Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Upgraden?

  1. #1
    Sältendemlich Avatar von 12xLinux
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    24

    Upgraden?

    Ich nutze OpenSuse 11.4 und würde gerne wissen, ob sich ein Aktualisierung auf eine aktuelle Distribution lohnen würde. Ich nutze einen ziemlich alten PC (Intel(R) Pentium(R) M processor 1.60GHz). Kommt dieser damit klar?

    Welche Meinung habt ihr überhaupt zu OpenSuse? Empfiehlt ihr eher andere Systeme, like Ubuntu, Fedora, Xpud, ...? Da ich Neuling bin sind für mich Stabilität und Benutzerfreundlichkeit wichtig. Worin unterscheiden diese Systeme sich eigentlich?


    Danke schon mal, Andy

  2. #2
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    16.640
    Prozessor ist eher wenige ein Problem. Eher Grafikkarte und RAM.

    Die neuen Desktops wie KDE 4.8/9 und Gnome 3.x brauchen schon Power.

    Die Distribution selbst spielt keine Rolle. Wenn du Suse kennst, bleibe dabei, andere sind auch nicht besser. Und einen ressourcenschonenden Desktop wie LXDE oder XFce kannst du problemlos per Yast2 nachinstallieren.

  3. #3
    eigentlich keine Blondine
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    548
    Ich habe lange mit OpenSuSe gearbeitet und war eigentlich immer ziemlich zufrieden. Nur dann wollte ich mehr über die Konsole und direktes Ändern der Konfigurationsdateien machen und dafür ist OpenSuSe nicht so praktisch, weil Yast solche Sachen einfach überschreibt. Und außerdem hat mich KDE4 genervt. Ich denke, wenn du zufrieden bist, ist SuSe gut. Wenn du Probleme hast oder etwas nicht magst, musst du dich (z.B. hier) jeweils informieren, ob das distributionsspezifisch ist
    Meine Oma hat Ubuntu auf dem Toaster, dem Toaster, dem Toaster... Meine Oma hat Ubuntu auf dem Toaster, und da stürzen ihr die Brote nicht mehr ab!

  4. #4
    Sältendemlich Avatar von 12xLinux
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    24
    Danke erst mal für die fixen Antworten

    Grafikkarte ATI Technologies Inc
    Modell: Mobility Radeon X700 5653 (M26) (PCIE)

    RAM 1'001,4 MiB
    Freier Arbeitsspeicher: 29,7 MiB (+ 512,5 MiB Zwischenspeicher)
    Swap: 2,0 GiB

    Ist es eine gute Idee mit einen Epson Drucker via WLAN einzurichten?

  5. #5
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    16.640
    Was hat der Drucker damit zu tun? Ist doch immer eine gute Idee, wenn das funktioniert.

    Ansonsten ist 1024 MB RAM recht wenig. Ich würde dir daher dann doch eher zu XUbuntu oder LUbuntu raten. Da hast du den passenden Desktop direkt dabei.

  6. #6
    Sältendemlich Avatar von 12xLinux
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    24
    Ist KUbuntu schon zu anspruchsvoll?

  7. #7
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    16.640
    KDE würde ich mir bei 1 GB RAM nicht antun. Gegenfrage: Würdest du Windows 7/8 auf so ner Gurke installieren?

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von HirschHeisseIch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    3.259
    Kubuntu wird die gleichen Ressourcen verbrauchen wie SuSE mit KDE.
    Wie oben schon jemand sagte, ist die Distribution dahinter egal. Der Desktop braucht die Ressourcen.

    Mit nem schlanken (zumindest mal Schlanker als KDE4 oder Gnome3) Desktop ist mit der Kiste noch was zu machen. Wenn man sich auf die beiden großen eingeschossen hat, sollte man vielleicht mal für n paar Mark fuffzig ein wenig Speicher nachorganisieren.
    RTFM you have to, young padawan.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2010
    Beiträge
    215
    Bin auf alten Möhren mit Lubuntu recht zufrieden...
    Vielleicht mal 100€ für ne 10x doppelt so schnelle Kiste ausgeben?

    Gruß.

  10. #10
    Linux-Suchti Avatar von roadracer
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    759
    Alte Möhren mit XFCE sind auch gut, benutze so eine als "Workstation"

    Ich habe hier auch noch ein über 10 Jahre altes Notebook mit Lubuntu 11.04 laufen. Benutze ich ab und an in der Schule für Internet und Präsentationen. Eine Graftkkarte mit 32MB klatscht schon echt was weg...
    OpenSUSE 12.3 x86 XFCE 4.10

    Alle Rechtschreibfehler unterliegen der GFDL und dürfen so oder in veränderter Form genutzt und weiter gegeben werden.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von RocknRolf
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    397
    Archbang vllt? Ich hatte es hier auf einer kleinen Kiste mit 1,4ghz und 512mb am laufen.

    Und nicht gleich weinen Arcbang ist für anfänger uch nicht nmöglich zu installieren.
    Mittlerweile ist das bei mir aber wieder reines Arch sogar mit kde. Kann man machen....
    Geändert von RocknRolf (01.12.12 um 16:19 Uhr)
    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute.
    Seht euch an, wohin uns die normalen gebracht
    haben. (George Bernard Shaw)

Ähnliche Themen

  1. debian etch libc6 stable upgraden
    Von crusa4der im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.09, 10:44
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.06, 05:42
  3. Perl auf 5.8.5 upgraden
    Von CSMaster2000 im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.05, 22:30
  4. php upgraden ohne selbst zu kompilieren?
    Von HardHat im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.03, 07:44
  5. Debian Woody auf Sid upgraden nur mit den CD's ?
    Von lfc.messiah im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.02, 21:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •