Anzeige:
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 46 bis 55 von 55

Thema: Tutorial zum Parallelport ...

  1. #46
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.263
    Moin,

    BD135 oder BD139 waeren so Hausnummern, die mir da einfallen. BC635 waer' vielleicht auch was, der ist mechanisch kleiner, kann aber auch 1A schalten.
    Egal mit welchem Transistor, wenn du mit 3.4mA Basisstrom 0.5A Collectorstrom schalten willst, wirds eng, denn keiner der o.g. Typen hat eine Stromverstaerkung von 0.5/3.4e-3 ~ 150. Der BC635 hat bei 0.5A Collectorstrom noch ca. 70, die BDs irgendwas >25. D.h. dann muesstest du mit 2 Transistoren, z.b. in Darlingtonschaltung arbeiten oder gleich irgendwelche Darlingtontypen verwenden, halt ich aber fuer Overkill.

    Die Verlustleistung von 6W ist auch zu hoch gegriffen. Idealerweise verbraet ein Schalttransistor niemals Leistung, denn er ist entweder gesperrt Uce=12V, I=0 -> P=0W oder leitet Uce=~0V, I=0.5A -> P=0W . Worstcase in diesem Fall waere, wenn am Transistor irgendwie genau 6V abfallen wuerden, das wuerde dann zu einem Strom von 0.25A und damit zu einer Verlustleistung im Transistor von 1.5W fuehren. Kann aber eigentlich nicht passieren, wenn die Transistoren digital angesteuert werden.

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  2. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von derguteweka Beitrag anzeigen
    Worstcase in diesem Fall waere, wenn am Transistor irgendwie genau 6V abfallen wuerden, das wuerde dann zu einem Strom von 0.25A und damit zu einer Verlustleistung im Transistor von 1.5W fuehren. Kann aber eigentlich nicht passieren, wenn die Transistoren digital angesteuert werden.

    Gruss
    WK
    hm, aber genau das passiert bei mir leider, hab den bc550, bin mit dem GND vom LPT auf den Collector und mit einem DataPin auf die Basis. Nun fallen am Transistor 4,74V ab und es fließt ein Strom von 0,247A.

  3. #48
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.263
    Moin,

    Zitat Zitat von misrax Beitrag anzeigen
    ...hab den bc550, bin mit dem GND vom LPT auf den Collector und mit einem DataPin auf die Basis.
    Das klingt so, als haettest du den Transistor irgendwie falschrum angeschlossen. GND vom LPT sollte am Emitter haengen, der DataPin ueber einen Vorwiderstand an der Basis. Am Collector haengt dann das Relais (und die Freilaufdiode). Dein Schaltplan ist nicht so das Gelbe vom Ei, guck dir doch mal ein paar der ca. zwoelfunddreissigtausend Anleitungen/Schaltbilder an, die du findest, wenn du nach Parallelport und Relais googelst.

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  4. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    10
    also der bc550 ist ein npn-transistor, und wenn ich den GND vom LPT auf den Collector lege und den DataPin auf die Basis, den Minuspol vom Netzteil auf den Collector und einen Pol des Verbrauchers auf den Emitter lege, dazu den anderen Pol des Vorbrauchers an den Pluspol des Netzteils, leuchtet mein kleines Lämpchen (hier: Verbraucher)
    aber ich werds mal umdrehen, und schauen, was dann passiert.
    bei 9Cent kann man das Risiko eingehen^^

  5. #50
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.263
    Moin,

    Du kannst dir auch mit 'ner Kaffeemaschine heisse Wuerstchen machen, aber du wirst wohl kaum in einem Kochbuch das als Empfehlung finden. Genauso kannst du auch bei einem Transistor Emitter und Collector einfach vertauschen, die Schaltung kann danach auch irgendwie halblebig funktionieren. Aber die Stromverstaerkung von einem so betriebenen Transistor ist natuerlich weitaus geringer, als in der "richtigen" Betriebsart.
    Elektrisch kaputt gehen kann ein Bipolartransistor ausschliesslich durch eine zu hohe Verlustleistung - wie, zwischen welchen Halbleiterschichten und ob in Sperr- oder Durchlassrichtung die zustandekommt, ist voellig egal. Wenn das aber nicht passiert, kann der Transistor auch nicht sterben. Ganz simpel...
    Sorgen solltest du dir hoechstens um deinen Parallelport machen, denn da wirds teurer, wenn der mal stirbt

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  6. #51
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    10
    so, wollt noch mal eben sagen, dass es nun hinhaut.
    hab den transistor gedreht und nun klappts mit dem 1kOhm Widerstand vor der Basis wunderbar. es fließt ein strom von <4mA!
    Hab jetzt an Emitter und Collector ein Print-Relais gelegt, das mit 12V bei 35mA schaltet. Funktioniert auch wunderbar, einzige Problem ist, dass wenn keine Spannung an der Basis anliegt, trotzdem irgendein "Leckstrom" Fließt, und somit das Relais leicht am "zisseln" ist, sprich es liegt am Relais immernoch eine Spannung von ca. 2,7V an.

  7. #52
    Benutzter Registrierer
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    2.263
    Moin,

    Zitat Zitat von misrax Beitrag anzeigen
    ...einzige Problem ist, dass wenn keine Spannung an der Basis anliegt, trotzdem irgendein "Leckstrom" Fließt, und somit das Relais leicht am "zisseln" ist, sprich es liegt am Relais immernoch eine Spannung von ca. 2,7V an.
    Dagegen hilft ein Widerstand von vielleicht 1K - 10K (ausprobieren, oder messen+rechnen) parallel zur Basis-Emitterstrecke. Zusammen mit dem 1K Basisvorwiderstand wird damit ein Spannungsteiler gebildet, der die minimale Eingangsspannung, die noetig ist, um den Transistor aufzusteuern, hochsetzt. Anscheinend ist das Low des Printerports recht nah' an 0.7V, da kann das passieren...

    Gruss
    WK
    Das ist aber zu viel zum Lesen und ich will, dass er einfach kompeliert!

  8. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    10
    ob mans glaubt oder nicht: es läuft 100%ig!
    hab den transistor wieder umgedreht, und siehe da: kein "Leckstrom". Ist ja ein npn-transistor, deshalb hatte er davor etwas spannung durchgelassen, obwohl die basis abgeklemmt war.
    An der Basis liegt nun eine Spannung von 0,81V mit einem Strom von 3,51mA an. Schaltet durch und die dicken Lampen am Relais leuchten

    vielen dank für die hilfe.

    greets
    Marcel

  9. #54
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    18

    Question PC-Relaiskarte K8 Parallelport von ww.Pollin.de Relais tauschen

    Hallo,

    ich möchte mir so eine PC-Relaiskarte K8 Parallelport von ww.Pollin.de kaufen.

    Jetzt habe ich eine Frage zu den Relais.
    Sind das:
    - Schließer
    - Öffner
    - Wechsler
    ?
    Wenn ich das richtig sehe benötige ich Öffner-Relais, um eine Lampe immer am leuchten zu halten auch wenn die Karte vom PC getrennt oder der PC aus ist, richtig?

    Die Lampe soll immer leuchten, bis auf dann wenn am PC der Befehl gegeben wird die Lampe auszuschalten und so das Relais öffnet.

    Daher meine Frage ob ein Öffner-Relais das richtige für diesen Zweck sei?

    Wenn dort ein Schließer-Relais drin ist (was ich stark vermute) könnte das doch sicherlich durch ein Öffner-Relais ausgetauscht werden oder?

    Wenn ja was für ein Relais würde den passen (mechanisch (Kontakte usw.) und elektrisch (Spannung, Strom)) wenn ich das Schließer-Relais gegen ein Öffner Relais austauschen möchte?

    Ich würde die Öffner-Relais den bei www.Reichelt.de oder www.Conrad.de (wenn möglich eine Bestellnummer mit angeben) bestellen wollen, oder gibt es noch andere gute Versandhäuser.

    Wenn es keine entsprechenden Öffner-Relais gibt sollte sich doch eventuell ein Wechsler (ist ja ein Öffner und Schließer-Relais in einem?) verwenden lassen oder?

    Danke für eure Hilfe.

  10. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    10
    kann man diese Schaltung eigentlich auch mit Optokopplern anstatt von Transistoren realisieren?
    Ist glaube besser, wenn der Paraport galvanisch von der Relais-Karte getrennt ist.

    Habe da einen Optokoppler von "Everlight" (EL 817) im Visier.

Ähnliche Themen

  1. Kein Parallelport unter Cups/Kernel-2.6.8
    Von DERRICHTER im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.04, 16:01
  2. Bluetooth und Motorola v525 Tutorial
    Von City][Sepp im Forum Tipps und Tricks
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.04, 14:54
  3. Laptop - Ethernet (Parallelport) - Kernel 2.4.18
    Von comrad im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.02, 10:06
  4. parallelport
    Von Linuxexplorer im Forum System installieren und konfigurieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.02, 11:29
  5. Vernünftiges Firewall Tutorial für IPTables
    Von Catonga im Forum Linux als Server
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.08.01, 17:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •