Anzeige:
Seite 241 von 257 ErsteErste ... 141191231239240241242243251 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.601 bis 3.615 von 3844

Thema: PRISM - Erwartungshaltung vs. Realitätscheck

  1. #3601
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.621
    Zitat Zitat von nopes Beitrag anzeigen

    [edit]Was ist eigentlich mit dem Postgeheimnis, dürfen die auch bald meine Briefe öffnen, kopieren und archivieren, wenn sie schon sonst alle meine Kommunikation mitschneiden dürfen? Wäre dann ja nur konsequent.
    Nur die "Metadaten", also Absender, Empfänger, Uhrzeit. Die aber flächendeckend. Da "Snail Mail" immer weniger relevant wird haben sie da nichts geändert sondern nur dafür gesorgt dass das Wahlvieh gar nicht auf die Idee kommt für SMS / Mails / Faxe so etwas wie Briefgeheimnis auch nur zu fordern. Beispiel die "sichere" de Mail.
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  2. #3602
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    "Anonymisierte" Addressdaten, also deine Metadaten, werden bei der Post schon ewig gespeichert. Zumindest so gefühlt seit 10 Jahren. Das gilt für Post und Paketsendungen. Es gibt auch seit gut zwei Jahrzehnten Abkommen um diese Daten bei bestimmten Sendungen an die entsprechenden Empfängerstaaten zu übermitteln.
    Für letztere Beispiele gibt es das Fernmeldegeheimnis, was wie das Postgeheimnis seit den 60ern Einschränkungen unterliegt.
    Also euere "Ausweitung" der Überwachung ist ein alter Hut, war schon immer existent und siehe da wir leben immernoch in einer Demokratie.

    Ich sehe Wissenslücken mit gefährlichem Halbwissen und jede Menge Bildungsbedarf. Wenn das das Rückrat unserer Grundrechtevertreter sein soll sehe ich die Diktatur auch schon kommen. Da hätte ich wohl auch Angst.

    Davon abgesehen... jedes aufgeklärte Verbrechen verhindert theoretisch eine mögliche Wiederholugstat. Von daher ist das Argument "verhindern" ein ständiger Begleiter bei der Aufklärung.
    Geändert von florian0285 (13.06.17 um 11:29 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  3. #3603
    Registrierter Benutzer Avatar von Ede
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.760
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Was ist deine Meinung dazu? Befürwortest du hiermit Salafisten?
    Indem ich Nina Käsehage zitiere, soll ich Salafisten befürworten? Wir befürworten genauso wenig Salafisten, Christen, Atheisten usw. wie wir sie nach einer grossen Dosis Medien verdammen. Ich persönlich kenne keinen Salafisten. Du?

    Ex-Salafist - "Unschuldige zu töten, war ein absolutes No-Go"


    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Einschränkungen des Postgeheimnises gibts bereits seit 1968. Deswegen hab ich das ganze schon mal als Modernisierung bezeichnet. Es wird nicht "mehr" überwacht sondern die Überwachung wird dem technischen Fortschritt angepasst. Dadurch gibts einfach mehr Informationen.
    Die Möglichkeit der vielfältigen Verarbeitung solcher Datenmengen ist auch neu. Der Mensch als schwaches Glied bei der Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Datenverarbeitung ist weggefallen. Man kann den Computer nach bekannten und unbekannten Mustern/Korrelationen/Zusammenhängen in den Daten suchen lassen. Das findet in den Natur- und Sozialwissenschaften Anwendung. Jetzt also auch in der präventiven und aufklärenden Kriminalistik? Der technische Fortschritt macht diese Datenmengen erst möglich. Die Überwachung wird dem technischen Fortschritt angepasst. Es werden mehr Menschen mit den neuen, man kann sagen "grenzenlosen", Möglichkeiten der Datenverarbeitung untersucht. Es wird mehr überwacht. Nach welchen Kriterien? Nach denen eines partei- und interessenlosen Rechtsstaats, dessen einziges Anliegen die technische Umsetzung seiner selbst ist? Oder doch nach Kriterien der Politik und Wirtschaft, nach aktuellen Lagen und Hysterien? Welche Verbrechen und Vergehen werden informarmationstechnisch verfolgt? Sollen möglichst alle verfolgt werden? Nur eine bestimmte Auswahl? Kommt die Menge/Leistungsfähigkeit der Staatsanwälte und Richter mit den Möglichkeiten der Technik mit?


    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Also euere "Ausweitung" der Überwachung ist ein alter Hut, war schon immer existent und siehe da wir leben immernoch in einer Demokratie.
    Die Deklaration eines Systems als "Demokratie" ist bei dieser Diskussion nichtssagend und uninteressant. Sie ist de politische Verwertung der positiven Konnotation des Begriffs "Demokratie", sie sagt nichts über die tatsächlichen Zustände und Abläufe aus. Wir haben auf der Erde einige "demokratische" Staaten mit sehr unterschiedlichen Zuständen und Abläufen, alle mit ihrer eigenen Geschichte. Die "Sicherheitsdienste" der israelischen "Demokratie" z.B. benutzen die über die Bevölkerung gesammelten Daten, um gezielt bei unschuldigen und unverdächtigen Familien einzubrechen. Das erhöht natürlich die Sicherheit, ist doch logisch. Wir hätten immer noch eine "Demokratie", wenn wir das bei uns einführen. Es hiessen auch vor gar nicht langer Zeit Staaten unserer Breitengrade "Demokratien", in denen die Hälfte der Erwachsenen, Frauen, nicht wählen durfte. Bilde dir auf die Deklartation "Demokratie" nichts ein. Der Versuch, in diesem Thread mit leeren Worthülsen Eindruck zu schinden, ist nur lächerlich.

    Ehemaliger israelischer Elitesoldat Nadav Weiman - Mit den Augen eines Scharfschützen
    Herlinde Koelbl: Wann fingen Sie an sich zu fragen, ob das, was Sie tun, richtig ist?

    Nadav Weiman: Es war, glaub ́ ich, beim zweiten oder dritten Einsatz nach meiner
    Ausbildung, in Dschenin bei einem sogenannten „Strohwitwen-Einsatz“: Da
    bricht man in das Haus einer palästinensischen Familie ein, sperrt alle
    Familienmitglieder in einen Raum und nutzt eines der Fenster als
    Scharfschützenposten.

    SPRECHERIN: Die arabische Familie müsse dabei völlig unschuldig und unverdächtig sein. Das
    werde vorher vom Geheimdienst genau geprüft.

    Nadav Weiman: Wenn irgend ein Familienmitglied Verbindungen zum Terrorismus hat,
    sagen sie: „Geht da nicht rein, es könnte gefährlich werden!“ Sind aber alle
    unschuldig, sagen sie: „Okay“. Denn dann wird die Familie keine Probleme
    machen. Du musst also unschuldig sein, damit wir bei dir eindringen.
    Geändert von Ede (14.06.17 um 20:56 Uhr)
    notebook Asus M2400N - Centrino 1600 MHz - 768 MB RAM - Suse 11.4
    pc1 MSI PM8M2 - Pentium4 3000 MHz - 2000 MB RAM - Suse 12.3
    pc2 Asus K7VT - Athlon 800 MHz - 256 MB RAM - Suse 12.1

  4. #3604
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    Indem ich Nina Käsehage zitiere, soll ich Salafisten befürworten?
    Dein aus dem Kontext gerissenes Zitat lies mehrdeutig eine Verherrlichung von Salafisten vermuten und wenn ich wie der normale Foren-User keinen Links folgen würde hätte ich vielleicht diesen Eindruck von dir. Das könnte man einfach durch die eigenen Worte etwas deutlicher machen. Kannst du aber nicht mehr?

    Wir befürworten genauso wenig Salafisten, Christen, Atheisten
    Wir sprechen schon von "wir"? Wir ist eine reale? radikale? Gruppierung?


    Ich persönlich kenne keinen Salafisten. Du?
    Da ich mich in einem multi kulti Umfeld bewege könnte ich das bei flüchtigen Bekannten nie ausschließen. Wer weiß schon was jemand nachts in seinem Zimmer treibt?

    Ein "Pro" Salafisten-Beitrag? Du befürwortest sie also doch? Ungläubige sind nicht unschuldig? Dachte ich?
    Was findest du im Koran zum Thema ungläubige?

    Die Möglichkeit der vielfältigen Verarbeitung solcher Datenmengen ist auch neu. Der Mensch als schwaches Glied bei der Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Datenverarbeitung ist weggefallen. Man kann den Computer nach bekannten und unbekannten Mustern/Korrelationen/Zusammenhängen in den Daten suchen lassen. Das findet in den Natur- und Sozialwissenschaften Anwendung. Jetzt also auch in der präventiven und aufklärenden Kriminalistik? Der technische Fortschritt macht diese Datenmengen erst möglich. Die Überwachung wird dem technischen Fortschritt angepasst. Es werden mehr Menschen mit den neuen, man kann sagen "grenzenlosen", Möglichkeiten der Datenverarbeitung untersucht. Es wird mehr überwacht. Nach welchen Kriterien?
    Oh schreck jetzt bekomm ich Angst. Das riecht nach ernsthafter Diskussion? Da fällt mir glatt die Argumentenkiste runter. [emoji33] [emoji33] [emoji33]

    Gut erkannt wir nutzen die Technik. Wenn ich meinen Vorfahren glaube auch schon länger als "jetzt". Das hast du gut beobachtet. Es gibt auch schon länger als "jetzt" Computer in der Kriminalistik. Das war jetzt viel heiße Luft ohne Aussage? Hmm vielleicht versuchst du es doch lieber mit einem Zitat? [emoji57]

    Nach denen eines partei- und interessenlosen Rechtsstaats, dessen einziges Anliegen die technische Umsetzung seiner selbst ist?
    In angepasster Form ja. So am Recht orientiert und vom Recht/Volk kontrolliert. Staatsfeindliche Anspielungen ignorier ich mal.

    Oder doch nach Kriterien der Politik und Wirtschaft
    nein wer sagt das? Obwohl ich hätte gerne, dass die Firma hinter "Iglo" diese Kriterien bestimmen darf. Macht das Sinn?

    nach aktuellen Lagen und Hysterien?
    Kommt drauf an ob sich daraus ein sinvoller Nutzen draus ziehen lässt. Standortdaten bei allg Katastrophen? Für die Gewissheit von Familienangehörigen z. B.?

    Welche Verbrechen und Vergehen werden informarmationstechnisch verfolgt?
    schwere Straftaten aufwärts und Knöllchen.

    Sollen möglichst alle verfolgt werden?
    verfolgt? Hmm? Nein.. rot-haarige Mörder mit ADHS würde ich ausschließen, was meinst du?

    Nur eine bestimmte Auswahl?
    Eigentlich nur die Volksgruppe der Sorben.

    Ich dachte ihr wollt 100% Quote, dann muss man auch die verdächtigen nahezu 100% überwachen.

    Sinnvoller wäre die Frage ab wann man in dieses Raster fallen soll und dann wie bereits üblich als verdächtiger überwacht wird.

    Das wovor ihr euch fürchtet kann man mit mehr Polizei ebenfalls erreichen. Da macht sich aber keiner Gedanken? Und alle schreien "aufstocken". Stasi lässt grüßen, hauptsache ihr könnt eure Torrents sicher downloaden und werdet deswegen nicht "politisch verfolgt".

    Hast du denn das Gefühl vom staat verfolgt zu werden? Warum?

    Kommt die Menge/Leistungsfähigkeit der Staatsanwälte und Richter mit den Möglichkeiten der Technik mit?
    Natürlich nicht. Technik kann auch mal dazu beitragen neue Berufsfelder und Stellen zu schaffen. Personal muss sowieso aufgestockt und ausgebildet werden. Das hab ich bei der VDS ja schon mal erwähnt, dass 2 Jahre nicht zum effektiven Auswerten gereicht haben. Bis man das buchstabieren kann und somit immernoch nichts über die Effektivität der VDS sagen kann.


    Die Deklaration eines Systems als "Demokratie" ist bei dieser Diskussion nichtssagend und uninteressant.
    Wenn ich Newbie nehme liegt darin seine Angst begründet eines Tages mit der Propagandaschau im Radio aufzuwachen? In dieser Diskussion gehts sehr oft darum, dass die VDS uns aus der Demokratie katapultiert. Also warum ist das hier nicht relevant?

    Soll ich es anders sagen? Grundrechte werden bereits seit den Anfängen der Republik unter z. B. dem Deckmantel der Sicherheit eingeschränkt und dennoch bin ich im Jahre 2017 sicher, darf meine Meinung sagen ohne politisch verfolgt zu werden und darf sogar ohne Gefängnisstrafe unser Staatsoberhaupt aufs Korn nehmen.

    Welche Einschränkung soll denn die VDS jetzt konkret bringen?

    Sie ist de politische Verwertung der positiven Konnotation des Begriffs "Demokratie", sie sagt nichts über die tatsächlichen Zustände und Abläufe aus.
    Der Begriff wäre eigentlich klar definiert.

    Wir haben auf der Erde einige "demokratische" Staaten mit sehr unterschiedlichen Zuständen und Abläufen, alle mit ihrer eigenen Geschichte.
    Gute Feststellung. Prima.[emoji219]

    Die "Sicherheitsdienste" der israelischen "Demokratie" z.B. benutzen die über die Bevölkerung gesammelten Daten, um gezielt bei unschuldigen und unverdächtigen Familien einzubrechen.
    Andere Frage... ist bei dir im Wohnzimmer schon mal ein Scharfschütze eingebrochen? Warum vergleicht man andere Systeme mit unserem? Weil man sonst keine Argumente findet?

    Was die Israleis machen widerspricht nicht dem Sinn von Demokratie. Nach unserem Verständnis ist es rechtswidrig. Nach deren Verständnis haben Palästinenser dieses Recht wohl nicht. Das Problem ist ein ganz anderes. Wie man da die Linie zur Demokratie ziehen kann begreife ich nicht.

    Das erhöht natürlich die Sicherheit, ist doch logisch.
    Naja die Sicherheit der israelischen Scharfschützen... so wie es auch in deinem Zitat steht. Dieses Vorgehen wird vom israelischen Volk großteils befürwortet und würde vermutlich einem demokratischen Showdown standhalten.

    Hau drauf eben... das ist aber ein anderes Problem. Da kann VDS nix für.

    Ich glaub das Thema wird nur misbraucht um seinen (politischen) Frust mal raus zu lassen.

    Selbes Prinzip: ein Messer! Waffe oder Werkzeug? Durch welches/wessen Verhalten wird diese Definition geprägt?

    Anderes Prinzip: VDS! Waffe? Oder? Ach das ist das Werkzeug des Teufels! Ich lass es mal....

    Wir hätten immer noch eine "Demokratie", wenn wir das bei uns einführen. Es hiessen auch vor gar nicht langer Zeit Staaten unserer Breitengrade "Demokratien", in denen die Hälfte der Erwachsenen, Frauen, nicht wählen durfte.
    Die Regeln wie auf dem Feld des Eingeborenen regiert wird legt er selbst fest. Die Gesellschaftliche Ansicht der Frau hat sich der Überwachung zu trotz positiv entwickelt. Es werden nurnoch minderjährige Jugendliche, Kleinkinder und Säuglinge durch unser demokratisches System unterdrückt. Jeder "im Volk" hat eine Stimme die er nutzen kann oder nicht. Das haben Frauen erfolgreich getan. Sie haben sich der Überwachung und Verfolgung des Staates widersetzt und das Wahlrecht erkämpft.... blutig...

    Du meinst also durch VDS dürften Frauen nicht mehr wählen?[emoji38]


    Bilde dir auf die Deklartation "Demokratie" nichts ein. Der Versuch, in diesem Thread mit leeren Worthülsen Eindruck zu schinden, ist nur lächerlich.
    Diese leere Worthülse ist doch euer Argument. Ihr wollt sie nicht verlieren... die Hülse... das ist doch lächerlich den Ball zu mir zu spielen [emoji38]
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  5. #3605
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.621
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...recom-outbrain

    erklärt einen Teil der seltsamen politischen Entwicklungen die wir beobachten. Kurz gesagt könnte man sagen dass der Neoliberalismus totalitäre Systeme begünstigt indem er bei der Bevölkerung Unsicherheitsgefühle und Abstiegsängste verstärkt, Offensichtlich lernt "Homo Sapiens Sapiens" nichts aus der Geschichte.
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  6. #3606
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Zitat Zitat von Newbie314 Beitrag anzeigen
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...recom-outbrain

    erklärt einen Teil der seltsamen politischen Entwicklungen die wir beobachten. Kurz gesagt könnte man sagen dass der Neoliberalismus totalitäre Systeme begünstigt indem er bei der Bevölkerung Unsicherheitsgefühle und Abstiegsängste verstärkt, Offensichtlich lernt "Homo Sapiens Sapiens" nichts aus der Geschichte.
    Schon komisch... habe ich noch vor 10 Seiten und teils auch auf der letzten Seite behauptet, dass euere Staats-Verschwörungs-Einstellung futter für die AfD usw ist, die Alternativen keine Alternative sind und die Alternative dadurch füttern? Aber ich laber nur misst, alternative Fakten, aber kaum stehts im Focus, der Bild oder im Spiegel ist das "Fakt".
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  7. #3607
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.621

    Zur Bundestagswahl Rechts schwenk im Gleichschritt Marsch!

    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

  8. #3608
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein in die rechte Ecke zu stellen ist auch etwas daneben? Wenn sogar die alternativen Parteien der Stimmung folgen könnte Bedarf bestehen... unabhängig davon, dass das jetzt Wahlkampfthema ist...

    Wenn die Welt wirklich nur so schwarz weiß wäre, dann wäre das bestimmt alles leichter. Ist sie aber nicht.
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  9. #3609
    Registrierter Benutzer Avatar von Ede
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.760
    Prof. Rainer Mausfeld im Dialog mit Michael Krons am 31.01.15
    Zitat Zitat von "Rainer Mausfeld (Professor für Allgemeine Psychologie, Universität Kiel)
    "Der "Krieg gegen den Terrorismus" ist eigentlich viel älter als der 11. September. Er geht zurück auf Ronald Reagan, der genau mit diesem Konzept "Krieg gegen den Terrorismus", das als eine Art Strategie zur Durchsetzung politischer Ziele, weil der "Krieg gegen den Terrorismus" ja nicht ein Krieg ist im echten Sinne. Es gibt keine Kriterien, wann er beendet sein könnte, er ist ein Krieg, der eigentlich unendlich lange fortsetzbar ist und der in einer Art rechtsfreiem Raum stattfindet.
    ...
    Wir haben ein Strafrecht. Man muss diese Dinge nicht gleich auf eine prinzipielle Ebene "der Andere, es sind die Anderen als Gruppe, die Schuld sind", sondern wir haben Strafrecht, um diese Dinge zu verfolgen. Aber der Staat hat natürlich ein anderes Interesse. Der Staat möchte diese Situation nutzen, um seine Sicherheitsbelange weiter zu treiben. Das ist natürlich auch eine alte Lehre aus der Geschichte. Tacitus sagte schon: "Bedrohlich ist das Volk für die Herrschenden, wenn es ohne Furcht ist.." Also ist gerade ganz wichtig die Furcht. Das Angsteinflössen ist ein ganz wichtiges Machtinstrument und der Staat nutzt natürlich dankbar diese Art von Vorfällen, um seine eigene Agenda zu betreiben.
    notebook Asus M2400N - Centrino 1600 MHz - 768 MB RAM - Suse 11.4
    pc1 MSI PM8M2 - Pentium4 3000 MHz - 2000 MB RAM - Suse 12.3
    pc2 Asus K7VT - Athlon 800 MHz - 256 MB RAM - Suse 12.1

  10. #3610
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Das Thema "Terrorismus" wird misbraucht? Hmm ja... da stimme ich mal zu.

    Wie sieht es denn mit den Anschlägen selbst aus? Wenn man jetzt mal die Zeitspanne nach dem WWII betrachtet. Linker Terrorismus durch die RAF bis zum IS Anschlag am Weihnachtsmarkt?

    Haben die nieee stattgefunden? Alles erfunden? Inszeniert vom Staat? Da glüht der Aluhut [emoji6]

    Wenn man Aluhüte mit Krokodilklemmen untereinander vernetzt besteht die Gefahr, dass das Hirn nicht von der NSA angezapft wird sondern von den "Rettern der Demokratie" [emoji56]
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  11. #3611
    Registrierter Benutzer Avatar von Ede
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    1.760
    Zitat Zitat von florian0285 Beitrag anzeigen
    Das Thema "Terrorismus" wird misbraucht? Hmm ja... da stimme ich mal zu.

    Wie sieht es denn mit den Anschlägen selbst aus? Wenn man jetzt mal die Zeitspanne nach dem WWII betrachtet. Linker Terrorismus durch die RAF bis zum IS Anschlag am Weihnachtsmarkt?
    Anschlag am Weihnachtsmarkt, genau, von 14 Behörden erfasst/bekannt/überwacht. Da macht natürlich die anlasslose Überwachung der ganzen Bevölkerung Sinn. Wieso bin ich selbst nicht drauf gekommen?
    notebook Asus M2400N - Centrino 1600 MHz - 768 MB RAM - Suse 11.4
    pc1 MSI PM8M2 - Pentium4 3000 MHz - 2000 MB RAM - Suse 12.3
    pc2 Asus K7VT - Athlon 800 MHz - 256 MB RAM - Suse 12.1

  12. #3612
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Erde
    Beiträge
    2.034
    Auch schön in diesem Kontext, unser Umgang mit der Stasi Vergangenheit. Das was wir heute preisgeben müssen, haben die sich damals noch ehrlich heraus spionieren müssen (und wohl auch in ihren kühnsten Visionen für unmöglich gehalten). Aber klar ist halt mein Kompass defekt und außerdem ist "unsere" Datensammlung halt digitalisiert, sie kann also nie so beeindruckend werden, wie diese Stasi Sammlungen damals; ist doch logisch, dass das legitimiert...
    Geändert von nopes (24.06.17 um 17:40 Uhr)
    Gruß nopes
    (,,,)---(^.^)---(,,,) /var/log/messages | grep cat

  13. #3613
    Registrierter Benutzer Avatar von Schreibtroll
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    543
    Sei doch nicht so pessimistisch nopes! Wir haben doch jetzt endlich das neue BND-Gesetz und dieses allseeligmachende funkelnagelneue VDS-Gesetz. In Bälde gehts nur noch Bergauf mit uns. Terroristen, Straftäter und sonstige Andersdenkende werden sich selber stellen um nicht ans Wahrheitsministerium (1984!) überstellt zu werden.
    Mein Lieblingsbefehl: dd if=/dev/null of=/dev/bock bs=666

  14. #3614
    Elefantenversteher Avatar von florian0285
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.047
    Zitat Zitat von Ede Beitrag anzeigen
    Anschlag am Weihnachtsmarkt, genau, von 14 Behörden erfasst/bekannt/überwacht. Da macht natürlich die anlasslose Überwachung der ganzen Bevölkerung Sinn. Wieso bin ich selbst nicht drauf gekommen?
    Du hast festgestellt, dass Überwachung eigentlich zu Erfolg geführt hat und der Fehler eigentlich beim Menschen selbst lag. Sehr gut... warum Schlussfolgert man dann, dass Überwachung keine Ergebnisse liefert? Wiedermal ist der Mensch selbst das Problem, nicht die Überwachungsmaßnahmen.

    Genauso gut kann ich das Bienensterben für Terrorismus verantwortlich machen. Das ist einfach nicht das Problem

    Dir ist auch klar, dass die VDS seit fast zwei Dekaden im Raum steht und hier nicht nur das Terrorismus-Argument herangezogen wird? Ja es wird immer, wenn es gerade passt, in den Raum geworfen und als "Totschlag-Argument" verwendet. Wenn man der Miserie aber mal länger als 5 Minuten zuhört, dann sagt er auch, dass es kein Allheilmittel ist und nicht nur auf Terrorismus abzielt.

    Im Fall des Weihnachtsmarktes hat die Miserie auch eingeräumt, dass es eine gewisse Lähmung der Behörden durch Zuständigkeitsübergänge gegeben habe und das Mitwirken eines ausländischen Geheimdienstes auch noch im Raum stand. Kurz gefasst alle stehen um das ertrinkende Kind herum und denken der andere springt schon zum Retten rein.

    Was du jetzt machst ist: Du fährst ein Auto, reißt vor Schreck den Lenker um, fährst in einen Baum... stirbst fast und gibst dann dem Hersteller die Schuld, weil die Airbagleuchte nicht funktioniert hat. Das eine hat mit deinem Fehlverhalten nichts zu tun.

    Es war wohl Anfang der 2000er auch nicht unbedingt davon auszugehen, dass ein LKW in einen Weihnachtsmarkt fährt und man dadurch dann Überwachung begründet. Also wie du Schlussfolgerst, dass man wegen dem Weihnachtsmarkt die anlasslose Überwachung der Bevölkerung seit 15 Jahren wegen einem Fall im Jahr 2016 einführen will ist mir ein Rätsel.

    Außerdem traust du dem Staat nicht zu die Masse an Informationen zur Verbrechensbekämpfung auszuwerten, dann aber traust du dem Staat zu die Masse an Informationen zur Überwachung der Gesamtbevölkerung auszuwerten? Finde den Widerspruch..

    Zitat Zitat von nopes Beitrag anzeigen
    Auch schön in diesem Kontext, unser Umgang mit der Stasi Vergangenheit. Das was wir heute preisgeben müssen, haben die sich damals noch ehrlich heraus spionieren müssen (und wohl auch in ihren kühnsten Visionen für unmöglich gehalten). Aber klar ist halt mein Kompass defekt und außerdem ist "unsere" Datensammlung halt digitalisiert, sie kann also nie so beeindruckend werden, wie diese Stasi Sammlungen damals; ist doch logisch, dass das legitimiert...
    Zitat Zitat von Schreibtroll Beitrag anzeigen
    sonstige Andersdenkende werden sich selber stellen um nicht ans Wahrheitsministerium (1984!) überstellt zu werden.
    Also wir leben hier schlimmer als in der DDR? Ja? Geht doch mal in euer Rathaus und erzählt den Beamten dort, dass ihr unser System sch* findet, die Merkel doof ist und veranstaltet eine Demo gegen die amtierende Regierung. Findet ihr euch danach in Haft wieder? Nein? Oh.. blöd...

    Noch besser... klaut doch einfach mal ein Wahlplakat in Deutschland und dan fliegt nach Nordkorea und klaut dort ein "Wahlplakat"... euere Ergebnisse betrachte ich dann in den Nachrichten

    Ich hätte auch noch keinen Regierungsdatenbestand gesehen, der entsprechende Kriterien (politische Gesinnung, anders Denkende, Verhaltensanalysen etc.) beinhaltet. Da sollten doch eigentlich alle Behörden zusammenarbeiten und die Daten zusammentragen? Dabei sind die einzelnen Stellen die penibelsten Datenschützer. Wenn dann irgendwo mal eine eingetragenen Lebenspartnerschaft notiert wurde bekommt der Beamte schon Angst vor dem Papier.

    Also wenn euere Verschwörung tatsächlich stattfindet müsste wirklich irgendwo in Deutschland eine kleine geheime Behörde sitzen und mit den 5 Mann den Datenbestand von 80Mio Menschen überwachen. Ja ne... das ist natürlich machbar

    Natürlich gibt es diese Verschwörung innerhalb der Parteien und der Regierung... Das heißt alle Mitglieder z. B. der CDU (gut ne halbe Millionen Menschen!) wurden mit ihrem Geheimbund-Aufnahmeritual in die Verschwörung eingeweiht. Das gilt natürlich auch mit der SPD, ebenfalls ne halbe Millionen. Ein bisschen kleinkram von der FDP, die CSU noch und vielleicht auch mal die Grünen. Also eine Millionen Menschen müssten irgendwie darüber bescheid wissen und niemand pakt aus? Das ist sehr unwarhscheinlich, außer auch hier sind es wieder nur die 5 obersten, die alles steuern. Natürlich auch machbar
    Weil wer auspackt wird strafrechtlich gepaddelt... vorm paddeln haben sie alle angst.
    Im Vergleich - Scientology - natürlich gibt es dort keine Paddelstrafe und sie schaffen es trotz der geringeren Anzahl an Mitglieder nicht vereinzelte Aussteiger vor Veröffentlichungen abzuhalten. Die sollten wirklich härtere Maßnahmen ergreifen, wie z. B. die totale Überwachung, psychischen Druck/Kontrolle, Abhängigkeit von der Gesellschaft usw. was wir hier in Deutschland ja auch täglich über uns ergehen lassen müssen. Was in den Parteien Alltag ist...

    Wenn man dann bedenkt, dass die Linke eh schon so penetrant nachstochert... aber natürlich sind die auch im Geheimbund...

    Man sollte sich auch mal fragen was wohl wäre, wenn ein Pädophiler eure Tochter vergewaltigt? Sind dann Grundrechte immernoch oberste Priorität oder will man dann die Gesamtbevölkerung im Alleingang überwachen?

    Was wäre, wenn euere Frau auf dem Berliner Weihnachtsmarkt gewesen wäre?

    Eur "Nein wir wollen das nicht" lässt sich als unbeteiligter so leicht sagen. Solange ihr euch lediglich vor der Keller-Bräune fürchten müsst...

    Wenn das alles so wäre wie ihr es darstellt, dann könntet ihr aus euerer Gefängniszelle doch garnichts in diesem Forum posten
    Geändert von florian0285 (25.06.17 um 11:48 Uhr)
    Matthäus 7:3 Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?

  15. #3615
    Newbie and practicing Avatar von Newbie314
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    7.621
    https://www.heise.de/newsticker/meld...n-3755246.html

    Wieder mal ein Gesetz das "noch schnell vor der Wahl" durchgedrückt wird, keine ernste öffentliche Diskussion, keinerlei Berücksichtigung vergangener Gerichtsurteile (vielleicht auch besser so, dieses Gesetz wird mit Sicherheit wieder von den Gerichten kassiert werden).

    Im Prinzip wäre ich mit Quellen-Überwachung sogar einverstanden wenn es einen Straftatenkatalog gäbe der -grundgesetzgemäß- sich auf Straftaten beschränkt die die Menschenrechte verletzen. Asylmissbrauch und Steuerhinterziehung (alles im gegenwärtigen Katalog drin) gehören nicht dazu, auch wenn diese Straftaten natürlich verfolgt werden sollen.

    Dann noch einen Richtervorbehalt und man wäre (nach meiner Auffassung) im Rahmen des Grundgesetzes. Aber nein, man muss "leise still und heimlich" Befugnisse ausweiten und hofft dass durch die Ferienzeit diese Dinge gar nicht öffentlich diskutiert werden.

    Und da soll ich im Herbst SPD oder CDU wählen ? Da wäre ich ja bekloppt.
    Bei Konsolenausgaben / Fehlermeldungen bitte immer Code Tags verwenden: [code] -Text- [/code]
    "Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen" (H. Lesch)

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Prism unter Debian Lenny
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.09, 23:17
  2. Startproblem mit Prism
    Von Cracksoldier im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.08, 08:46
  3. PRISM 54 Installationsquellen??
    Von slash119 im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.07, 23:11
  4. WLAN-Karte lässt sich nicht installieren (Prism GT)
    Von scavenger86 im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.06, 00:27
  5. Prism Wlan PCMCIA Card
    Von Klaus1 im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.05, 15:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •