Anzeige:
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Frage an Elektrik könner! Bewegungsmelder an Stromstoßschalter

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    351

    Question Frage an Elektrik könner! Bewegungsmelder an Stromstoßschalter

    Hallo Leute,
    hier sind ja einige Techniker am Start, und deshalb erhoffe ich mir hier eine Antwort. In 3 Baumärkten habe ich es schon versucht.

    Wir haben eine Tiefgarage mit einem Stromstoßschalter mit Zeitsteuerung. Also so etwas was man in den meisten Treppenhäusern und eben Tiefgaragen hat. In der Tiefgarage sind ca. 10 Lampen und 5 Taster als Impulsgeber montiert.

    Mein Plan ist es jetzt einen dieser Taster mit einem Bewegungsmelder auszutauschen welcher dann das Licht automatisch anschaltet. Diesen will ich dann bei der einfahrt Platzieren, so das das Licht automatisch anschaltet sobald man mit dem Auto in die Garage fährt. Der Sensor könnte seinen Strom über den Glimmstrom beziehen.

    Kennst jemand so etwas? Ich finde es technisch eigentlich ein einfaches Gerät, aber scheint es irgendwie nicht zu geben.

    Danke wenn jemand da etwas kennen würde,
    Hermann

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.565
    http://www.google.de/search?q=bewegu...ient=firefox-a

    findet z.B. http://www.elektrikforen.de/grundlag...ngsmelder.html - und besonders lesenswert darin würde ich sagen, wenn Du die Frage so hier stellst, ist eben die 1. Antwort in dem verlinkten Thread.
    Ich bin root - ich darf das.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    351
    Ja danke,
    hilft ganz toll weiter deine Antwort. Vielen dank. Bin ganz toll glücklich jetzt. SUPER






    Gibt es jemand da draußen der noch etwas weiß? Gibt es so etwas wirklich nicht?
    Bewegungsmelder der als Taster funktioniert kann doch technisch nicht sooo kompliziert sein?

    danke,
    Hermann

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.565
    Ok, Du hast es nicht verstanden. Und auch die Threads nicht _vollständig_ gelesen.

    Ein Tipp noch: Baumarkt ist sicher die falsche Adresse. Aber eine Elektrofachhandlung kann Dir sicher weiterhelfen...
    Ich bin root - ich darf das.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von marce Beitrag anzeigen
    Ok, Du hast es nicht verstanden. Und auch die Threads nicht _vollständig_ gelesen.
    Doch habe ich, aber du hast scheinbar auch keine Antwort, sonnst könntest du ja sagen ob es so etwas gibt, oder eben nicht.

    Es gäbe aber auch noch die Möglichkeit für eine andere Idee auf die man selber noch nicht gekommen ist. Deshalb nützt es mir ein Verweis auf ein anderes Forum, wo nix drin steht, auch nix.

    Ja und von wegen Elektrofachhandlung, Ich recherchiere eben Grade lieber aus dem stillen Kämmerlein bevor ich bei diesem Sauwetter raus muss.

  6. #6
    Tux´s best friend Avatar von hmarburg
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.619

    Impulsausgang ist die Lösung

    Da der Stromstoss-Schalter auf einen Impuls durch einen Schalter reagiert, benötigst du einen Bewegungsmelder mit Impuls-Ausgang.

    Es gibt Geräte, bei denen man die Schaltdauer statt auf einen Zeitwert auf Impuls stellen kann.

    Siehe hierzu folgenden Link:

    http://www.luxomat.com/de/pdf/de/ba/...D9-1C_DE_D.pdf
    Gruß Holger
    ---------------------------------
    Tuxedo BX1503, openSuSE Leap 42.2, CanoScan LIDE220, Epson WF-3010, Logitech Z10-Boxen, , Synology DS713+

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    351
    Danke,
    also gibt es diese Dinger doch.
    Danke für die Antwort.

    ~Hermann

  8. #8
    qaHoH bIjatlhHa'chugh Avatar von Katana
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Sol 3
    Beiträge
    231
    Hier
    http://www.electronet24.de/shop/prod...roducts_id=297

    Zeiteinstellung: ca. 5 sec.- 5 min.

    Ein Stromstoßrelais hat keine Probleme damit für mehrere Sekunden (hier 5) den Stromstoß zu bekommen.
    Ist als würdest du den Lichttaster 5 sec lang drücken.
    www.bio-wasserstoff.de <- Die Lösung aller Energieprobleme
    Waffenverbote sind keine Lösung

  9. #9
    Linuxer Avatar von HBtux
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    $HOME
    Beiträge
    315
    Ich verstehe zwar nicht richtig, warum man solch eine Frage in einem Linux-Forum stellt, aber ich gib einfach auch mal meinen Senf dazu....

    Grundlegend gilt:
    Veränderungen an der Elektroinstallation darf nur ein Elektriker durchführen. (Versicherungsschutz usw...!)

    Info meinerseits:

    Ein Stromstoßschalter wechselt bei jeder Tasterbetätigung seinen Ausgang.
    Taster 1x drücken - Stromstoßschalter an
    Taster 1x drücken - Stromstoßschalter aus
    Taster 1x drücken - Stromstoßschalter an
    usw....
    Ein Bewegungsmelder schaltet seinen Ausgang bei Bewegung für eine bestimmte Zeit an.
    Nun gut, man könnte jetzt meinen, dass man die Schaltzeit einfach so kurz wie möglich einstellt und dann den gleichen Effekt wie ein 5 Sekunden langer Tastendruck hat.
    Diese Rechnung geht allerdings nicht auf.

    Bewegungsmelder erfasst eine Bewegung - Stromstoßschalter an
    Bewegungsmelder erfasst eine Bewegung - Stromstoßschalter aus
    Bewegungsmelder erfasst eine Bewegung - Stromstoßschalter an
    Bewegungsmelder erfasst eine Bewegung - Stromstoßschalter aus
    usw.
    Das Ergebnis ist eine Art Disco-Licht im Rhythmus der Bewegung.
    Und wenn es dumm läuft, bleibt das Licht nach der letzten Bewegung dauerhaft an.....!

    Folgende Möglichkeiten gibt es für Dein Vorhaben.
    1. Du tauscht den Stromstoßschalter gegen einen sogenannten Treppenhaus-Zeitschalter aus
      Diesen kannst Du mit der vorhandenen Tasterschaltung wieder betätigen und parallel zu den Tastern kannst Du auch einen Bewegungsmelder mit kurzer Schaltzeit anhängen. (Bewegungsmelder in Parallelschaltung mit den Tastern)
      Die Betätigung des Bewegungsmelder kommt dann einem längeren Tastendruck gleich, was aber dem Zeitschalter nicht schaden dürfte.

      Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke es müsste auch Zeitschalter mit einer Dauerlicht-Funktion geben, die man über die Taster aktivieren und deaktivieren kann.....
      .
    2. Diese Möglichkeit sollte mit einem handelsüblichen Bewegungsmelder funktionieren.
      Allerdings musst Du die Schaltleistung des Bewegungsmelders beachten.
      Falls die Schaltleistung des Bewegungsmelder nicht ausreicht, kannst Du noch zusätzlich ein Relais bzw. Schütz am Ausgang des Bewegungsmelders anschalten.
      - Du baust den Stromstoßschalter aus und hängst schaltungstechnisch den Bewegungsmelder hinter die Taster. (also die Taster in der Zuleitung des Bewegungsmelder)
      - Alle Taster müssen nun umgehängt werden. Die Taster dürfen nicht mehr als Schließer, sondern müssen also Öffner angeschlossen werden.
      - Wenn nun ein Taster kurz gedrückt und wieder losgelassen wird, wird die Stromzufuhr zum Bewegungsmelder kurz unterbrochen und der Bewegungsmelder schaltet seinen Ausgang für die eingestellte Zeit an.
      Dies würde somit weitestgehend dem Prinzip des Treppenhauszeitschalter gleichen.
      Bei manchen Bewegungsmeldern gibt es diese Funktion sogar in Kombination mit einer doppelten Tasterbetätigung als Dauerlicht. (für z.B. 4 Stunden)


    Wenn man die Taster nicht aus Öffner umhängen kann, kannst Du die Taster als Schließer belassen und steuerst mit den Tastern ein kleines Relais an, dass wiederum am Öffnerausgang mit dem Eingang des Bewegungsmelders verbunden wird.

    Wenn Du über mehrere Bewegungsmelder für die Beleuchtung in der Tiefgarage nachdenkst, solltest Du die Möglichkeit 1 wählen.

    siehe auch folgende Infos z.B. des Hersteller Steinel....
    http://www.steinel.de/de/produkte_fu...nzmelder/bls_t

    oder hier auf Seite 9 - Dauerlichtfunktion
    http://www.steinel.de/data/de/bedien...5-IS_D_360.pdf


    Wie gesagt - alles ohne Gewähr und bitte vom Elektriker durchführen lassen.
    Viele Grüße
    HBtux

  10. #10
    Linuxer Avatar von HBtux
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    $HOME
    Beiträge
    315
    Zitat Zitat von hmarburg Beitrag anzeigen
    Da der Stromstoss-Schalter auf einen Impuls durch einen Schalter reagiert, benötigst du einen Bewegungsmelder mit Impuls-Ausgang.

    Es gibt Geräte, bei denen man die Schaltdauer statt auf einen Zeitwert auf Impuls stellen kann.
    Das stimmt so nicht ganz....

    Der Stromstoßschalter wechselt bei jedem Schaltimpuls zwischen Ein und Aus.

    Die Dauer des Schaltimpuls ist hier mehr oder weniger egal.
    (ich denke der Stromstoßschalter düfte auch beim ununterbrochenen Drücken des Tasters von mehreren Minuten nicht kaputt gehen)

    Das Problem liegt darin, dass der Bewegungsmelder bei jeder Bewegung einen Impuls sendet ohne zu wissen in welchem Zustand sich der Stromstoßschalter gerade befindet.
    (bzw. er sendet natürlich nur einen neuen Impuls, wenn die eingestellte Zeit zwischenzeitlich abgelaufen war)
    Viele Grüße
    HBtux

  11. #11
    qaHoH bIjatlhHa'chugh Avatar von Katana
    Registriert seit
    Oct 2002
    Ort
    Sol 3
    Beiträge
    231
    Der Threadersteller schrieb:
    "... Wir haben eine Tiefgarage mit einem Stromstoßschalter mit Zeitsteuerung. ..."

    Es ist also anscheinend ein Treppenhaus-Zeitschalter eingebaut.

    Normalerweise schalten sich diese bei einem Stromstoß an, lassen sich durch einen weiteren Stromstoß aber nicht abschalten.
    Sie schalten sich nur über die Zeitschaltung aus.

    Daher würde mein Vorschlag, einen gewöhnlichen Bewegungsmelder mit auf das Minimum reduzierter Schaltdauer zu nehmen, funktionieren.
    Einfach parallel zu den Tastern anschließen.


    Ich bin mal während meiner EAT Azubizeit auf ein Eltako gestoßen der mit einem Öffner-Taster angesteuert wurde.
    Jemand hat ihn falsch angeschlossen.
    Das Teil hat trotzdem bei jeder ansteigenden Flanke zuverlässig geschaltet, bis es nach einigen Monaten (vielleicht sogar Jahren), wegen der Dauerbelastung der Relaisspule, den Geist aufgab.
    So eine Relaisspule hätte mit 5 sec Impulsen also keinerlei Probleme.


    Alternativ könnte man den Bewegungsmelder parallel zu den Schaltkontakten des vorhandenen Relais anschließen.
    Das hätte den vorteil das man dann zwei verschiedene Einschaltdauern einstellen kann.
    z.B. so das das Licht länger leuchtet wenn es über einen der Taster eingeschaltet wird, und nicht so lange wenn es vom Bewegungsmelder eingeschaltet wird.
    Geändert von Katana (27.01.10 um 21:39 Uhr)
    www.bio-wasserstoff.de <- Die Lösung aller Energieprobleme
    Waffenverbote sind keine Lösung

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •