Anzeige:
Seite 247 von 253 ErsteErste ... 147197237245246247248249 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.691 bis 3.705 von 3795

Thema: PRISM - Erwartungshaltung vs. Realitätscheck

  1. #3691
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    [meckerfreu]
    Dir wurde das Recht auf deutsch entzogen wegen Deiner Texte!
    [/meckerfreu]

    Warst mal wieder mit Deinem gehackten Schmartfon hier was??
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  2. #3692
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.029
    Das Recht auf deutsch ist ein Grundrecht! Sauerei!

    Sämtliche Smart-Geräte von mir haben grundsätzlich das Portforwarding auf linuxforen.de:3306 an

    Wobei wurde bestimmt von der NSA gefiltert, die habens ja nicht so mit Umlauten.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  3. #3693
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Wobei wurde bestimmt von der NSA gefiltert, die habens ja nicht so mit Umlauten.
    Falsch - ich tippe eher auf den Fiegenzicker - der hats momentan so mit der Krankheit. Scheint chronisch zu sein - selbst Dr. Putin und Dr. Trump(et) sind ratlos...
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  4. #3694
    Registrierter Benutzer Avatar von Ede
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.760
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Und wir haben jetzt die Ehe für alle. Wo liegt dein Problem?
    Deine Frage geht von der falschen Prämisse aus, ich hätte damit ein Problem.


    Zitat Zitat von Newbie314 Beitrag anzeigen
    Dank 1. Mai und all der brennenden Autos und den "schwarzen Blöcken" auf allen möglichen Demos ist mittlerweile auch dem hintersten Hinterwäldler (damit meine ich mich) klar dass die "AntiFA" genau so faschistisch ist die die Faschisten die sie angeblich bekämpfen.
    Zitat Zitat von Newbie314 Beitrag anzeigen
    Irgendwie waren die Kommunisten sympathischer und _intelligenter_ als ich noch jung war.....
    Holger Schmidt und Stefan Schölermann beschäftigen sich mit Extremismus/Terrorismus und bewerten die linksradikale Szene
    Zitat Zitat von Stefan Schölermann
    Es gibt ja auch innerhalb der linksextremen Szene die einen, die sagen: "Wir schotten uns ab, für uns zählt eigentlich die Tat." Andere wie die Interventionistische Linke hat eine Strategie, die da lautet: "Wir setzen uns mit vielen an einen Tisch, um auch unsere Gedanken praktisch in bürgerliche und auch andere Millieus hineinzutragen." Es gibt da Diskussionsveranstaltungen, die sind offen. Also ich halte es für ganz schwierig, jetzt einheitlich zu sagen, dass da solche Menschen sind mit einem solch extremen Weltbild.
    notebook Asus M2400N - Centrino 1600 MHz - 768 MB RAM - Suse 11.4
    pc1 MSI PM8M2 - Pentium4 3000 MHz - 2000 MB RAM - Suse 12.3
    pc2 Asus K7VT - Athlon 800 MHz - 256 MB RAM - Suse 12.1

  5. #3695
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.029
    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    Deine Frage geht von der falschen Prämisse aus, ich hätte damit ein Problem.
    Eben hattest du noch ein Problem damit, dass die Grundwerte der CDU eigentlich gegen Homosexuelle wären. Und jetzt willst dich elegant aus der Schlinge ziehen, da weiter unten im Text der Grundwerte eine demokratische Lücke existiert, welche alte christliche Werte weniger priorisieren als politische Entscheidungen für das Allgemeinwohl? Ja ich verstehe


    Holger Schmidt und Stefan Schölermann beschäftigen sich mit Extremismus/Terrorismus und bewerten die linksradikale Szene

    Zitat von Stefan Schölermann
    Es gibt ja auch innerhalb der linksextremen Szene die einen, die sagen: "Wir schotten uns ab, für uns zählt eigentlich die Tat." Andere wie die Interventionistische Linke hat eine Strategie, die da lautet: "Wir setzen uns mit vielen an einen Tisch, um auch unsere Gedanken praktisch in bürgerliche und auch andere Millieus hineinzutragen." Es gibt da Diskussionsveranstaltungen, die sind offen. Also ich halte es für ganz schwierig, jetzt einheitlich zu sagen, dass da solche Menschen sind mit einem solch extremen Weltbild.
    Amri war bestimmt auch am Tag vor der Tat am Weihnachtsmarkt und hat recht freundlich Lebkuchen genascht. Mal nett Kaffee trinken ändert nichts an der Tat und an der Tatsache, dass das ebenso radikale Terroristen sind. Wie ich sagte Methoden von linksextremen Terroristen Propaganda, Hetze, Gewalt und dann öffentlich auf Kuschelkurs. Auf unsere Politiker darf man nicht reinfallen, aber auf Terroristen schon? Äußerst naiv

    Außerdem schuldet mir noch jemand die Prophezeiung wann ich denn enteignet werde. Ich nutze zu (gerade berechnet) ~90% bargeldlosen Transfer. Eigentlich müsste mein Geld schon weg sein?

    Dann ist euch auf dem Überwachungsradar wohl die Ausweitung der Kontozugriffe für das Finanzamt entgangen? Keine bösen Artikel dazu? Keine Verschwörung?
    Geändert von florian0285 (26.07.17 um 11:47 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  6. #3696
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.029
    Hallo liebe Windpark Fans und Energiewenden befürworter,

    ihr habt euch wiedermal an der Nase rumführen lassen. Die Reduktion von Atommüll ist leider nicht ganz so eingetreten wie erhofft. Laut dem Artikel entsteht durch den Betrieb von Windrädchen indirekt Atommüll. Na gut so wie ichs vor 10 Seiten gesagt habe wurde das Problem nur außer Landes geschafft. Also nicht mehr unser Problem? Wenn wir so weiter machen kommt die nächste Flüchtlingswelle vielleicht aus China? Dann wirds aber eng.

    Überstürzt und mit voller Geschwindigkeit ins ungewisse... so schaffen wir das auf diesem Planeten.

    http://www.achgut.com/artikel/greenp...ren_atommuell/

    Quellen vom Autor sind im Text verlinkt.
    Fakt oder Lüge?
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  7. #3697
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    "Zu Risiken und Nebenwirkungen lassen Sie sich die Packungsbeilage vorsingen oder schlagen Sie ihren Arzt/Apotheker!"

    Glaubt eigentlich heutzutage noch irgendwer, dass irgendwas ohne "miesem Beigeschmack" daherkommt? Dann gibts nur zwei Möglichkeiten: 1) mit Klammerbeutel gepudert oder 2) zieht sich die Hosen mit der Kneifzange an.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  8. #3698
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.029
    So hätte man die Energiewende zelebriert. Strom von dem man essen kann. Die Kehrtwende im Klimawandel, die Rettung der Welt (begrenzt auf die Landesgrenzen natürlich).

    So schien auch die Meinung der Disussionsteilnehmer hier.

    Und im Fernsehen habe ich regenbogen farben gekleidete Hippies sich betrinken und verkehren sehen.

    Ernüchternd betrachtet ist es nur die Finanzspritze von 50 Mrd gewesen um die dritte Welt zu noch mehr Müllproduktion zu animieren.

    Wird langsam zeit, dass Alexa den Atommüll ins all schießt. Wenn dann mal eine wieder zurück kommt ist das wohl auch nicht weiter dramatisch. So ertrinken wir ja dann eh in dem Sumpf.
    Geändert von florian0285 (26.07.17 um 13:58 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  9. #3699
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    ...stellt sich nur noch die Frage nach der Reihenfolge...

    Hawkins Prognose von noch 100 verbleibenden Jahren für die Menscheit stimmt zwar so nicht ganz aber wenn wir so weiterp*ppen und Gören in die Welt setzen, dann ist bald Sense hier. Die blaue Murmel ist schon lange hoffnungslos überbevölkert. Und allesamt müssen nicht nur futtern sondern auch konsumieren damit das Rad sich weiterdreht...
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  10. #3700
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.029
    Na man weiß ja nie wie sich die christlichen Werte entwickeln. Mit überzeugenden Argumenten (der Keule) werden flüchtende zu freiwilligen. Pioniere bei der Besiedlung des Mars. Ein one-way Ticket, ein All-in-One 3D Drucker im Handgepäck und die Familie im Schlepptau darf sich der zu viel gewordene Mensch auf dem Mars Haus und Steak dann selbst drucken.

    Hätte es in der Geschichte Europas nicht das erste mal gegeben. Todesstrafe oder Kolonie?
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  11. #3701
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    3D-Drucker entfällt. Die drucken sich sonst noch ein Raumschiff und paddeln zurück wenns da oben nix mehr zu p*ppen gibt.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  12. #3702
    Registrierter Benutzer Avatar von Ede
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.760
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Der Mann hat vielleicht schlimmes erlebt. Aber er denkt in "Klassen". Geprägt von seiner Vergangenheit nachvollziehbar, aber wenn man dieses Klassendenken nicht ablegt wird das nie was.
    Ohje, florian0285. Michel Friedman benutzt 1 Mal das Wort "Klasse". Die psychologischen Schlüsse, die du daraus ziehst, leuchten mir nicht ein. Ok, es kann sein, es kann aber auch nicht sein. Ich kenne Michel Friedman nicht (nur aus den Medien). Also laut dem Zitat ist ihm das "Klassendenken" unter die Nase gerieben worden. ("Nein, du (Michel Friedman) gehörst nicht dazu, weil Juden sind eben nicht die Mehrheitsgesellschaft.") In dem Sinne ist das Wort "Klasse" von Michel Friedman nicht so verkehrt gewählt, wie du hier weismachen willst.
    Hier nochmal das Zitat:
    Heimat - Ein Gefühl, das eine Renaissance erlebt (scobel, 27.01.2011, depubliziert)
    Zitat Zitat von Michel Friedman
    Auch meine Kindheit hat nichts Heimatliches. Weil anders als Sie, bin ich nicht in einem geschützten Raum aufgewachsen. Mein ganzes Leben ist nicht geschützt. Wo immer ich war und nur den Ansatz, den Moment, die Illusion, die Hoffnung hatte, ein Teil des Ganzen zu sein, gab es immer Einen aus dem Ganzen, der mit deutlich machte: "Nein, du gehörst nicht dazu, weil Juden sind eben nicht die Mehrheitsgesellschaft." Und das war noch eine der charmantesten Möglichkeiten, mir das deutlich zu machen. ... Die erlebte Situation war, dass ich in einem Deutschland der 60er/70er Jahre angekommen bin, in dem eigentlich die, die meine Eltern mitermordeten oder ermorden liessen, jedenfalls nicht aufpassten, dass es nicht passiert, in der herrschenden Klasse waren. Ich als Kind und Jugendlicher, mit diesem konfrontiert, mich dann natürlich wieder fragen musste: "Gibt es überhaupt eine Identifikationsebene zwischen diesem und mir." Und die Antwort war: "Nein!"
    Damit du dich nicht am Wort "Klasse" von Michel Friedman aufziehst, hier ein ähnliches Zitat von einer anderen Person, die das Wort "Klasse" nicht benutzt:
    Kriegsenkel - wie wir den Krieg bis heute spüren (PHOENIX RUNDE, 07.05.2015)
    Randi Crott:
    Meine Eltern, die waren in so einem Tanzclub. Und da ging es immer reihum, ging man hinterher nach Hause und ass dann Spargel oder irgendwas. Und dann machte der ein oder andere Judenwitz die Runde oder irgendwelche unbedachten Bemerkungen fielen. Und meine Mutter, das war Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre, ist sie zu meinem Vater gegangen und hat gesagt: "Jetzt rede ich drüber. Es reicht, es reicht mir!" Und mein Vater, wir lebten im Ruhrgebiet zu der Zeit, hat gesagt: "Nein! Du redest nicht. Ich will keine Anerkennung und kein Mitleid." Das war immer sein Satz. Er wollte zu dieser bundesdeutschen Gesellschaft einfach wieder dazu gehören. Er wollte nicht wieder ausgegrenzt werden.

    Alexander Kähler:
    Er glaubte, er kann diese Ausgrenzung dadurch verhindern, indem er verschweigt, dass er Halbjude ist?

    Randi Crott:
    Ja! Er wollte ganz normaler Bürger dieses Landes sein.

    Alexander Kähler:
    Aber ein schweres Armutszeugnis für das Land, das so etwas zulässt.

    Randi Crott:
    Ja. Also mir ist ja jetzt auch durch das Buch erst klar geworden, wieviel in diesem Land auch geschwiegen wurde, nicht geredet wurde, sich nicht auseinandergesetzt wurde, so dass mein Vater für sich überhaupt nicht das Gefühl hatte, ich bin hier auf sicherem Terrain, ich bin hier, ich werde gehört werden, mir wird man jetzt anders begegnen. Ich meine, die waren doch noch überall an der Macht, das wissen wir doch inzwischen, die alten Nazis. Und das wusste er auch, er arbeitete dann wieder in der Eisen- und Stahl-Industrie. Da waren sie doch alle um ihn herum versammelt.
    Haben die Leute von der CDU/CSU/AfD-Phalanx eigentlich einen "Alibi-Juden" gefunden, der als Jude die "jüdisch-christliche Vergangenheit" besingt. Oder sind da nur Christen?

    Ex-Verfassungsschützer spricht über die Reformierung der Geheimdienste
    Zitat Zitat von Ehemaliger hochrrangiger Verfassungsschützer aus dem Bundesamt für Verfassungsschutz
    Aus meiner heutigen Sicht würde ich den Begriff Gralshütermentalität nicht mehr verwenden. Dieser Begriff war damals vor dem Hintergrund des Kalten Krieges zwischen Ost und West und der fast hysterischen Furcht vor "kommunistischer Unterwanderung" durchaus angemessen.
    Gerade in meinen letzten Berufsjahren hatte ich häufig Gelegenheit, Mitarbeiter, Arbeitsweisen und Mentalitäten anderer westeuropäischer und US-amerikanischer Nachrichtendienste kennenzulernen, und habe dabei im Vergleich zum Verfassungsschutz keine wesentlichen Unterschiede in Denkweisen und demokratischen Überzeugungen feststellen können.
    Die Arbeit in Sicherheitsbehörden scheint mir nach meinen Erfahrungen generell für Menschen mit konservativen rechten politischen Einstellungen attraktiver zu sein als für linke, fortschrittlich eingestellte Menschen.
    So haben sich auch nur unverhältnismäßig wenige Sozialdemokraten für eine Arbeit im Verfassungsschutz entschieden.
    Die beste Kontrolle der Nachrichtendienste von Bund und Ländern wäre ein Mechanismus, der von innen verhindert, dass sich schädliche Mentalitäten verfestigen. Dazu reicht es nicht aus, immer nur die Präsidenten nach der jeweiligen Großwetterlage neu zu besetzen. Sondern man muss dafür sorgen, dass sich in allen Positionen dieser Apparate alle relevanten demokratischen Überzeugungen wiederfinden lassen; das Personal sollte soweit wie möglich ein Spiegelbild unserer Gesellschaft sein.

    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Was die christlichen Werte nach meinem Verständnis ausmacht ist die immer gepredigte Nächstenliebe. Die Juden sind da in ihren Schriften genauso radikal gewaltätig wie Muslime. Das Christentum ist mal der Stimmungswechsel in den Schriften.

    Wie Kirche & Co das dann die Jahrhunderte danach gehandhabt haben ist wieder eine andere Sache.
    "Kirche & Co" haben zur Begründung der Gewalt die Schriften zitiert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Krimin...s_Christentums

    “Gott geht in den Schuhen des Teufels“ Matinee zu Karlheinz Deschner Teil 1
    Im Januar trat der Deutsche Bundestag zu einer Gedenkstunde zusammen. Ihr werdet euch vielleicht erinnern, in der Gedenkstunde für die Opfer des Mordanschlags auf die Redaktion von Charlie Hebdo in Paris. In ihrer Rede wandte sich die Bundeskanzlerin Merkel an die islamische Geistlichkeit. Die Frage, warum so viel Mörder sich bei ihren Taten auf den Islam berufen, bedürfe einer Antwort. Die Menschen wollten wissen, woran das liege. Dies seien berechtigte Fragen. Sie, Merkel, halte deren Klärung durch die Geistlichkeit des Islam für wichtig und dringlich. Es liegt uns fern, den Islam oder gar den Islamismus zu verteidigen. Uns irritiert aber die Selbstgerechtigkeit, die in Merkels Worten zutage tritt. Die Frage, warum so viele Mörder sich bei ihren Taten auf das Christentum berufen, seit nahezu 2000 Jahren, bedarf doch wohl ebenso und nicht weniger dringlich einer Antwort.
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Also du hast selbst jüdisch-christliche Gemeinschaften genannt? Ist das dann keine Tradition, wenn sie sich regelmäßig treffen und gegen Osten beten? Oder nur Skat spielen? Tee trinken und über das Wetter quatschen? Für mich wäre das ein Verhaltensmuster, also eine Tradition. Kommt aus deinem Mund
    In Wirklichkeit kommt es gar nicht darauf an, ob man das jetzt "Tradition" nennt oder nicht. Wenn es gut ist und ihnen gefällt, sollen sie es machen.

    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    200 Jahre ist mal ne Hausnummer ja, aber es können auch 20 Jahre sein. Nach dem Krieg entstandene Städte haben auch ihre 25 Jahre Traditionen. Vereine haben auch Tradition mit 40 jährigem Jubiläum usw. warum soll es keine jüdisch-christliche Tradition in 20 Jahren geben können? Oder seit dem Kriegsende bis jetzt?
    Das sind Glaubensgemeinschaften, die seit 2000 Jahren im Widerstreit miteinander verbunden sind. Deswegen erscheinen mir lange 200 Jahre angemessen, um zuverlässig sagen zu können, dass Juden und Christen nach einer so langen Zeit von Konflikten und Gewaltausbrüchen nun doch zur Vernunft gekommen sind. Protestanten und Katholiken haben sich früher übrigens, nach den barbarischen Berichten, die mir zu Ohren gekommen sind, gegenseitig noch mehr gehasst als Juden.

    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Ich glaube das täuscht. Bisher waren diese Religionen einigermaßen geografisch getrennt. Die Flüchtlingswelle wird immer mehr und mehr zunehmen. Auch wegen dem Klimawandel. Da wirds dann nochmal krachen, wenn genug Kultur auf die andere trifft. Um sich abzugrenzen weden dann auch wieder die unentschlossenen Position beziehen und sich zu den christlichen Werten bekennen. Da werden wohl irgendwann auch heidnisch-christliche Traditionen zum Vorschein kommen.
    Ich habe von fernen 200 Jahren geschrieben. Was du beschreibst, sehen wir schon ansatzweise. Das ist ein mögliches/wahrscheinliches Szenario für dieses Jahrhundert. Klimawandel und 10 Milliarden Menschen, das dürfte hitzig werden. Religion wird zweifellos dabei sein. Vorhersagen für 200 Jahre in der Zukunft sind schwierig. Mag sein, dass die Kategorie jüdisch/christlich/islam in 200 Jahren an Bedeutung verloren haben wird, aber sicher nicht in diesem Jahrhundert.
    Geändert von Ede (26.07.17 um 22:37 Uhr)
    notebook Asus M2400N - Centrino 1600 MHz - 768 MB RAM - Suse 11.4
    pc1 MSI PM8M2 - Pentium4 3000 MHz - 2000 MB RAM - Suse 12.3
    pc2 Asus K7VT - Athlon 800 MHz - 256 MB RAM - Suse 12.1

  13. #3703
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.029
    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    Ohje, florian0285. Michel Friedman benutzt 1 Mal das Wort "Klasse". Die psychologischen Schlüsse, die du daraus ziehst, leuchten mir nicht ein.
    Ja er benutzt dieses Wort und scheint auch so zu denken. Zumindest hör ich von ihm oft die Trennung von ihm zur Gesellschaft. Das lässt mich folgern, dass er sich selbst in einer anderen gesellschaftlichen Kategorie sieht. Einer Klassse.

    In dem Sinne ist das Wort "Klasse" von Michel Friedman nicht so verkehrt gewählt, wie du hier weismachen willst.
    Sag ich doch nicht. Das Wort triffts genau. Nur die Denkweise ist verkehrt, wenn man dieses Denken in der Gesellschaft nicht möchte.

    Damit du dich nicht am Wort "Klasse" von Michel Friedman aufziehst, hier ein ähnliches Zitat von einer anderen Person, die das Wort "Klasse" nicht benutzt:
    Kriegsenkel - wie wir den Krieg bis heute spüren (PHOENIX RUNDE, 07.05.2015)
    Ohne das Wort Klasse zu erwähnen ist klar zu erkennen, dass jemand zu einer anderen Klasse, in der davor herrschenden Ideologie Rasse, wechseln möchte. Was soll das Zitat jetzt zeigen? Was hat das mit deinem Holocaust vorwurf zu tun?
    Dass diebLeute nach dem Krieg etwas verstört waren leuchtet mir ein. Und jetzt?

    Haben die Leute von der CDU/CSU/AfD-Phalanx eigentlich einen "Alibi-Juden" gefunden, der als Jude die "jüdisch-christliche Vergangenheit" besingt. Oder sind da nur Christen?
    Wozu du hattest doch behauptet jüdisch-christliche Gemeinden würden längst... Tradition und sowas... wozu muss dann noch jemand das besingen, wenn es eine Tradition zu geben scheint?

    Haha lol selten so gelacht. Das ist doch ursprünglich rechtes Gedankengut in links verpackt? Linke sind die besseren Menschen, die fortschrittlichen? Genau der schwarze Block sind die fortschrittlichsten Neandertaler der Nation, gefolgt von allem was sich extrem nennt. Asoziale Verhaltensweisen in der eigentlich sozial orientierten linken Szene!
    Die links extremen wissen doch schon garnicht mehr welche Werte sie vertreten und was links eigentlich bedeutet.

    Geheimdienstler müssen also rechts sein? Selten so nen Schwachsinn gelesen. Genauso wie die Diskussion beim Bund gibts zu viel rechte. Da deine Zitate ja immer eins mit dir werden würde ich bei der Meinung mal kalt duschen gehen oder besser auf Grönland nackt mit nem Eisberg kuscheln. Du kennst keinen einzigen Geheimdienstler persönlich? Hast nie in staatlichen Strukturen gearbeitet? Liest viel zu viel Verschwörungskram? Mach doch mal was sinnvolles in der Hinsicht. 6 Monate Berufsorientierungspraktikum beim Verfassungsschutz und lern mal die Menschen dort kennen. Du wirst bestimmt erstaunt sein, wenn du dein eigenes Büro mit Reichsflagge bekommst nachdem dir die afghanischen und syrischen Übersetzer in schlecht belüfteter Kellerhaltung gezeigt wurden. nicht...

    "Kirche & Co" haben zur Begründung der Gewalt die Schriften zitiert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Krimin...s_Christentums
    Ja die böse Schrift, das alte Testament, das Buch übernommen aus jüdischem Glauben. Das neue Testament verbreitet "die Frohe Botschaft" das ist der Punkt an dem man im Religionsunterricht immer tolle Lieder singen musste. Da wurde das Wissen um diese Schriften vermittelt. Wenn du da gefehlt hast auch nicht schlimm, ich sags dir jetzt.
    Dein Wikipedia Link erwähnt einmal das alte Testament.

    Und wenn der Papst die Runen vor dem Kreuz gelegt hat um den Kreuzzug zu begründen steht das nicht unbedingt in der Botschaft Jesus. Am Wochenende hab ich erst wieder nen Flyer in die Hand bekommen. Jesus liebt dich. Jesus ist für dich gestorben usw.
    Christliche Werte sollten demnach das sein, was Jesus zu Lebzeiten selbst vertreten und gelebt hat. Unabhängig davon ob er jetzt Mensch oder der Sohn Gottes war, war er nach der Schrift ein freundlicher und netter Mensch. Die Werte Christus sind also christliche Werte? Wen interessierts dann ob Kain Abel erschlagen hat? Beides waren keine Christen.

    In Wirklichkeit kommt es gar nicht darauf an, ob man das jetzt "Tradition" nennt oder nicht. Wenn es gut ist und ihnen gefällt, sollen sie es machen.
    also die Judenmörder dürfen jetzt doch? Juhhuu

    Das sind Glaubensgemeinschaften, die seit 2000 Jahren im Widerstreit miteinander verbunden sind. Deswegen erscheinen mir lange 200 Jahre angemessen
    Die jahrhunderte bestehende Weltordnung wurde auch durch dinen Mann an einem Tag umgekrempelt. Albert Einstein sagte schon Zeit ist relativ, in der Liebe spielt Zeit in Form des Alters keine Rolle und wenn man sich 2000 Jahre die Köpfe einschlägt ist das nicht von Bedeutung, wenn man sich erst 50 Jahre versteht. Im Gegenteil das ständige hoch kauern der alten Kamellen ist wie ein Keil der sich nicht entfernen lässt.

    um zuverlässig sagen zu können, dass Juden und Christen nach einer so langen Zeit von Konflikten und Gewaltausbrüchen nun doch zur Vernunft gekommen sind.
    Bis wieder ein Österreicher alles in 5 Tagen umkrämpelt? Zeit ist keine Messlatte. In Zukunft kann alles passieren oder garnichts. Das friedliche Miteinander muss in der Gegenwart akzeptiert werden, nicht nur zukünftig erwartet werden.

    Protestanten und Katholiken haben sich früher übrigens, nach den barbarischen Berichten, die mir zu Ohren gekommen sind, gegenseitig noch mehr gehasst als Juden.
    Nein? Es soll noch so sein, dass katholiken keine anderen konfessionen Heiraten dürfen, Taufpaten ebenfalls katholisch sein müssen etc
    Also bei uns betritt zumindest kein Protestant im Brautkleid die Kirche. Da scheinen die immernoch etwas eingeschnappt zu sein.

    Ich habe von fernen 200 Jahren geschrieben. Was du beschreibst, sehen wir schon ansatzweise. Das ist ein mögliches/wahrscheinliches Szenario für dieses Jahrhundert. Klimawandel und 10 Milliarden Menschen, das dürfte hitzig werden. Religion wird zweifellos dabei sein. Vorhersagen für 200 Jahre in der Zukunft sind schwierig.
    Eigentlich ist das einfach. Blick in die Vergangenheit und beobachte wie der Mensch mit dem Klima gewandert ist und welche Gesellschaftlichen Probleme dadurch entstanden sind. Teilweise wird dem Klima auch der Fall von Imperien zugesprochen. Der Klimawandel selbst ist nicht vom Mensch gemacht sondern ein natürlicher Rythmus beim Wechsel in die nächste Eiszeit. Der Mensch ist hier vielleicht ein Beschleuniger des anstiegs. Heißt aber nur, auch wenn wir CO2 & Co in Griff bekommen steigt die Temperatur dennoch bevor sie wieder rapide fällt und die Eiszeit beginnt.
    Das heißt der Mensch wird von Süden nach Norden wandern und dann irgendwann von Norden nach Süden und in der bewohnbaren Zone dazwischen treffen Millarden Menschen aufeinander. Das wage ich schon für die nächsten Jahrhunderte zu prognostizieren. Da wir Afrika ja jetzt schon unbewohnbar machen wird das dann in der Kaltphase ein schlechter Rückzugspunkt.

    Mag sein, dass die Kategorie jüdisch/christlich/islam in 200 Jahren an Bedeutung verloren haben wird, aber sicher nicht in diesem Jahrhundert.
    Im Falle von vermutlich entstehender Kulturkonflikten ist eine Zunahme von Religion wahrscheinlicher.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  14. #3704
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Im Falle von vermutlich entstehender Kulturkonflikten ist eine Zunahme von Religion wahrscheinlicher.
    *zustimm*

    Der Mensch ist halt ein "Rudeltier" und sucht etwas, was ihn mit einer Gruppe eint. Dass er sich dadurch entzweit ist ihm relativ egal - er hat ja _sein_ Rudel. Wenn man sich all die Strömungen in den drei Hauptreligionen ansieht, dann kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Fürs Rudelwohlbefinden werden Alleinstellungsmerkmale gesucht/gefunden und den "anderen" versucht zu oktroyieren.

    Was solls - ich glaube an Gott (...das göttliche...) aber ich verschone mich mit dem Sermon der Prediger.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  15. #3705
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.029
    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    aber ich verschone mich mit dem Sermon der Prediger.
    Ich bin käuflich... Prediger haben mich für meine Anwesenheit immer mit Bier entlöhnt.

    Wobei ich mir oft denke, dass bei der heranwachsenden schulabbrecher Generation der tägliche Gottesdienst in der christlichen Gemeinschaft mit anschließender Lehr- und Bibelstunde wenigstens eine Zwangserziehungsmaßnahme wäre, wenn die Eltern das schon nicht gebacken bekommen. Läuft bei den Salafisten ja auch Prima.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Prism unter Debian Lenny
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.09, 22:17
  2. Startproblem mit Prism
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.08, 07:46
  3. PRISM 54 Installationsquellen??
    Von slash119 im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.07, 22:11
  4. WLAN-Karte lässt sich nicht installieren (Prism GT)
    Von scavenger86 im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.06, 23:27
  5. Prism Wlan PCMCIA Card
    Von Klaus1 im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.05, 14:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •