Anzeige:
Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 272

Thema: FAQ: Vor-/Nachteile + Eigenheiten bekannter Linux Distributionen

  1. #16
    derbe pro
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    269
    Hallo flashbeast

    Original geschrieben von flashbeast
    ich würde es begrüßen, die versionsnummer der distribution hinzuzufügen, oder extra zu der distribution eine kurze übersicht über die änderungen der einzelnen versionen beizulegen...
    Ich dachte bei der Liste ja hauptsächlich an Anfänger, und die greifen ja meist zur aktuellsten Version. Außerdem versuche ich das Ganze so kurz wie möglich zu halten, damit es halt eine "Schnellübersicht" bleibt.
    Das einzige, was bei uns klappt, sind die Türen ;)

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.283
    Original geschrieben von peschmae
    Das schwankt für mich wegen der Klammer zwischen = und - und gehört imo nicht unter + hin. Schliesslich ist das bei den meisten anderen relevanten Distributionen eine Selbstverständlichkeit (Debian, Gentoo, FreeBSD, Redhat, Mandrake ...) - oder irre ich mich da? (Hab die Lizenzen von Redhat und Mandrake noch nie studiert...)
    Hmm...wenn's bei Mandrake und Red Hat erlaubt ist, würd ich's ganz rausnehmen. Mit Debian, Gentoo und FreeBSD ist das sowieso anders, die verkaufen ja keine boxed Versions. Okay, Red Hat macht das auch nicht mehr, also müsste man stattdessen Fedora aufnehmen aber das wäre dann in der Kategorie Debian, Gentoo und FreeBSD weil es ebenso 100%ig user-supported ist.

    Aber eigentlich dachte ich das wäre was besonderes bei SuSE und bei Mandrake/Red Hat boxes wäre es verboten. Naja, bis hier Klarheit herscht, finde ich's gut dass pinglord es mit -> gekennzeichnet hat
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  3. #18
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Apr 2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.489
    Original geschrieben von pinglord
    @Hanky: ich habe deinen Text der Übersichtlichkeit halber zusammengefasst wie die anderen, um ihn in o.g. Liste zu bekommen! Sag ob's ok so ist!

    Ich habe alle Einträge jetzt in den Startpost übernommen.

    -> Wenn ihr mit manchen Einträgen nicht konform geht oder noch wichtige Aspekte einer Distri vermisst, dann diskutiert hier drüber.

    ps.: Redhat/Fedora fehlt noch.
    Jop, geht in Ordnung

    An die anderen Slackwarenutzer - falls ihr irgendwas zu verbessern habt etc. dann sagt Bescheid, vielleicht hab ich ja was vergessen oder es gibt sonst irgendetwas zu kritisieren / verbessern.

    -hanky-
    85.214.20.141 - Anti-Zensur-DNS-Server (FoeBuD)
    "Die Nicht-Lösung eines nicht existierenden Problems" - Ron Gonggrijp über Wahlmaschinen

  4. #19
    insensitive clod
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    164
    Die permantente Erwähnung dessen das Slackware eine der ältesten Distributionen ist, gehört auch zu Debian (auch seit 1993 )
    "Das Problem an der Eleganz ist, dass man hart arbeiten muss um sie zu erreichen und das man eine gute Bildung braucht um sie zu erkennen" -- E. W. Dijkstra

  5. #20
    Mod. FAQ/Howto/Emulation
    Registriert seit
    Sep 2000
    Beiträge
    17.046
    Übersichtlich ist hier gar nichts mehr. Durch die Diskutiererei in diesem Thread wird das ganze absolut unübersichtlich. Mein Vorschlag: gfc hat sowas mal angefangen im Howto Bereich. Man könnte die passenden Beiträge aus diesem Thread da reinpacken und dann hier alles löschen.
    Geändert von stefan.becker (14.01.04 um 23:06 Uhr)

  6. #21
    Effizienzüberwacher Avatar von flashbeast
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Neuss (NRW) - da wo's immer schlechtes Wetter gibt
    Beiträge
    3.241
    Original geschrieben von pinglord
    Ich dachte bei der Liste ja hauptsächlich an Anfänger, und die greifen ja meist zur aktuellsten Version. Außerdem versuche ich das Ganze so kurz wie möglich zu halten, damit es halt eine "Schnellübersicht" bleibt.
    ja natürlich, nur sind die distributionen von version zu version manchmal sehr verschieden, einige punkte (ob bonus oder malus) kommen hinzu/fallen weg, und da müsste der thread auch gepflegt werden, d.h. die übersicht mit dem erscheinen auch aktualisiert werden.

    Original geschrieben von stefan.becker
    Übersichtlich ist hier gar nichts mehr. Durch die Diskutiererei in diesem Thread wird das ganze absolut unübersichtlich. Mein Vorschlag: gfc hat sowas mal angefangen im Howto Bereich. Man könnte die passenden Beiträge aus diesem Thread da reinpacken und dann hier alles löschen.
    also das finde ich nun aber gar nicht. pinglord hat doch schön brav den anfangspost aktualisiert
    nur müsste das permanent bei neuen sachen oder distributionen, die hinzukommen, ebenfalls geschehen (siehe oben). ich würde einfach vorschlagen, den thread in "kurze distributionsübersicht für einsteiger" oder so umzubenennen, und den diskussionsteil regelmäßig zu löschen, sobald eine distribution "zuende diskutiert" wurde.
    - be excellent to each other -
    Ubuntu 5.04_i386, e16.7.2 (cored drowned)
    it's the age of kernel panic
    neulich... | Elive | EVE - The second genesis for Mac & Linux Petition

  7. #22
    Gottesfreund
    Registriert seit
    Aug 2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    357
    Original geschrieben von flashbeast
    ich würde einfach vorschlagen, den thread in "kurze distributionsübersicht für einsteiger" oder so umzubenennen, und den diskussionsteil regelmäßig zu löschen, sobald eine distribution "zuende diskutiert" wurde.
    Naja, dann kann man im Zweifelsfall aber nicht mehr zurückblättern und die Diskussion nochmal angucken.
    Ich wäre eher für Aufsplittung - ein Thread, wo die Distributionsübersicht aktualisiert wird (und zwar nur vom Maintainer der Übersicht) und ein Thread, wo diskutiert wird.

  8. #23
    3,2,1,*BUMM* Avatar von Liberace
    Registriert seit
    Aug 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    753
    Das klingt sinnvoll.
    Gruss
    Liberace

  9. #24
    derbe pro
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    269
    Original geschrieben von flashbeast
    ja natürlich, nur sind die distributionen von version zu version manchmal sehr verschieden, einige punkte (ob bonus oder malus) kommen hinzu/fallen weg, und da müsste der thread auch gepflegt werden, d.h. die übersicht mit dem erscheinen auch aktualisiert werden.
    So war das gedacht! Darum steht jetzt auch bei den Distributionen wo ich die aktuelle Versionsnummer kenne (oder wo es eine gibt ), diese dahinter.

    Ob ihr den Thread aufsplittet oder nicht ist mir egal, ich dachte nur ein offener Thread ist schon wichtig, damit die Meinung von mehreren Leuten einfließen kann in die Übersicht.
    Das einzige, was bei uns klappt, sind die Türen ;)

  10. #25
    :) Hijacker Avatar von peschmae
    Registriert seit
    Mar 2002
    Ort
    Bern
    Beiträge
    2.681
    Gut bisher. Und kein Flame - das ist schon fast einzigartig. (Kann aber auch noch werden )

    Ich find den Debian-Abschnitt noch ein bisschen unübersichtlich. z.B. Unterüberschriften Fett (Sarge, Sid, Woody, alle) und Absätze dazwischen würden helfen

    MfG Peschmä
    Debian Sid User

  11. #26
    Headbanger Avatar von DarkSorcerer
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    3.440
    Links auf die jeweiligen Distro Seiten wären sinnvoll und bei Debian z.b. noch folgende:
    http://www.openoffice.de/linux/buch/
    http://channel.debian.de/faq/index.html
    Desktop: 2,2 GHz P4 | 2 GB RAM | GF 7600 | EMU10K1
    Läppi: Toshiba Satellite M30-642
    --> Ubuntu 7.04

  12. #27
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    431
    - kommt mit einigen Distributions-Eigenheiten und macht einiges "nicht-Standard"(2)
    - Support einer älteren Version läuft nach wenigen Jahren aus -> Upgradepflicht in professionellen Umgebungen,(1


    2 das ist Bei Red hat und Mandracke genauso Fast genauso ,gibt es bei lLinux überhaubt ein standert

    1 bitte erklär mir mal was du damit meinst !


    an sonsten seher gut
    seit 30.1.2003
    Registrierter User Nr.0 4127 860999
    Ich bin zu 90% Schwerbehindert, bitte zeigt ein wenig Nachsicht wegen meiner Rechtschreibung.
    Ach ja mein Motto dazu: meine Rechtschreibung ist schlimm, Windows ist schlimmer!

  13. #28
    Gottesfreund
    Registriert seit
    Aug 2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    357
    Original geschrieben von Jan-heiner
    2 das ist Bei Red hat und Mandracke genauso Fast genauso ,gibt es bei lLinux überhaubt ein standert
    Ja. z.B. den von mir bereits genannten Filesystem Hierarchy Standard.
    Ansonsten schau mal bei http://www.linuxbase.org/ vorbei.

    1 bitte erklär mir mal was du damit meinst !
    Das ist etwas, was für (nicht nur) kommerziellen Produkten normal ist: Man bekommt nicht unendlich lange Updates, Sicherheitspatches, Telefonsupport usw., sondern nur eine bestimmte Zeit lang.

  14. #29
    Registrierter Benutzer Avatar von ThorstenHirsch
    Registriert seit
    Nov 2002
    Beiträge
    6.283
    Genau. Und die Dämonsache mit dem rc davor ist z.B. auch nich normal.

    Der nicht unendlich lange Support ist eigentlich überall gegeben, aber bei SuSE find ich den doch ein bisschen extrem kurz. 7.2 wird schon nicht mehr unterstützt. Debian Potato andererseits aber schon - und wie uralt ist das bitteschön schon?!
    Okay, das liegt halt an den sehr unterschiedlichen Releasezeiten (SuSE will alle halbe Jahre ein neues Release rausbringen), und wenn man eine Version überspringt raten die sogar von einem Upgrade ab, sondern empfehlen eine komplette Neuinstallation! Also damit bin ich nicht sehr zufrieden.

    Gruß,
    Thorsten
    ¡Nuestro amigo... el Computador!

  15. #30
    derbe pro
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    269
    Original geschrieben von Jan-heiner
    - kommt mit einigen Distributions-Eigenheiten und macht einiges "nicht-Standard"(2)

    2 das ist Bei Red hat und Mandracke genauso Fast genauso ,gibt es bei lLinux überhaubt ein standert
    Nein bei Mandrake gerade nicht. Du kannst über die Software Auswahl Option "LSB System" schon mal ein System mit allen Programmen, die die Linux Standard Group empfiehlt (vorschreibt), installieren.

    Obendrein wird sich an den File System Hirarchy Standard gehalten (als ich noch SuSE hatte, glaub Version 7.0, war dem dort NICHT so!), und du kannst problemlos per Hand Config Änderungen vornehmen, diese werden von den Mandrake Tools idR einwandfrei respektiert.

    Und in Mandrake 9.2 haben sich die "Mandrake Spielchen" noch mal deutlich verringert, das System macht auf mich jetzt einen sehr sauberen und noch übersichtlichen Eindruck.
    Das einzige, was bei uns klappt, sind die Türen ;)

Ähnliche Themen

  1. Funny Linux (Einzeiler, Bilder, Sprüche)
    Von stokedfish im Forum Linux Allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 09.11.09, 20:54
  2. suse 9.2 hängt mit USB stick
    Von zaunmayrchris im Forum stationäre Hardware
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.10.05, 17:44
  3. Probleme mit "Wine, Suse9.3, Ati 9700"
    Von celine im Forum Emulatoren für Spiele
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.06.05, 10:16
  4. Abbruch der Internetverbindung
    Von Coolzero im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 12:26
  5. HILFE!! ISDN-Anschluß mit AVM Fritzcard PCI
    Von im Forum Anbindung an die Aussenwelt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.00, 23:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •