Anzeige:
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: MySql-DB: Problem mit cifs-Mount

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    107

    MySql-DB: Problem mit cifs-Mount

    Hallo,

    ich habe auf einem SuSE 11.1. Server eine MySql-Datenbank (5.0.67) eingerichtet. Da der Linux-Rechner (VM-Ware) recht klein ist, möchte ich die Datenbank-Verzeichnisse von MySql auf den Windows-Host auslagern.

    Dazu lege ich auf dem Windows-Host das Datenverzeichnis an, gebe es frei und mounte es via cifs in das /var/lib/mysql Verzeichnis:

    //192.168.0.205/DATENBANKNAME /var/lib/mysql/DATENBANKNAME cifs

    Das klappt soweit auch ganz gut. Ich kann in der DB lesen, inserten, updaten und auch Tabellen anlegen. Aber: Sobald ich eine Tabelle "altern" will, wirft mir MySql den folgenden Fehler entgegen:

    ERROR 7 (HY000): Error on rename of './DATENBANKNAME/test.MYI' to './DATENBANKNAME/#sql2-3999-1.MYI' (Errcode: 26)

    Das Message-Log zeigt parallel folgende Meldung an:

    SERVERNAME kernel: CIFS VFS: Send error in Close = -9

    Da hört nun mein Latein auf. Was bedeuten diese Meldungen? Warum kann ich neue Tabellen (also Dateien) anlegen, nicht aber ändern - die Schreibrechte scheinen ja zu stimmen.

    Wenn ich die Datei "./DATENBANKNAME/#sql2-3999-1.MYI" per Hand (als root) anlege, bekomme ich keine Fehlermeldungen und die Datei liegt wie gewünscht in dem Verzeichnis.

    habt Ihr eine Idee, woran diese Meldung liegt?

    Gäbe eine Alternative des Mounts statt cifs (smbfs wird nicht unterstützt)?

    Ich hoffe, Ihr könnt mir etwas helfen!

    Gruß und Dank,
    Chris
    Geändert von chris@online (17.02.09 um 13:45 Uhr)

  2. #2
    LPIC-3, CCNP, JNCIS-SP Avatar von OliverH
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Kevelaer
    Beiträge
    170
    Ich vermute, dass das mit dem Filelocking von MySQL zusammen hängt.
    Daher glaube ich, dass das einbinden des Storages für den Datenbankserver über CIFS/SMB nicht wirklich sinnvoll ist. Warum spendierst du der virtuellen Maschine nicht einfach eine weitere virtuelle Festplatte mit ext3?

    Gruß,

    Oli
    o
    L_
    OL

    "This is Schäuble. Copy Schäuble to help him on the way to the Überwachungsstaat."

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    107
    Hi,

    danke für Deine Antwort!

    Daß es an dem Locking liegt, kann ich mir nicht vorstellen. Beim Insert oder Update wird die Tabelle ja auch gelockt - und die Operationen funzen.

    Eine weitere virtuelle Platte wäre als Notlösung die letzte Option. Meine Idee war es, durch den Mount die VM-Ware klein zu halten und die Daten auszulagern. Ansonsten bekomme ich Probleme, wenn z.B. die neue Platte wieder voll ist ...

    Gruß und Dank,
    Chris

  4. #4
    Open-Xchange Avatar von cane
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.657
    Eine weitere virtuelle Platte wäre als Notlösung die letzte Option.
    Warum vergrößerst Du die VMware nicht einfach?
    Ansonsten ist das Anlegen und mounten einer zweiten virtuellen Disk aber auch okay.

    mfg
    cane
    Es existiert kein Patch für die menschliche Dummheit.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    107
    Wie kann ich denn die VM "einfach" vergrößern? Ich dachte, die einzige Erweiterungsmöglichkeit besteht darin, weitere Platten reinzuhängen ... (Ich verwende den VM-Ware Player).

    Vielen Dank!!
    Chris

  6. #6
    LPIC-3, CCNP, JNCIS-SP Avatar von OliverH
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Kevelaer
    Beiträge
    170
    Schau dir mal den VMware Server 2.0 an.
    Der ist auch gratis zu haben und kann auch neue Maschinen erstellen usw.
    o
    L_
    OL

    "This is Schäuble. Copy Schäuble to help him on the way to the Überwachungsstaat."

  7. #7
    Open-Xchange Avatar von cane
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.657
    Wie kann ich denn die VM "einfach" vergrößern?
    Virtuelle Disk vergrößern, dann Filesystem resizen.
    Google weiß wie's genau geht.

    mfg
    cane
    Es existiert kein Patch für die menschliche Dummheit.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2002
    Beiträge
    107
    Nagut, danke

    ... aber das löst ja immernoch nicht das Ursprungsproblem. Also wenn da noch jemand eine Idee hat, wäre ich sehr glücklich

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Dettenhausen
    Beiträge
    20.427
    poste mal die komplette entsprechende Konfig (mount-Options, FS-Rechte, ...), den exakten alter table Befehl, alle beteiligten Versionen und die Festplattenbelegungen der einzelnen Systeme.
    Ich bin root - ich darf das.

Ähnliche Themen

  1. MySQL 5.0.11 + phpMyAdmin Problem
    Von Healthmaster im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.08.05, 23:37
  2. Problem mit Apache 2 + MySQL
    Von ASrock_USer im Forum Linux als Server
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.05, 13:33
  3. Problem mit PHP und MySQL
    Von T0n4us im Forum Linux als Server
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.04, 13:25
  4. mySQL =(
    Von uTaNG im Forum Linux als Server
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.03, 15:57
  5. Problem mit MySQL 4.0.12 Installation
    Von Blackice im Forum Linux als Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.03, 14:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •