gleiche Tradition?

    Aber gegen eine Leerstunde beim Torfstechen hätt ich für ne ganze Menge Bildungsverweigerer nix - morgens um 5 mit der Trillerpfeife rausjagen und spätestens nach sechs Monaten gehen die "aufrecht" und haben die mittlere Reife in der Tasche. Unter dem geht ja im "Westen" nix mehr.
    Man kann ja froh sein, wenn sie die Hauptschule vollenden.


    Ok du hast das in langen Sätzen und Zitaten herausgesucht was ich in wenigen Worten selbst gesagt habe. Also einfach wiederholt. Was willst du damit jetzt sagen?

    Der Klimawandel ist natürlich. Steigende Temperaturen bis zum Umbruch in die Kaltzeit auch. Der Mensch beschleunigt das ganze. Gut "die Natur wirds schon regeln" hab ich nicht behauptet. Ich versteh echt nicht was du damit sagen willst oder war der Eisberg zu kalt?
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  4. #3709
    Registrierter Benutzer Avatar von Ede
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.760
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Der Klimawandel selbst ist nicht vom Mensch gemacht sondern ein natürlicher Rythmus beim Wechsel in die nächste Eiszeit.
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Der Klimawandel ist natürlich.
    Klimawechsel/Klimawandel/Temperaturschwankungen in der Erdgeschichte sind natürlich, haben verschiedene Ursachen in der Natur. "Der Klimawandel", um den es hier und in der Öffentlichkeit/Politik ("Klimagipfel", "Energiewende" usw.) geht, meint natürlich was anderes. Nämlich einen vom Menschen verursachten zusätzlichen globalen Temperaturanstieg in nur 100 Jahren, was sich zuletzt natürlicherweise in 10 Tausend Jahren vollzogen hat. Bring die Phänomene nicht durcheinander. Verschiedene Zeitskalen, verschiedene Ursachen. Was sie gemeinsam haben, ist nur die Temperatur als physikalische Grösse bzw. als statistischer globaler Wert. Wären wir in einem gewöhnlichen/natürlichen Klimawandel (5° plus oder minus innerhalb der nächsten 10 Tausend Jahre), dann würden wir diese Diskussion gar nicht führen. Das sollte sogar dir einleuchten.
    Ein Absinken der Temperatur um 5° innerhalb von 100 Jahren wäre für den Menschen wahrscheinlich eine noch grössere Herausforderung als der erwartete Anstieg. Nun erwarten wir einen Antieg und der soll von einer Qualität sein, wie ihn der Homo sapiens noch nicht erlebt hat, geschweige denn die aktuelle junge globale Zivilisation, sowohl was die Schnelligkeit der Veränderung, als auch was die prognostizierte Höchsttemperatur angeht.

    Prof. Anders Levermann - Klimaforscher
    Zitat Zitat von Prof. Anders Levermann
    Wir machen da schon als Menschheit was ganz ganz besonderes mit dem Planeten. Das ist paar Zig Millionen Jahre nicht dagewesen, das letzte Mal bei den Dinosauriern.
    Geändert von Ede (27.07.17 um 22:31 Uhr)
    notebook Asus M2400N - Centrino 1600 MHz - 768 MB RAM - Suse 11.4
    pc1 MSI PM8M2 - Pentium4 3000 MHz - 2000 MB RAM - Suse 12.3
    pc2 Asus K7VT - Athlon 800 MHz - 256 MB RAM - Suse 12.1

  5. #3710
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.019
    Dabei dann aber bitte nicht die böse Dieseltechnik vergessen. Ich finde ja, dass das alles Bereiche sind, wo wir nur wenig reißen können, weil die Zeiträume halt viel zu groß sind. Damit will ich jetzt nicht sagen, dass das alles Humbug ist, da muss und schafft sich halt jedes Wesen selbst seine Realität. Wiederum (und da schließt sich in gewisser Hinsicht der Kreis; und ja ich bleib da positiv) es erkennen immer mehr Menschen, dass da eine gewisse Wechselwirkung am Start ist und handeln entsprechend. Davon ab konkurieren zur Zeit, viel Ideologien, was das Große und Ganze halt auch nicht einfacher macht.

    Lange Rede kurzer Sinn, ihr verrennt euch in Nebensächlichkeiten, wo wir wieder beim Standpunkt angekommen sind
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  6. #3711
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.021
    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    Klimawechsel/Klimawandel/Temperaturschwankungen in der Erdgeschichte sind natürlich, haben verschiedene Ursachen in der Natur.
    Und es gibt natürliche Unregelmäßigkeiten - Asteroiden - Vulkanausbrüche - Menschen - kann man sehen wie man will.

    "Der Klimawandel", um den es hier und in der Öffentlichkeit/Politik ("Klimagipfel", "Energiewende" usw.) geht, meint natürlich was anderes. Nämlich einen vom Menschen verursachten zusätzlichen globalen Temperaturanstieg in nur 100 Jahren, was sich zuletzt natürlicherweise in 10 Tausend Jahren vollzogen hat.
    übertreib nicht ich komme auf 2T Jahre bei einem Anstieg von ~0.6°C auf 1000 Jahre. Aber es wird dennoch wärmer. Angeblich war es auch schon mal so warm und noch wärmer.

    Bring die Phänomene nicht durcheinander. Verschiedene Zeitskalen, verschiedene Ursachen.
    ich bring da nix durcheinander. Den Mensch hatte ich als zusätzlichen Beschleuniger bereits genannt.

    Was sie gemeinsam haben, ist nur die Temperatur als physikalische Grösse bzw. als statistischer globaler Wert.
    Temperatur, CO2, Methan und Sonneneinstrahlung. Die natürliche Ursache treibt weiter an und unser Misst ist "nur" ein Zusatz. Quasi der Brandbeschleuniger. Deswegen hört die natürliche Ursache nicht auf "zu brennen".

    Wären wir in einem gewöhnlichen/natürlichen Klimawandel (5° plus oder minus innerhalb der nächsten 10 Tausend Jahre), dann würden wir diese Diskussion gar nicht führen. Das sollte sogar dir einleuchten.
    Wie kommst du auf 5°C? Es geht um eine natürliche Schwankungsbreite von 1 - 1,5°C und wir haben mal einfach 1°C drauf geklatscht und sind jetzt dezent drüber. Klimaziel ist ja auch die Grenze von 2°C. Davon abgesehen geht man bei gewissen Temperaturpunkten von natürlichen Kettenreaktionen aus auf die wir keinen Einfluss haben. Z. B. die Methanbläschen im Permafrost. Bedenkst du die "unnatürliche" kleine Eiszeit wären wir ggf. schon knapp vor diesem Punkt von heute vor xx Jahren? Also aktuell dürften wir hart an der Grenze des (un)natürlichen rumkrebsen. Also es ist 5 vor 12 wie alle immer sagen. Zumindest geht ein umdenken rum, trotz Trump.

    Was du jetzt aber falsch interpretierst ist die Aussage, dass es dennoch weiter warm werden wird. Auch wenn der Mensch den Schalter seiner persönlichen Heizung findet, wird der Anstieg nicht aufhören und ggf. Kettenreaktionen auslösen bis der Planet die Klimaanlage von selbst aktiviert. Wir werden unsere künstlich erzeugte Temperatur so schnell nicht runter bekommen.

    Das ganze wird den Menschen weiter zum Wandern anregen. Die bewohnbaren Zonen werden weniger und dort sammelt sich alles was kann.

    Daher nochmal einfach:

    Ursache: es wird wärmer
    Wirkung: der Mensch geht spazieren
    Problem: am Ziel ist zu wenig Platz

    Mehr Gehalt steckte da nicht.

    Sonst bin ich da bei nopes. Es gibt zu viel Theorien, Hypothesen und auch noch den chinesischen Klimaschwindel. Wer am Ende richtig steht seht ihr wenn das Licht angeht.

    Ein Absinken der Temperatur um 5° innerhalb von 100 Jahren wäre für den Menschen wahrscheinlich eine noch grössere Herausforderung als der erwartete Anstieg.
    Ach was dann können wir den Diesel wieder anschmeißen und das Gewächshaus im Keller beheizen.

    Nun erwarten wir einen Antieg und der soll von einer Qualität sein, wie ihn der Homo sapiens noch nicht erlebt hat, geschweige denn die aktuelle junge globale Zivilisation, sowohl was die Schnelligkeit der Veränderung, als auch was die prognostizierte Höchsttemperatur angeht.
    Hmm den Ton der Hetze und Panikmache findet man bei dir überall?

    Wenn man mit "normalen" Menschen über das Thema spricht hören die viel aufmerksamer zu, wenn man nicht ständig den biblischen Weltuntergang predigt.

    Dann nehmen die das auch ernster, weil das keine "Spinnermentalität" mehr hat.

    Vielleicht setzt du dich mit dir selbst mal kritisch auseinander?

    Nachtrag:

    Zum Thema Klima kann man sich auch fragen ob nicht Warm "normal" ist und kalt "unnatürlich". Zumindest ist der Trend in der Weltgeschichte viel wärmer. Die Eiszeit nur eine Unregelmäßigkeit, die durch den Golfstrom entstanden sein soll und der Verlauf der Warmzeiten auch immer wärmer und länger werden.




    Dann kann man sich auch mal fragen ob die Ägypter zu viel CO2 geraucht haben und die Römer auf ihrem Diesel in Germanien eingeritten sind?
    Aber was hat man vor 6500 Jahren gemacht?


    Die Grafiken kann man mal wirken lassen und der Sache nachgehen. Und nein das ist keine Begründung um die Umwelt zu verschmutzen, sondern nur der Denkanstoß um sich mit Veränderung und dem was wir als "normal" betrachten auseinanderzusetzen.
    Geändert von florian0285 (28.07.17 um 11:29 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  7. #3712
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.021
    Eins muss ich aber noch speziell heraus picken. Das ist quasi das "argumentatonische" Delirium.

    Da hast dir jetzt selbst ein Ei gelegt um deine Weltanschauung nochmal kritisch zu hinterfragen, Verschwörungstheorien neu aufzurollen, die Welt neu zu ordnen...

    Du hast ja gesagt du zitierst immer die Meinung, die du auch vertrittst? Also kannst du ja jetzt nicht behaupten Wort 5,6,7 und 8 hättest du anders gemeint?

    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    Prof. Anders Levermann - Klimaforscher
    Es gibt, 10, 20, 30 Tausend Klimaforscher auf der Welt. Das kriegen sie gar nicht hin, dass sie sich alle zusammen verschwören.
    Also so ein paar viele Klimaforscher bekommt man nicht zu einer Verschwörung? Dafür aber ganze Staatsapparate mit hunderttausenden bürgerlichen Angestellten und international Millionen und dann noch das Bankensystem, welches mich immernoch nicht zwangsenteignet hat? Also das geht natürlich?
    Geändert von florian0285 (28.07.17 um 11:21 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  8. #3713
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Ich glaube nicht wirklich an die uns genannten Buhmänner... Natürlich spielen sie mit rein. Was aber viel zu wenig beachtet wird, entsteht durch die Versiegelung von Flächen, Abstrahlung durch Straßen und Dächer, Abholzung der Regenwälder (Südamerika/Indonesien etc.) Trockenlegung von Hochmooren, Begradigung von Flüssen/Bächen und das viel zu viel an Mensch und Nutztier. Ich bin jetzt wirklich zu faul, es Florian nachzumachen und eine Statistik der Weltbevölkerung (Wachstum) herauszusuchen. Aber es sollte auch so jedem klar sein.

    Dagegen ist CO2 und Diesel mMn harmlos. Dennoch aber ein Faktor (einer der wenigen!) an dem wir schrauben können.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  9. #3714
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.021
    Da hast du ein Problem des Menschen. Er ist nicht Multitasking fähig. Er entdeckt und behandelt ein Problem nach dem anderen. Sonst wirds zu viel

    Im Umkehrschluss ist das eigentlich die Konsequenz des unbedachten Handelns. Darauf schließe ich ja auch bei Windrädchen und der Solarbirne.
    Daher auch die Schlussfolgerung, dass Energiequellen mit bekannten Problemen "sauberer" sind, da man diese lösen könnte. Das unbekannte Problem wird uns in 30 Jahren nur wieder ins Gesicht schlagen.

    Aber gut... die Weltbevölkerung in Zahlen

    weltbev.png (Quelle: Statistia)

    Die Temperaturkurve sieht fast so aus wie der Anstieg der Bevölkerung seit 1950.

    Vielleicht stellen wir ja jetzt die schreibtrollsche Regel auf: Jedes Böhnchen gibt ein...en durch Erderwärmung generierten Hurrikan der Klasse 10+
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  10. #3715
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Du Witzbold

    Florian - addiere zur Zunahme die Zunahme der Versiegelung und des Nutzviehs. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die "Schmerzgrenze" bei 2,5 - 3 MRD Menschen liegen soll. Dann haben wir jetzt schon das dreifache weil in Afrika/Asien viele Geburten gar nicht gezählt werden.

    Saubere Energie kann es eigentlich gar nicht geben. Selbst Sonnenenergie muss irgendwie aufgefangen, gespeichert etc. werden. Dafür werden techn. Materialien benötigt und deren Herstellung ist immer mehr oder weniger schmutzig. Wir können nur das kleinere Übel wählen.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  11. #3716
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.021
    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    Du Witzbold
    Heb dir diese Anschuldigung dafür auf, wenn du dich auf Wikipedia wiederfindest

    Florian - addiere zur Zunahme die Zunahme der Versiegelung
    Das hat mich anfang 2000 schon total entsetzt. Raus aus einer von Natur geprägten Landschaft hab ich längere Zeit im Land der aufgehenden Sonne verbracht. Wenn du von Peking bis nach Hong Kong eine Querlinie runterziehst kannst du alles östlich bis zum Meer als einen riesigen großen Betonklumpen betrachten. Unbeachtet dessen, dass der sauberste Fluss dort vermutlich nicht an die Abwasserqualität von uns herankommt. Also das was vor der Kläranlage hinein läuft.

    Ich finde das dann einfach nur lächerlich wenn wir dann Unsummen bei unseren eigentlich eh sehr sauberen und von Natur geprägten Ländereien investieren um auch das kleinste Schmutzkorn zu beseitigen, während drum herum alles in Betongegossen und verdreckt wird. Dabei ist jetzt China nicht mal Afrika. Aber wenn man das mal vor Ort und nicht im Fernsehen sieht (und riecht) stellts dir die Haare auf. Wenn ich mal nach Gahna fliegen sollte werden ich wohl mit Herzkrampf umfallen und sterben. Aber schön dafür hab ich jetzt Strom von der Sonne

    und des Nutzviehs.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-491402.html
    Steinigt mich für den Spiegel-Link.

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die "Schmerzgrenze" bei 2,5 - 3 MRD Menschen liegen soll.
    Na da war ja um den WWII schon Ende mit dem Maximum.

    Dann haben wir jetzt schon das dreifache weil in Afrika/Asien viele Geburten gar nicht gezählt werden.
    Da könnte man jetzt unwitzigerweise den großen Run der Afrikaner nach Europa als Klimapolitik der Europäer bezeichnen, wenn die alle im Meer ertrinken?
    Das hat Potential für eine Verschwörungstheorie.

    Saubere Energie kann es eigentlich gar nicht geben. Selbst Sonnenenergie muss irgendwie aufgefangen, gespeichert etc. werden. Dafür werden techn. Materialien benötigt und deren Herstellung ist immer mehr oder weniger schmutzig. Wir können nur das kleinere Übel wählen.
    Saubere nicht, aber Investitionen in Problembewältigung und langfristig nutzbare Quellen wie die Kernfusion. Die macht auch gute Fortschritte. Der Stand der Technik von Windrädchen und Solarpaneelen sind derzeit nur eine unausgereifte Übergangstechnologie.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  12. #3717
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    ich war 95 ne Weile auf Taiwan und in Thailand - gruselig....

    Ich finde das dann einfach nur lächerlich wenn wir dann Unsummen bei unseren eigentlich eh sehr sauberen und von Natur geprägten Ländereien investieren um auch das kleinste Schmutzkorn zu beseitigen
    Tja - vergiss mal die Nitratschwemme nicht. Und das ist nicht das einzige.... Anfang 2000 hatte ich meinen Wein in einem Weingut gekauft. Wenn man nur seinen Anbau nimmt, könnt der das sofort als Bio-Wein verkaufen. Wurde ihm mehrfach "nahegelegt" aber er hat abgesagt... Flugzone für die BW-Jäger, saurer Regen etc. War ihm einfach zu "unehrlich". Versuche doch einfach mal hier biologisch absolut unbedenkliche Nahrung zu kaufen. Irgend eine Sauerei wirst da immer finden - und sei es nur Restbestand von Antibiotika und sonstigen Medis, die unsere Filteranlagen nicht ausm Wasser rausfiltern können. Stichwort Anreicherung...
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  13. #3718
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.021
    Na gut dann nenne man es "verhältnismäßig sauber".

    Sollte ja nicht heißen, dass wir Umweltschutz bei uns total vernachlässigen können. Aber da wo der einzelne Euro keine relevanten Auswirkungen mehr hat würde ich diesen Euro nicht mehr investieren, sondern außerhalb der Landesgrenzen mal "verbessern".
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  14. #3719
    Registrierter Benutzer Avatar von Ede
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.760
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    "Der Klimawandel", um den es hier und in der Öffentlichkeit/Politik ("Klimagipfel", "Energiewende" usw.) geht, meint natürlich was anderes. Nämlich einen vom Menschen verursachten zusätzlichen globalen Temperaturanstieg in nur 100 Jahren, was sich zuletzt natürlicherweise in 10 Tausend Jahren vollzogen hat.
    übertreib nicht ich komme auf 2T Jahre bei einem Anstieg von ~0.6°C auf 1000 Jahre. Aber es wird dennoch wärmer. Angeblich war es auch schon mal so warm und noch wärmer.
    "Angeblich"? Welche Zeit mit welchem Klima(wandel) meinst du? Ich übertreibe nicht. Ich beziehe mich auf Klimaforscher. In den letzten Beiträgen habe ich konkret Prof. Anders Levermann zitiert, der am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und an der New Yorker Columbia University tätig ist. Seine Aussagen decken sich mit Aussagen anderer Wissenschaftler, die ich schon früher gehört habe.
    Hier nochmal:
    Prof. Anders Levermann - Klimaforscher
    Zitat Zitat von Prof. Anders Levermann
    Jetzt sind wir auf dem Weg in die Heisszeit. Den gleichen Temperaturanstieg, den sie hatten über 10 Tausend Jahre, von der Eiszeit in die Warmzeit, den kriegen wir jetzt nochmal in 100 Jahren, also 100-mal schneller und 5° nach oben.
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Die natürliche Ursache treibt weiter an und unser Misst ist "nur" ein Zusatz. Quasi der Brandbeschleuniger. Deswegen hört die natürliche Ursache nicht auf "zu brennen".
    Was die Wirkung der natürlichen Ursachen angeht, stimmt das nicht.
    Hier nochmal, die entsprechende Aussage unterstrichen:
    Zitat Zitat von Prof. Anders Levermann
    Seit 10 Tausend Jahren sind wir in der Warmzeit. Und das sind auch genau die 10 Tausend Jahre, in denen wir unsere Zivilisation aufgebaut haben. Das ist also eine wichtige Sache gewesen, dass in dieser Zeit das Klima mehr oder weniger konstant war, einbisschen hoch und runter.
    Mehr oder weniger konstantes Klima seit 10 Tausend Jahren, einbisschen hoch und runter. Das widerspricht deinem "natürliche Ursache treibt weiter an" und "Deswegen hört die natürliche Ursache nicht auf "zu brennen". Die natürlichen Ursachen haben in den letzten 10 Tausend Jahren mal abgekühlt, mal erwärmt, +/- 1°C Abweichung von 15°C (siehe deine 3. Grafik).

    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Was du jetzt aber falsch interpretierst ist die Aussage, dass es dennoch weiter warm werden wird. Auch wenn der Mensch den Schalter seiner persönlichen Heizung findet, wird der Anstieg nicht aufhören und ggf. Kettenreaktionen auslösen bis der Planet die Klimaanlage von selbst aktiviert. Wir werden unsere künstlich erzeugte Temperatur so schnell nicht runter bekommen.
    "die Aussage, dass es dennoch weiter warm werden wird."? Welche Aussage von mir meinst du? Bist du durcheinander? Spielt dir das Gedächtnis einen Streich? Lies, was ich geschrieben habe. Hör dir Prof. Anders Levermann an. Es geht um maximal 5°C Temperaturerhöhung. Beizieh dich darauf oder lass es. Du brauchst mir nicht irgendwelche Phantasien aus deinem Hirn in den Mund zu legen.

    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Hmm den Ton der Hetze und Panikmache findet man bei dir überall?

    Wenn man mit "normalen" Menschen über das Thema spricht hören die viel aufmerksamer zu, wenn man nicht ständig den biblischen Weltuntergang predigt.

    Dann nehmen die das auch ernster, weil das keine "Spinnermentalität" mehr hat.

    Vielleicht setzt du dich mit dir selbst mal kritisch auseinander?
    Panikmache und Weltuntergang von mir hast du reininterpretiert.
    Hier lies:
    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    Der Mensch ist ziemlich flexibel, was das Klima angeht. Da müsste sich schon so was wie Schneeball-Erde ankündigen, um die Menschheit ernsthaft zu bedrohen. Der Mensch hat mithilfe sozialer (Überlieferung von überlebenswichtigem Wissen an die Nachkommen) und technologischer (Feuer, Kleidung, Werkzeuge zur Nahrungsbeschaffung) Kultur, auch mithilfe von Nutztieren und -pflanzen, Wüsten, Regenwälder und die Tundra besiedelt und sich teils in bestimmten Körpermerkmalen biologisch an die spezifischen klimatischen Bedingungen angepasst. So eng sehe ich das also nicht.
    notebook Asus M2400N - Centrino 1600 MHz - 768 MB RAM - Suse 11.4
    pc1 MSI PM8M2 - Pentium4 3000 MHz - 2000 MB RAM - Suse 12.3
    pc2 Asus K7VT - Athlon 800 MHz - 256 MB RAM - Suse 12.1

  15. #3720
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.021
    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    "Angeblich"? Welche Zeit mit welchem Klima(wandel) meinst du? Ich übertreibe nicht. Ich beziehe mich auf Klimaforscher. In den letzten Beiträgen habe ich konkret Prof. Anders Levermann zitiert, der am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und an der New Yorker Columbia University tätig ist. Seine Aussagen decken sich mit Aussagen anderer Wissenschaftler, die ich schon früher gehört habe.
    Du hast gehört, dass jemand gesagt hat? Genau
    Es gibt da so ne State-of-the-Art Klimasimulation, wo ständig neue Erkenntnisse der Wissenschaft einfließen. Die braucht dann mal wieder fünf Jahre um alles zu berechnen. Demnach geht diese Simulation von einem worst-case von 4,0°C bis 2100 aus. Im best-case 1,8°C. Das Mittel wären 3°C und 5°C höre ich nirgends. Das wäre dann wohl worst worst worst case. Da ja ein Umdenken mit schleppenden Handeln eintritt dürfte man auch nicht an die 4°C kommen.

    http://www.umweltbundesamt.de/themen...ungen-bis-2100

    Diese Simulationen sind nur so gut wie die Parameter und Theorien mit denen sie gefüttert werden. 2012 hat man widerlegt, dass der Golfstrom während der Eiszeit langsamer wird und sogar noch schneller wird. Demnach hat die Geschwindigkeit des Golfstroms andere Auswirkungen auf das Klima als man bisher annahm. Welche genau und ob die in diese Berechnung schon eingeflossen sind kannst du bestimmt in eine der Publikationen nachlesen.

    Tatsache ist aber du hast gehört von irgendwem. Das sind natürlich Fakten. Ein Klimaforscher warnt in einem Interview bestimmt mal schnell mit pauschalen 5 Grad als Warnung. Und bei all den Simulationen die wir hier haben können wir noch nicht mal vernünftig das Wetter der nächsten zwei Wochen voraussagen. Da willst du jetzt drauf pochen, dass 5 Grad ganz fix sind?

    Hätte man diese Simulation vor 1000 Jahren gehabt, hätte die wahrschneilich gesagt das CO2 wird mit dem Wasser vom Rand der Erde gespült.

    Was die Wirkung der natürlichen Ursachen angeht, stimmt das nicht.
    Hier nochmal, die entsprechende Aussage unterstrichen:

    Mehr oder weniger konstantes Klima seit 10 Tausend Jahren, einbisschen hoch und runter. Das widerspricht deinem "natürliche Ursache treibt weiter an" und "Deswegen hört die natürliche Ursache nicht auf "zu brennen". Die natürlichen Ursachen haben in den letzten 10 Tausend Jahren mal abgekühlt, mal erwärmt, +/- 1°C Abweichung von 15°C (siehe deine 3. Grafik).
    Ich rede doch von 1,5°C Schwankungsbreite. Trinkst du? Wir haben nen großen Satz von +/- einem Grad gemacht und für die nächsten 100 Jahre sollen wir nochmal 1,8 drauf legen. Da ist die Trennung von deinem Schwafel und meinem Schwafel. Ich rede von dem was Fakt und vergangen ist. Da bewegen wir uns noch ganz knapp innerhalb oder leicht über diesen Schwankungen. Je nachdem welcher Eisbohrung du glauben möchtest. Du redest von der Zukunft (und 5°C) als wenn sie schon geschrieben wäre. Das sind Prognosen und so schlecht wie unser Wissenstand. Ohne Berechnung/Berücksichtigung von äußeren Faktoren, die Einwirken können. Ich hab keine Glaskugel, du auch nicht. Was 2100 tatsächlich kommt und was der Mensch daraus macht steht in den Sternen. Oder kommt von den Sternen und hüllt den Planeten wieder in Dunkelheit und Kälte. Die Polumkehrung soll ja auch kurz bevorstehen und die Welt in Wolkenbildung hüllen, was wieder runter kühlen soll und und und. Das kannst du ja jetzt super voraussehen, da du ja gehört hast

    Nachtrag: hier nochmal für dich aus dem verlinkten Bericht direkt, da ich dir langsam eignerecherche nicht mehr zutraue:
    klima.png
    Wir haben so auf etwas mehr als 100 Jahre einen satz von ca. 1°C gemacht. Das ist von der Zukunft und dem Trend abgegrenzt betrachtet noch "normal" im natürlichen Klimawandel. Nicht normal, weil es so schnell ging. Aber von der Temperatur her normal und daher sind wir beim Punkt 5 vor 12. Mehr Gehalt hatte diese Aussage auch nicht.

    Und die steigenden Temperaturen siehst du in den Grafiken auch deutlich. Falls nicht es sind diese Spitzen (gelb). Es wird wärmer.... es steigt die Temperatur... dann wird es kälter... die Temperatur sinkt... ganz einfach zu erkennen.



    Also gelb... nicht vergessen... gelb!

    "die Aussage, dass es dennoch weiter warm werden wird."? Welche Aussage von mir meinst du? Bist du durcheinander? Spielt dir das Gedächtnis einen Streich? Lies, was ich geschrieben habe. Hör dir Prof. Anders Levermann an. Es geht um maximal 5°C Temperaturerhöhung. Beizieh dich darauf oder lass es. Du brauchst mir nicht irgendwelche Phantasien aus deinem Hirn in den Mund zu legen.
    Meine Aussage du Leuchte. Du verstehst meine Aussage nicht. Mensch wandert weil warm, Mensch kein Platz, Mensch streitet
    Wenn die Aussage von Levermann 5°C sind ist das vielleicht seine Schätzung. Ich orentiere mich grundsätzlich am allgemein gültigen Model und nicht an extremen. Die soll man zwar nicht verachten, aber es bleiben extreme. Wenn seine Erkenntnis Hand und Fuß hat wird sie früher oder später in die Simulation mit einfließen. Aber nicht nur weil du gehört hast es könnten 5°C werden.

    Panikmache und Weltuntergang von mir hast du reininterpretiert.
    Hier lies:
    Ne hab ich nicht reininterpretiert. Du wählst immer die Extremszenarien, die Weltverschwörungen und alles ist sch... Themen. So das gesunde Mittel ist nicht dein Ding.

    Du solltest dir unbedingt auch mal andere Quellen zulegen. Die öffentlich Rechten sind nicht immer das Wahre und die totale Wahrheit.

    Dein Klimaforscher ist auch wieder von nem SWR Beitrag. Vieleicht hast du den aber auch einfach nur falsch verstanden und seine Botschaft falsch verkündet oder einfach nur aus dem Kontext gerissen und fehlerhaft zitiert?

    Leider aber keine Stellungnahme zu deinem Widerspruch? Und kein Wort zu meiner Zwangsenteignung?
    Geändert von florian0285 (28.07.17 um 19:00 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Prism unter Debian Lenny
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.09, 22:17
  2. Startproblem mit Prism
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.08, 07:46
  3. PRISM 54 Installationsquellen??
    Von slash119 im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.07, 22:11
  4. WLAN-Karte lässt sich nicht installieren (Prism GT)
    Von scavenger86 im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.06, 23:27
  5. Prism Wlan PCMCIA Card
    Von Klaus1 im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.05, 14:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •