Anzeige:
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Prob mit mount.cifs unter opensuse10.2

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    120

    Question Prob mit mount.cifs unter opensuse10.2

    Hi,
    habe opensuse10.2 installiert.
    Nun versuche ich mein Festplatte, die hier im LAN hängt wie folgt zu mounten:

    mount.cifs //192.168.1.39/extern /home/chr/mp3 -o user=chr

    Als Fehlermeldung erhalte ich: mount error 20 = Not a directory
    Der Ordner existiert aber.

    Ich habe auch
    mount.cifs //192.168.1.39/extern/mp3 /home/chr/mp3 -o user=chr
    versucht. mp3 ist ein Unterordner von extern und existiert ebenfalls
    Dann heißt es: mount error 5 = Input/output error


    Über smb:/ habe ich vom Konqueror aus schreibzugriff beide Ordner.
    mount -t smbfs kommt leider nicht in Frage, da das beim aktuellen Kernel (2.6.18.8-0.5) nimmer verfügbar ist.

  2. #2
    Shell-User Avatar von zyrusthc
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    http://www.thale.de
    Beiträge
    6.323
    extern ist kein Ordner"Verzeichnis" sondern der Freigabename!
    Heisst deine Freigabe auch "extern"?

    Greeez Oli
    Notebook: Lenovo Z570 CoreI7
    Workstation: Core2Quad Q6700 - ASUS P5WDG2-WS Pro - 8800GT - 4GB-DDR2/800 - 4x500GB=RAID1 - 120GB SSD - Innovatek Wakü - 27Widescreen/AcerTFT
    Server: IBM X345 + Netfinity 5000

    http://zyrusthc-linux.no-ip.org

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    120
    extern heißt sowohl die freigabe wie auch der ordner

    cu

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    1.366
    Ich würde mal die Schreibweise penibelst überprüfen, bzw. schauen, wie es im Konqueror erscheint. Mit CIFS musste ich auch die Erfahrung machen, dass in einer eingerichteten Domain mit `... -o uid=xxx,domain=MeineDomain` der mount ohne Fehler läuft; ohne domain= erhält man eine kryptische Fehlermeldung...

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    120
    danke für den Tipp. Das hab ich versucht, hat aber auch nicht geklappt.

    Ich hab jetzt gelesen, dass mount.cifs kein win98 und win2000 unterstützt.
    Habe leider grad nimmer den Link zur Hand.
    Es soll aber noch implementiert werden. Ich gehe im Moment davon aus, daß meine Festplatte im LAN auf Win98-Basis arbeitet und der Fehler daran liegt.

    Habe jetzt die Platte via USB angeschlossen und ne Freigabe vom PC aus erstellt.

    Aber danke

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    1.366
    Hm, einer hier im Forum erwähnte mal, dass CIFS im Win seit Win98 dabei ist.
    Hast du dir mal die `man mount.cifs` angesehen? - da gibts es mehrere Optionen, die eine wäre für dich besonders nützlich:
    Code:
    mount -t cifs //server/share /mnt --verbose -o user=username

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    120
    das spuckt nur das aus:

    mount error 5 = Input/output error
    und noch den hinweis, man solle in der man-page nachschlagen. aber da steht nix dazu drin, was die fehler heißen.

Ähnliche Themen

  1. prob mit dyndns
    Von nIght im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.04, 19:39
  2. Prob mit xmule ... und dann "CLOSED"
    Von Casker im Forum Anwendungen Allgemein, Software
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.03, 16:53
  3. Gericom und nic prob.
    Von winston im Forum Mobiles Linux, Notebook, PDA
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.03, 22:56
  4. Kernel Prob
    Von Blackfankie im Forum Kompilieren von Kernel und Sourcen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.03, 17:44
  5. Prob mit Mainboard BIOSTAR M6VBE unter Linux
    Von Blackfankie im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.03, 19:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •