Anzeige:
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Mixer per Konsole steuern?

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    1.856

    Mixer per Konsole steuern?

    Hallo,
    gibt es eine möglickeit den Sound per Script zu stellen?
    Also nur lauter/leiser für bestimmte Kanäle.

    Sowas wie:
    mixer -channel pcm +1

    Oder so eben in der art... Ich hoffe ihr wisst was ich meine und könnt mir helfen - ich habe nichts gefunden - weiß auch garnicht so recht nach welchen Stichpunkten man da am besten sucht :|

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    1.856
    So, hab jetzt das Programm "hmix" gefunden, nur leider kann ich damit zwar ein paar Kannäle lauter und leiser stellen, nur den Kannal Video nicht :| und den brauch ich gerade...

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    1.856
    So, auch beim Programm "pcp_volume" - welches ich noch gefunden habe - gibt es das gleiche Problem - der Kanal video existiert nicht!
    Auch wenn ich ihn nachträglich reinprogrammieren will geht es nicht - es lässt sich nicht mehr kompilieren.

    Beide Programme greifen auf "/usr/src/linux-2.4.21-99/include/linux/soundcard.h", dort gibt es alle möglichen Sound-Kanäle, nur eben Video nicht. Ich versteh das einfach nicht.

    Bei kaMix heißt es eindeutig "video" - genauso auch bei alsamixer(-gui).
    Kann es sein das das nur so ein pseudo-name ist? Und das teil vollkommen anders heißt?

    Rat wäre hier wirklich wünschenswert. Ich möcht hier nicht der einzige Poster sein

  4. #4
    Moderator Avatar von taylor
    Registriert seit
    Dec 2000
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.618
    Mal 'aumix' genommen? Der ist doch ansich "Standard".
    Debian GNU/Linux Sid, KDE, Kernel 2.6.10-as6, XFS - Richtig Fragen stellen

    Besucht uns im IRC auf irc.linuxforen.de in #linuxforen.de

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    1.856
    Zitat Zitat von taylor
    Mal 'aumix' genommen? Der ist doch ansich "Standard".
    Ohh, cool.
    Aber hier mal ein Auszug aus "man":

    OPTIONS
    CHANNEL OPTIONS
    -v main volume
    -b bass
    -c CD
    -i line in
    -l line
    -m microphone
    -o line out
    -p PC speaker
    -s synthesizer
    -t treble
    -w PCM
    -x imix
    -1 line 1
    -2 line 2
    -3 line 3
    Nunja, aber nun frag ich mich: "Wo ist den Video?".
    Auch hier gibt es dies anscheinend nicht. Wenn ich nur "aumix" eintippe kommt ja dieses Konsolen UI. Ja, da gibt es dann Video. Ich kann es auch regeln.
    Aber nicht über die Abfrage... Also diese - man wie heißt den sowas? - na eben das man das im Script verweden kann - [programm] --[option] etc. Da gehts wieder nicht...

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    1.856
    Mhh - ich will jetzt nicht schon wieder ein Thread aufmachen - deswegn poste ich das mal hier - auch in der Hoffnung das mir bei beiden Fragen wer helfen kann!

    Ich wollte mal wissen wie ich in der Bash eine Zufallszahl erzeugen kann.
    Ich weiß ja, das die Variable "RANDOM" eine Zufallszahl ist.
    Ich wollte jetzt aber eine Zahl selber bestimmen - also den Bereich - von mir aus von 1 bis 10. Bei RANDOM kann das ja nen riesen zahl sein.
    Kann mir da wenigstens wer helfen?

  7. #7
    /dev/reg/linuxuser/311619
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von JDieskau
    Nunja, aber nun frag ich mich: "Wo ist den Video?".
    uufe in der console aumix -I auf
    ich hab dann den channel "video" in der übersicht.

    danach dei werte saven und aumix immer aus der gesicherten cfg neu aufrufen.

    genau das tool hab ich gesucht
    ohne alsa, erlaubt mir den input gain automatisch hochzuschrauben - kewl
    Fehler: Falscher oder fehlender Kaffee. Anwender angehalten.

  8. #8
    komplett "ausgebleicht" Avatar von Der Gestreifte
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    904**
    Beiträge
    3.247
    Zitat Zitat von JDieskau
    Ich weiß ja, das die Variable "RANDOM" eine Zufallszahl ist.
    Ich wollte jetzt aber eine Zahl selber bestimmen - also den Bereich - von mir aus von 1 bis 10. Bei RANDOM kann das ja nen riesen zahl sein.
    Kann mir da wenigstens wer helfen?
    Ja, als Denkanstoss, weil Das sicher (mit "bc" (bin aber zu faul in die man zu gucken) oder mit Mudolo-Division und geschickt gewähltem Teiler) eleganter geht:
    Code:
    MY_RAND=11; while [ $MY_RAND -gt 10 ] ; do  MY_RAND=$(($RANDOM / 3000 )); done
    Warum kam es zu dem Problem?
    Welche Programme sind an dem Geschehen beteiligt?
    Was ist der Wortlaut der Fehlermeldungen?
    Wie heisst Deine Distribution?
    Warten Sie auf Rückfragen der Rettungsleitstelle.

  9. #9
    :) Hijacker Avatar von peschmae
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Bern
    Beiträge
    2.681
    RANDOM geht von 0 bis 32767 wie sichs für einen anständigen 2 byte grossen Integer gehört.

    http://www.tldp.org/LDP/abs/html/randomvar.html#EX21

    MfG Peschmä
    Debian Sid User

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •