Anzeige:
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Problem mit USB-Kabel

  1. #1
    Debianliebhaber
    Registriert seit
    Jun 2003
    Ort
    zu Hause, wo denn sonst ?!
    Beiträge
    1.024

    Problem mit USB-Kabel

    Moin!

    Ich habe eine DVB-T-Box (USB) die extrem viel Strom frisst, USB2 benötigt und ein Thinkpad T21 was nur USB 1.1 hat.
    Also kaufe ich mir eine USB2-PCMCIA-Karte.
    Diese liefert aber nicht genügend Strom über den PCMCIA-Bus für die Box.
    Also klau ich mir - naiv wie ich bin - ein USB-Verlängerungskabel, schneide es durch, löte RX und TX wieder zusammen (ja, das war unklug, i know), klemme + und - die vom usb-port kommen ab und löte an die beiden anderen Kabel (+ / -) die zur USB-Buchse führen ein 1A-5V-Netzteil an (es sind genau 5,03V - auch unter Last, entspricht also den Specs.).
    Jede der vier Adern mit Klebeband isoliert, Alufolie rumgewickelt, welche die beiden Abschirmungen wieder verbinden soll und nen Schrumpfschlauch rum.
    AAAABER: Es funktioniert nicht. Das Endgerät (Testobjekt ist ein USB-Stick) bekommt Strom (vom externen netzteil denn es leuchtet), aber dmesg zeigt nix an. Nochmal alles durchgmessen, auch geguckt ob irgend eine Ader eine verbindung mit einer Ader der Buchse hat, die nicht existieren soll, geguckt, ob irgendeine Verbindung von Abschirmung zu einer der Adern existiert - nix - alles richtig.
    Ich habe es schichtweise (isolierung, alufolie, isolierung) so wieder "zusammengebaut" wie es ursprünglich war.

    Jetzt die Frage: Warum geht es nicht?

    Vielen Dank,

    d@tenmaulwurf

    Nachtrag: Hab noch n Bluetooth-Stick rangehangen. Wenn das Kabel nicht im USB-Port vom Rechner ist leuchtet Power / Bluetooth (da hier ja jetzt nur 5V dranhängen vom Netzteil). Wenn ich das Kabel nun in den USB-port stecke blinkt die blaue Bluetooth-Lampe als wärs in Bereitschaft. dmesg zeigt trotzdem nix an.

    Nachtrag2: Idee dass der USB-port auf Last wartet. Habe an die abgeklemmten Kabel (+ / -) vom USB-Port am rechner eine Glühlampe gehängt - sie leuchtet schön hell - der bluetooth-stick blinkt/leuchtet auch schön.
    dmesg zeigt immernoch nix an.
    Geändert von d@tenmaulwurf (05.10.06 um 16:47 Uhr)
    1)alice iBook 12" G4 2)bob RaW 3)sam XBOX 4)foo NSLU2/Server(1) 5)bar Thinkpad T21/Server(2) 6)doh Thinclient 7)kim1 WGT634U 8)kim2 WL500G 9)kim3 WGT634U 10)amy Produktivserver im RZ 11)yui Produktivserver (2) im RZ 12)kaja wlan-Handy

  2. #2
    Moderat0r Avatar von geronet
    Registriert seit
    May 2001
    Ort
    Grainau
    Beiträge
    6.095
    Entweder du hast die zwei Datenpaar-Adern falschrum dran oder irgendwas ist defekt. Du kannst dir ja mal die USB-Spezifikation durchlesen, ob das so überhaupt hinhauen kann. Fehlt da vielleicht ein Massebezug zwischen Minus und dem Minus bzw. Gehäuse des Rechners?

    Grüsse, Stefan
    Nur Puffin verleiht dir die Kraft und Ausdauer die du brauchst!

  3. #3
    Debianliebhaber
    Registriert seit
    Jun 2003
    Ort
    zu Hause, wo denn sonst ?!
    Beiträge
    1.024
    Habe jetzt nochma alles großzügig abgetrennt und von neuem angefangen, geguckt, dass alles korrekt ist.
    Auch die Nachmessung sagt, alles i.O.

    Das Selbe.

    Wenn ich jedoch meinen BT-Dongle mit dem Kabel an den nativen USB1.1Port stecke erhalte ich folgendes im dmesg im 1 sek.-Takt:

    "hub 1-0:1.0 connect-debounce failed, port 1 disabled"
    1)alice iBook 12" G4 2)bob RaW 3)sam XBOX 4)foo NSLU2/Server(1) 5)bar Thinkpad T21/Server(2) 6)doh Thinclient 7)kim1 WGT634U 8)kim2 WL500G 9)kim3 WGT634U 10)amy Produktivserver im RZ 11)yui Produktivserver (2) im RZ 12)kaja wlan-Handy

  4. #4
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.265
    Moin,

    wie geronet schon angedeutet hat, ist es zwingend notwendig, dass die Masseanschluesse (also der Minuspol der Spannungsversorgung) all deiner Kabelenden und deines externen Netzteils miteinander verbunden sind.

    Aber auch dann kanns sein, dass durch dein Flickwerk sich der Wellenwiderstand des USB-Kabels so veraendert hat, dass Reflexionen auftreten, die eine vernuenftige Verbindung unmoeglich machen.

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

Ähnliche Themen

  1. USB Scanner geht nimmer... Gentoo
    Von root_tux_linux im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.01.07, 17:47
  2. USB Probleme
    Von pfleidi85 im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.05, 23:28
  3. USB Kartenleser/Hub: usb-storage Devicescan Problem
    Von Skipper im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.05, 14:53
  4. Hama USB Card Reader 9 in 1 unter Suse 9.2
    Von rockpommel im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 04.05.05, 16:59
  5. Erkennung von USB
    Von h0nkX im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.08.04, 16:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •