Anzeige:
Seite 1 von 257 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 3844

Thema: PRISM - Erwartungshaltung vs. Realitätscheck

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.287

    PRISM - Erwartungshaltung vs. Realitätscheck

    Servus!

    Wollte mal wissen, was ihr so gedacht habt, als Infos zu PRISM veröffentlicht wurden.

    - Seid ihr überrascht?
    - Oder habt ihr euch das alles ohnehin schon so gedacht, wurdet aber immer als Verschwörungstheorieanhänger belächelt?
    - Ist Edward Snowden für euch ein Held?
    - Seid ihr einverstanden mit PRISM, wenn es nur Terroristen, Bombenleger, Pädophile, Massenmörder und sonstige Schwerverbrecher betrifft? (So versucht's ja gerade die britische Regierung ihrem Volk zu verkaufen.)
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  2. #2
    Rain_maker
    Gast
    Zitat Zitat von ThorstenHirsch Beitrag anzeigen
    - Seid ihr überrascht?
    Nein

    Zitat Zitat von ThorstenHirsch Beitrag anzeigen
    - Oder habt ihr euch das alles ohnehin schon so gedacht,
    Ja

    Zitat Zitat von ThorstenHirsch Beitrag anzeigen
    aber immer als Verschwörungstheorieanhänger belächelt?
    Teils, Teils

    Zitat Zitat von ThorstenHirsch Beitrag anzeigen
    - Ist Edward Snowden für euch ein Held?
    Nein, da ich dieses Wort furchtbar finde.

    Er hatte auf jeden Fall verdammt viel Mut diese Entscheidung zu treffen, aber vor allem hatte er ein Gewissen und das trifft auf viele sogenannte "Helden" nur bedingt zu.

    Zitat Zitat von ThorstenHirsch Beitrag anzeigen
    - Seid ihr einverstanden mit PRISM, wenn es nur Terroristen, Bombenleger, Pädophile, Massenmörder und sonstige Schwerverbrecher betrifft?
    Das wäre in etwa so wie die Frage "wie findet ihr den Weihnachtsmann/Bigfoot/Nessie/$SAGENGESTALT_EURER_WAHL?"

    Die Antwort ist nie falsch, nie richtig und irrelevant, da es nie zutreffen wird.

    Egal welchen Namen man dem Kind jetzt geben wird (bin mal gespannt, wie es bald heissen wird, Umbenennen ist mit großer Wahrscheinlichkeit der nächste Schritt), es wird _NIE_ nur gegen die eingesetzt werden, die man als Ziele propagiert.

    Schlapphüte sind Spanner, die ihre Perversion zum Beruf machen, also muss "Wir setzen $MASSNAHME nur gegen $WER_IST_GERADE_DER_OPPORTUNE_BÖSEWICHT_DES_TAGES ein" _IMMER_ gelogen sein.

    Greetz,

    RM
    Geändert von Rain_maker (10.06.13 um 12:43 Uhr) Grund: Typo (oppurtun? WTF ... Nukular, das Wort heisst nukular!111) :-)

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.489
    Zitat Zitat von ThorstenHirsch Beitrag anzeigen
    Servus!

    Wollte mal wissen, was ihr so gedacht habt, als Infos zu PRISM veröffentlicht wurden.

    - Seid ihr überrascht?
    - Oder habt ihr euch das alles ohnehin schon so gedacht, wurdet aber immer als Verschwörungstheorieanhänger belächelt?
    - Ist Edward Snowden für euch ein Held?
    - Seid ihr einverstanden mit PRISM, wenn es nur Terroristen, Bombenleger, Pädophile, Massenmörder und sonstige Schwerverbrecher betrifft? (So versucht's ja gerade die britische Regierung ihrem Volk zu verkaufen.)
    Überrascht bin ich nur vom Umfang. Dass das Ganze solche massiven Ausmaße hat hätte selbst ich mir nicht träumen lassen. Dass die USA die eigenen Bürger und Ausländer bespitzeln und überwachen, das war ja aber (nicht nur mir) schon lange klar. Überrascht bin ich auch von den Reaktionen der Firmen wie Google & Co.. Das hat ja schon peinliche Züge wie versucht wird sich herauszuwinden, obwohl z.B. der Guardian immer und immer wieder neue Details nachlegt. Man hält die eigenen Kunden und den Rest der Welt offenbar für total verblödet...
    Als Verschwörungstheoretiker wurde ich allerdings bislang noch nicht bezeichnet.

    Edward Snowden würde ich durchaus als Held bezeichnen. Mit dem Hintergrundwissen um Bradley Manning und was dem gerade widerfährt, seinem (nach eigenen Angaben) sehr guten Verdienst und vermutlich auch hohem Lebensstil eine solche Entscheidung zu treffen erfordert viel Mut und Courage. Ich halte davon abgesehen auch Bradley Manning und, trotz zweifellos ziemlicher Antipathie der Person gegenüber, Julian Assange für Helden. Solchen Menschen sollte man den Friedensnobelpreis verleihen und nicht einem Barack Obama. Ich hoffe und wünsche Snowden alles Gute, möge er schnell ein Land finden das ihm politisches Asyl gewährt.

    Prism halte ich natürlich in keinster Weise für gerechtfertigt. Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Eine freie Gesellschaft muss akzeptieren können dass es leider immer auch Menschen außerhalb der Gesellschaft geben wird, die dieser schaden wollen. Auch eine Überwachung in diesem Ausmaß hindert diese Menschen nicht daran ihr Vorhaben umzusetzen - jüngstes Beispiel Boston. Im Gegenzug raubt sie uns immer mehr Freiheiten.

    -hanky-

    P.S.: Im Spiegel-Forum wurde sinngemäß und sehr treffend geschrieben: Dass es Menschen wie Snowden geben muss ist eine Schande und ein Armutszeugnis für die Journalisten, die ihren Job nicht erledigen. Und das sind etliche heutzutage. Würde die Mehrzahl der Medien investigativ und sauber recherchieren dann kämen solche Skandale nicht immer erst durch Whistleblower ans Licht, die ihre Existenz aufs Spiel setzen. Es kann mir niemand erzählen dass man in den Redaktionen völlig erstaunt und überrascht war als die Nachricht rein kam. Da waren nur etliche vorher zu feige mal den Gerüchten zumindest nachzugehen.
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.287
    Für mich die größte Überraschung war, dass die NSA auf externe Berater von Dell angewiesen ist und denen auch noch so eine hohe Sicherheitsstufe gibt. Klar, damit kann noch lange nicht die Callcenter-Aushilfe von der Dell-Hotline zur NSA reinspatzieren, aber ich dachte ernsthaft, dass die NSA ihre eigenen Mitarbeiter mindestens genauso gut beobachtet wie die Verbrecher, die sie beobachtet. Damit eben genau dies nicht passieren kann: ein Whistleblower plaudert Staatsgeheimnisse aus. Ich hätte getippt, dass keiner so lange lebt... gut, vielleicht ist Snowden auch der Hundertste, der es versucht und die 99 davor hat die NSA rechtzeitig abgefangen ...weiß man ja alles nicht.
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    292
    Ich mache mir seitdem doch schon ein bisschen Sorgen, was ich z.B. auf meinem Notebook an Software installiert habe (Skype, Spotify) und welche Dienste ich noch benutzen kann! (Google, Google Mail...)

    Dass hier spioniert wird, ist mir schon lange klar.
    Dass aber Skype und Spotify möglicherweise mehr Daten übertragen, als mir lieb ist, und ich das - im Gegensatz zu meinen Eingaben bei Google und Facebook - garnicht kontrollieren kann...

    Gruß.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.034
    Also wirklich überraschen tut es mich nicht, es wird ja immer wieder von Hintertüren in Software berichtet (man denke an ipsec; bei pgp halten sich hartnäckig die Gerüchte das ein solche existiert). Secure Boot hat für mich auch so ein geschmäckle.
    Das hat finde ich auch nichts mit Theorie zu tun, Echolon gibt es seit den 70ern, ist ja wohl klar, dass die das "Upgraden", und ganz generell scheinen Nachrichtendienste abseits der gültigen Rechtsprechung zustehen.

    Ich kann zwar den Wunsch eines Staaten nach solch einem Informationsstand nachvollziehen. Gefährlich dabei ist, dass sich Einstellungen schnell ändern können und diese Information dann krass Zweck entfremdet werden, man denke nur an die verhafteten Bloger in der Türkei - und das ist mal wirklich eine krasse Maßnahme gewesen.

    Ob Held nun passt oder nicht, will ich nicht bewerten, da auch ich so meine Probleme mit diesem Wort habe. Fakt ist aber, dass die Aktion großartig im Sinne der Freiheit ist.

    Traurig ist, dass die Informationelle Selbstbestimmung, die uns ja angeblich gesetzlich zu gesichert ist, doch gar nicht mehr vorhanden ist. Wir tragen sie sogar selbst zu Grabe, da die mal so rein gar SocialMedia konform ist, von Wolken basierten Daten mal ganz ab.
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  7. #7
    Linux-Anfänger Avatar von Dogge
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    426
    Auch wenn ich nicht glaube, dass man damit PRISM entkommt ist das hier eine ganz gute Softwarezusammenstellung: http://prism-break.org/
    HW: Wortmann Terra Mobile 1541 Pro | OS: Debian Testing | DE: Gnome3

    dogge[at]jabber[dot]org (0xE12018EE)

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von michel_vaclav
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    daheim
    Beiträge
    912
    Zitat Zitat von Dogge Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich nicht glaube, dass man damit PRISM entkommt ist das hier eine ganz gute Softwarezusammenstellung: http://prism-break.org/
    Danke für den Link: Da muss ich ja nur eine Software austauschen. Is ja schon mal beruhigend.

    michel_vaclav
    Visit me at fehrmich.spdns.de

  9. #9
    naraesk
    Gast
    Ich schließe mich mal der schon genannten Meinung an: Noch nicht einmal meine Großmutter wird wirklich überrascht gewesen sein. Im Grunde war das schon lange klar, dennoch wichtig, dass sowas auch hart belegt wird. Viel interessanter (und wichtiger) finde ich die Reaktion der US-amerikanischen Bevölkerung.
    Ich glaube da ist ein wichtiger Schritt, damit viele Verstehen dass whistleblower keine Staatsfeinde sind, sondern im Interesse der US-Bürger handeln. Die Argumentation die gegen Manning vorgebracht wurde, ist schon wirklich krass und genauso besorgniserregend wie die NSA. Aber so wie ich gelesen habe, halten in den USA genauso viele Leute Snowden für einen Held wie für einen Staatsfeind.

    Zitat Zitat von michel_vaclav Beitrag anzeigen
    Danke für den Link: Da muss ich ja nur eine Software austauschen. Is ja schon mal beruhigend.
    Und ich gar nichts. Die Software ist auch das geringere Probleme gegenüber den Diensten (E-Mail, Social Network, …). Denn einen eigenen Mail-Server werde ich auch zukünftig nicht betreiben. Ist ohnehin unnütz, wenn mein gegenüber ein gmail-Konto verwendet (und nicht verschlüsselt kommuniziert, was ja leider Standard ist).

  10. #10
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.621
    Leider bin ich nicht überrascht,
    ja ich wurde ab und zu in die Nähe von Verschwörungstheoretikern gebracht,

    nein, ich will eine freie Gesellschaft, auch wenn dies hier und da die Fahndung nach Schwerverbrechern etwas verlangsamen könnte (de facto fehlt noch jeder Beweis dass diese Techniken wirklich bei der Fahndung helfen)...

    Irgendwie erinnert mich das an die eine Szene in "Dino Park" in der Jeff Goldblum sagt "ich hasse es immer Recht zu behalten!" (kurz danach wird er gefressen..)
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.489
    Unser allseits geschätzter Innenminister Friedrich findet das übrigens überhaupt nicht toll dass man Kritik übt an der Schnüffelei. Denn: "So geht man nicht mit Freunden um, die im Kampf gegen den Terrorismus unsere wichtigsten Partner sind". [1] Also bitte etwas mit Kritik zurückhalten, nicht dass unsere Freunde noch beleidigt sind.

    Der BND möchte übrigens auch aufrüsten was die Internetüberwachung angeht. Kann ja nicht angehen dass wir da ganz altmodisch hinterherhinken. [1] Die benötigten 100 Millionen darf dann natürlich letztendlich der dumme Steuerzahler zahlen. Aber hey, wir haben in Deutschland ja schon mehr Millionen versenkt, da kommts darauf auch nicht mehr an!!!!111elf

    -hanky-

    P.S.: Beim anstehenden Besuch von Obama dürfen die Anwohner an seiner Route übrigens wie damals beim Besuch von George W. "Redneck" Bush die Balkone nicht betreten und/oder die Fenster aufmachen. Und ich bin mir sicher, wer ein Protestbanner aufhängt bekommt Gratisbesuch vom SEK, wie damals auch. So läuft das halt in einem Bananenstaat.

    [1] http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-905938.html
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.287
    Offensichtlich kam seitens der Bevölkerung so wenig zu PRISM, dass die regierenden Parteien nicht länger die USA kritisieren müssen, sondern schon direkt die Neiddebatte folgen lassen. Klar will der BND so ein tolles Spielzeug haben wie die NSA.

    Jetzt muss nur noch die BILD schreiben "Internet-Überwachung made in Germany schafft neue Jobs" um das Volk jubeln zu lassen. :-/
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  13. #13
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.621
    .. na komm... oder hast du etwa etwas zu verbergen ?...
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  14. #14
    Rain_maker
    Gast
    Zitat Zitat von ThorstenHirsch (als Orakel für die nächsten Schlagzeilen der BLÖD-Zeitung) Beitrag anzeigen
    ... "Internet-Überwachung made in Germany schafft neue Jobs" ... :-/
    Hat sie doch schon längst, "Gamma Group" + "FinFisher/FinSpy" anyone?

    Um es mit einem bekannten Podcaster zu sagen

    "Von führenden Diktatoren empfohlen" ....

    OK, das Gegenbeispiel wäre dann noch "DigiTask", die haben zuerst Arbeitsplätze geschaffen (oder zumindest einen Ferienjob für einen Schülerpraktikanten? ) und durch diese Konrinthenkacker, die ständig was von Bürgerrechten labern, vollkommen überbewertet dieses Zeug, wurden sogar im Anschluß Arbeitsplätze vernichtet!11!111ELF!!

    Womit wir dann bei Stufe zwei wären:

    "Verzicht auf die Internetüberwachung made in Germany _VERNICHTET_ Arbeitsplätze!"

    Wartet einfach mal ab, dürfte nicht mehr lange dauern.

    Greetz,

    RM

  15. #15
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.621
    Lach nicht.. in der DDR gab es Vollbeschäftigung.. bis der ganze Staat pleite war.. Überwachung kostet eben auch einiges....

    Wenn jeder jeden bespitzelt sind alle beschäftigt...
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Prism unter Debian Lenny
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.09, 23:17
  2. Startproblem mit Prism
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.08, 08:46
  3. PRISM 54 Installationsquellen??
    Von slash119 im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.07, 23:11
  4. WLAN-Karte lässt sich nicht installieren (Prism GT)
    Von scavenger86 im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.06, 00:27
  5. Prism Wlan PCMCIA Card
    Von Klaus1 im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.05, 15:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •