Anzeige:
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Video digitalisieren - welches Programm/Parameter

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    379

    Video digitalisieren - welches Programm/Parameter

    Hallo

    Ich habe hier eine analoge Videokamera die ich über den S-Video Eingang meiner TV-Karte mit dem PC verbunden habe. Hardwaremäßig klaptt auch alles wunderbar. D.h ich kann mir das Video schön mit TVTime ansehen und dort hat es auch eine super Qualität.
    Mein Problem besteht jetzt darin, dass ich nicht weiß womit ich das auf die Festplatte schreiben kann. TVTime kann sowas nicht.
    Ich habe es mit Kdenlive probiert, aber das hat mir riesen Artefakte (Vertiaklie Linen, wenn sich etwas bewegt) erzeugt.
    Kann mir jemand entweder ein Programm empfehlen, womit ich das möglichst klein, aber verlustlos (soll noch weiter bearbeitet werden) digitaliseren kann?
    Es kann auch einfach nur die ffmpeg Parameter oder so sein.

    Danke schon mal
    Eule

    edit: ich benutze archlinux

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von HirschHeisseIch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    3.261
    Ich kann Dir zwar nicht verraten, wie Du son Video am besten digitalisieren kannst, aber ich kann Dir verraten, woher die Streifen kommen.
    Deinterlacing ist das Stichwort. Ich weiss nicht, ob man das nachträglich noch überarbeiten kann, oder ob Du da nochmal mit den Einstellungen beim Aufnehmen arbeiten müsstest... Aber damit solltest das in den Griff kriegen.
    RTFM you have to, young padawan.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    379
    Hi HirschHeisseIch

    Das die Streifen von Deinterlacing ist mir schon klar. Nur da das vom PAL zum digitalen Format immer das gleiche ist, habe ich gedacht, dass das schon mal Jemand gelöscht hatte. Ich habe es nicht hinbekommen.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von buzz768
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    2.016
    Zitat Zitat von die_Eule Beitrag anzeigen
    möglichst klein, aber verlustlos
    Ich glaube, wenn du mit streamer im yuv-Format aufnimmst, ist es verlustlos, da fallen aber entsprechend riesige Datenmengen an. Ich verweise mal auf einen älteren Thread.
    Arch Linux / Intel Z77 / i5-3570K / 8GB PC3-1333 / SAMSUNG SSD 830 128GB

Ähnliche Themen

  1. Wine 0.9.57
    Von Fisch.666 im Forum Neue Programme/Versionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.06.08, 17:41
  2. BeOS 5 ohne Bootdisk starten?
    Von michael90 im Forum Alternativen zu Linux
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.06.08, 22:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •